6 natürliche Produkte zur Behandlung von Fußpilz

· 17 Dezember, 2017
Wir stellen dir heute sehr effektive Hausmittel gegen Fußpilz vor, die du einfach anwenden kannst.

Die Behandlung von Fußpilz ist sehr wichtig, um Komplikationen und die Ausbreitung der Infektion zu verhindern.

Unzureichende Hygiene und das feucht-warme Milieu machen die Füße besonders empfindlich für Pilzinfektionen, die sich insbesondere zwischen den Zehen, jedoch auch am Fußballen ausbreiten. 

Trotz einer erfolgreichen Behandlung von Fußpilz kann dieser erneut auftreten, wenn nicht die entsprechenden Vorsorgemaßnahmen getroffen werden. Die Infektion kann sich auch auf die Nägel ausbreiten (Onychomykose), wenn keine Behandlung eingeleitet wird.

Fußpilz ist sehr ansteckend und kann über direkten oder indirketen Kontakt beispielsweise in folgenden Situationen übertragen werden:

  • Teilen von Handtüchern oder Schuhen,
  • Dusche im Fitnessstudio,
  • Barfußgehen in einem öffentlichen Schwimmbad.

Die Symptome von Fußpilz

Bei Fußpilz können folgende Beschwerden auftreten:

  • gerötete Haut
  • Brennen oder Jucken
  • schlechter Geruch
  • Bläschen, die platzen können
  • Farbveränderungen der Haut (weißliche Flecken)
  • Risse
  • Veränderungen an den Fußnägeln

Lies auch: 10 Heilmittel gegen Schwielen und Blasen

Ursachen für die Entstehung von Fußpilz

Sportler oder Menschen, die den ganzen Tag über Sportschuhe tragen haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, an Fußpilz zu erkranken.

Die Pilze fühlen sich in einem feucht-warmen Milieu ganz besonders wohl. Deshalb ist das Risiko für Fußpilz am größten wenn

  • man geschlossene Schuhe oder Socken trägt, welche die Feuchtigkeit nicht aufnehmen,
  • man die Füße nicht richtig abtrocknet,
  • die Füße stark schwitzen,
  • man viel Sport treibt oder
  • wenn kleine Verletzungen an den Nägeln oder der Fußhaut entstehen.

Natürliche Heilmittel zur Behandlung von Fußpilz

Zur Behandlung von Fußpilz kann man zum Beispiel Aloe vera oder Naturjoghurt nutzen, doch es gibt auch andere Möglichkeiten, die wir dir anschließend vorstellen.

Apfelessig zur Behandlung von Fußpilz

Apfelessig zur Behandlung von Fußpilz

Zutaten

  • 2 Liter Wasser
  • 2 Tassen Apfelessig (500 ml)

Wie geht man vor?

  • Zunächst das Wasser auf eine angenehme Temperatur ewärmen und dann den Apfelessig hinzufügen.
  • Die Füße in dieser Mischung baden bis das Essigwasser abkühlt.
  • Anschließend die Füße mit einem Handtuch abtrocknen, das dann nicht mehr verwendet, sondern gewaschen werden sollte.

Natron zur Behandlung von Fußpilz

Zutaten

  • 2 Löffel Wasser (20 ml)
  • 1 Löffel Natron (10 g)

Wie geht man vor?

  • Wasser und Natron vermischen bis eine Paste entsteht. Diese auf die betroffenen Stellen am Fuß auftragen und wirken lassen.
  • Anschließend gründlich abspülen und den Bereich sorgfältig abtrocknen.

Tee mir Ingwer zur Behandlung von Fußpilz

Tee mir Ingwer zur Behandlung von Fußpilz

Zutaten

  • 3 Löffel mit frischem Ingwer (30 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Wie geht man vor?

  • Das Wasser zum Kochen bringen und dann den Ingwer hinzugeben.
  • Köcheln lassen und dann vom Herd nehmen. Lasse den Ingwer noch ziehen bis die Flüssigkeit abkühlt.
  • Mit einem Wattepad auf die betroffenen Stellen 2-mal pro Tag auftragen.

Wir empfehlen auch folgenden Artikel: Drink aus Kokosnuss, Ananas und Ingwer um Gewicht zu verlieren und Flüssigkeit auszuscheiden

Knoblauch zur Behandlung von Fußpilz

Knoblauch zur Behandlung von Fußpilz

Knoblauch hat viele verschiedene gesundheitliche Vorteile. Auch im Kampf gegen den Fußpilz ist die weiße Knolle von großem Nutzen.

Anschließend stellen wir verschiedene Anwendungen mit Knoblauch vor.

Knoblauchpaste, Mandelöl und Wegerich zur Behandlung von Fußpilz

Zutaten

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Mandelöl (15 g)
  • 2 Teelöffel frischen Wegerich (10 g)

Wie geht man vor?

  • Alle Zutaten mit einem Mörser zerstoßen bis eine homogene Paste entsteht.
  • Anschließend die Paste auf die pilzbefallenen Bereiche geben und die Füße mit einem Baumwolltuch oder einem Pflaster bedecken.
  • Mindestens eine Stunde wirken lassen und anschließend sorgfältig mit warmem Wasser abspülen.
  • Zum Schluss die Füße gut trocknen!

Knoblauch und Bienenhonig zur Behandlung von Fußpilz

Knoblauch und Bienenhonig zur Behandlung von Fußpilz

Knoblauch kann auch mit weiteren Zutaten, die ebenfalls sehr effektiv gegen Fußpilz wirken, kombiniert werden.

Zutaten

  • 1 fein gehackte oder gepresste Knoblauchzehe
  • 1 Löffel Bienenhonig (25 g)

Wie geht man vor?

  • Den gepressten Knoblauch mit dem Bienenhonig mischen (1:1) bis eine zähflüssige Paste entsteht.
  • Auf die betroffenen Bereiche am Fuß auftragen und 20 Minuten wirken lassen.

Noch ein effektives Mittel gegen Fußpilz

Auch dieses Hausmittel ist sehr effektiv:

Zutaten

  •  ½ Tasse Wodka (125 ml)
  • 5 – 6 geschälte Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel gemahlene Nelke (5 g)
  • 1 Teelöffel gemahlener Zimt (5 g)

Wie geht man vor?

  • Alle Zutaten vermischen und in einem verschließbaren Glasgefäß 15 bis 20 Tage an einem dunklen, kühlen Ort stehen lassen.
  • Das Gefäß jeden Tag schütteln, damit sich die Wirkstoffe lösen.
  • Für die Anwendung ein Wattepad mit der Mischung befeuchten, um diese auf die pilzbefallenen Stellen aufzutragen.