10 Tipps zum Abnehmen durch eine bessere Ernährung

4 Februar, 2019
Kann man an Gewicht verlieren, ohne Hunger leiden zu müssen? Der Schlüssel liegt in verschiedenen, einfachen Maßnahmen, die wir in diesem Beitrag genauer erklären. Damit kannst du abnehmen, ohne dafür große Opfer bringen zu müssen.

Wenn du zum Abnehmen nur die Kalorien zählst, erreichst du oft nicht die gewünschten Resultate, da andere Faktoren, die für eine Gewichtsreduzierung und die Gesundheit ebenso wichtig sind, nicht berücksichtigt werden.

Es macht einen großen Unterschied, ob du 100 Kalorien Äpfel oder 100 Kalorien Eis verzehrst, denn Äpfel beinhalten z.B. auch Ballaststoffe, die bei der Fettreduzierung und beim Abnehmen helfen.

In diesem Artikel findest du verschiedene Tipps zum Abnehmen, die du berücksichtigen solltest, wenn du auf gesunde Weise an Gewicht verlieren willst, ohne große Opfer zu bringen.

Tipps zum Abnehmen

Die Nahrungsmittel gut kauen

Die Verdauung beginnt im Mund, denn der Speichel enthält Enzyme, die beim Verdauungsprozess helfen. Je besser die Nahrungsmittel gekaut werden, umso besser werden sie aufgenommen und außerdem essen wir so weniger.

Lesetipp: Gewichtszunahme mit zunehmendem Alter verhindern

Es wurde bewiesen, dass der Hunger zwischen 15 und 20 Minuten anhält. Wenn du also langsam isst, wirst du nach dieser Zeit kein Bedürfnis mehr haben, mehr Nahrungsmittel zu verspeisen.

Fülle deinen Magen nicht zu sehr

Erziehe deinen Magen, er wird sich an deine Essgewohnheiten anpassen. Höre auf, sobald du satt bist, iss nicht einfach grundlos weiter.

Es ist nicht schwierig, sich anzugewöhnen, den Magen nicht ganz zu füllen und mit einem kleinen Hungergefühl aufhören zu essen. Wenn du es nicht gleich schaffst, kannst du als kleinen Trick nach dem Essen einen Verdauungstee trinken.

abnehmen

Mische nicht zu viele Nahrungsmittel

Die Kombination vieler verschiedener Nahrungsmittel bei einer Mahlzeit, wie z.B. bei Feierlichkeiten oft der Fall ist, ist einer der häufigsten Gründe für Übergewicht und Gesundheitsprobleme.

Auch wenn es immer Ausnahmen gibt, solltest du wenn möglich versuchen, bei jeder Mahlzeit pflanzliche Nahrungsmittel, Kohlenhydrate und Proteine zu essen.

Wähle Vollkornprodukte

Wähle Vollkornprodukte, auch wenn du anfangs nicht davon begeistert bist, wirst du dich an den Geschmack gewöhnen, nach einer Zeit werden sie dir vielleicht sogar besser schmecken. Sie beinhalten viele Vitamine und Mineralien sowie Ballaststoffe und wirken sättigend.

Iss nach der Mahlzeit keinen Nachtisch

Eine Nachspeise nach dem Essen erschwert die Verdauung und macht dicker als wenn du diese zwischendurch am Vormittag oder Nachmittag isst.

Auch Früchte werden als Nachtisch nicht empfohlen, da diese viel Zucker enthalten. Eine Ausnahme bilden Äpfel und Birnen, die gut nach dem Essen verzehrt werden können.

abnehmen-Apfel

Vorsicht beim Abendessen

Ein Sprichwort besagt, dass wir wie ein König frühstücken, wie ein Prinz essen und wie ein Armer abendessen sollen. So soll es auch sein, da dies dem täglichen Energieverbrauch entspricht.

Was man am Abend verzehrt, verbrennt man normalerweise nicht mehr, deshalb ist ein frühes, leichtes Abendessen empfehlenswert, am besten vor 20 Uhr.

Lesetipp: Wie dir Spirulina hilft, Gewicht zu verlieren

In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird gelehrt, dass Leber und Gallenblase in den frühen Morgenstunden arbeiten, deshalb sollte die Verdauung schon vorher abgeschlossen sein, damit sich diese Organe korrekt erholen können.

Was können wir zwischendurch essen?

Viele Personen haben zwischen den Mahlzeiten häufig Hunger, da ihr Stoffwechsel schnell funktioniert. Was kann man dann essen? Obst, Trockenfrüchte, Reis- sowie Maiskekse, natürliche Shakes, mit Agar-Agar hergestellte Gelees, pflanzliche Getränke usw.

Halte immer etwas bereit

Wir schlagen dir vor, immer etwas bereit zu halten, um nicht Gefahr zu laufen, unangebrachte Nahrungsmittel zu essen.

Es gibt sicher gesunde, leichte Snacks, die du gerne magst, wie etwa bestimmte Obstsorten. Versuche, immer einen dieser Snacks dabei zu haben. Du kannst auch einen Fruchtsalat oder einen Trockenfruchtriegel selbst herstellen.

Trinke viel Wasser

Sauberes Wasser reinigt unseren Organismus und füllt unseren Magen wenn wir Gelüste bekommen. Oft haben wir eigentlich nur Durst und unser Körper verwechselt das Signal.

Deshalb schlagen wir vor, immer ein Glas Wasser zu trinken, wenn du Lust auf eine Snack hast. Wenn du danach immer noch Hunger hast, kannst du eine gesunde, leichte Kleinigkeit essen.

Iss zu Hause

Zu Hause weist du immer, was du isst. Wenn du hingegen auswärts speist oder Fertiggerichte kaufst, ist es oft ungesundes, fettes Essen von schlechter Qualität.

Du kannst für mehrere Tage vorkochen und das Essen im Kühlschrank oder in der Tiefkühltruhe aufbewahren, damit du die Speisen mitnehmen kannst, wenn du auswärts essen musst.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Leonard John Matthews und n_sapiens

  • Makoundou, V., Habicht, F., Bobbioni-Harsch, E., Pataky, Z., & Golay, A. (2010). Lone term weight loss maintenance. Revue Medicale Suisse. https://doi.org/10.1093/ajcn/82.1.222S
  • Wing, R. R., & Hill, J. O. (2001). Successful weight loss maintenance. Annual Review of Nutrition. https://doi.org/10.1146/annurev.nutr.21.1.323