10 Anzeichen, die auf Brustkrebs hinweisen

· 18 September, 2015
Da eine frühzeitige Diagnose ausschlaggebend ist, um diese Krankheit zu heilen, ist es auch von großer Bedeutung, mögliche erste Anzeichen zu erkennen, die oft nicht beachtet werden.

Oft ignorieren wir die Zeichen, die uns der Körper gibt, um uns auf Probleme hinzuweisen. Du musst nicht gleich bei jedem Wehwehchen in Panik geraten, solltest jedoch auf deinen Körper hören. Erfahre heute, welche Anzeichen möglicherweise auf Brustkrebs hinweisen. 

Wie bekannt ist die Frühzeitige Erkennung von Brustkrebs grundlegend für eine erfolgreiche Behandlung. Doch die ersten Symptome werden oft ignoriert und in vielen Fällen wird die Krankheit erst in einer fortgeschrittenen Phase entdeckt.

Deshalb ist es für jede Frau wichtig, Anzeichen zu kennen, die auf Brustkrebs hinweisen könnten. Erfahre anschließend mehr darüber. 

Welche Anzeichen können auf Brustkrebs hinweisen?

Unerklärlicher Gewichtsverlust

Viele freuen sich, ein paar Kilos zu verlieren, doch ein unerklärlicher, scheinbar grundloser Gewichtsverlust kann besorgniserregend sein: Wenn jemand plötzlich 5 kg oder mehr abnimmt, könnte dies nämlich ein Hinweis auf Brustkrebs sein.

Müdigkeit

Müdigkeit kann auf Brustkrebs hinweisen

Das Gefühl von Müdigkeit nach einem anstrengenden Tag ist ganz normal.

Ein Risiko besteht jedoch dann, wenn sich diese Müdigkeit in einen chronischen Zustand verwandelt und auch dann nicht mehr verschwindet, wenn man sich ausreichend ausruht.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Ist Vorsorge gegen Brustkrebs möglich? 6 Tipps

Abnormale Blutungen

Ungewöhnliche Blutungen können ein Anzeichen für Brustkrebs oder auch andere Krankheiten darstellen. Bei Brustkrebs kommt es sehr häufig zu kleinen Blutungen an der Brustwarze.

Lasse dich in diesem Fall ärztlich untersuchen!

Knoten

Die meisten Knoten in der Brust sind gutartig, trotzdem müssen sie untersucht werden.

Schon seit Jahren wird darauf hingewiesen, dass Knoten oder verändertes Gewebe in der Brust ein Anzeichen für Brustkrebs sein kann. Auch wenn es sich um eine Entzündung oder Zyste handeln könnte, müssen diese Knoten deshalb schnellstmöglich ärztlich untersucht werden.

Hautveränderungen

Juckreiz-Brust

Die Haut im Brustbereich kann Veränderungen aufzeigen, die möglicherweise auf Brustkrebs hinweisen. Dabei sollten folgende Anzeichen berücksichtigt werden:

  • Rötungen
  • Geschwüre
  • Veränderte Hautfarbe
  • Cellulite

Einziehungen der Brustwarze

Beim Beobachten der Brust ist es sehr wichtig, darauf zu achten, ob die Brustwarzen normal sind oder irgendwelche Veränderungen aufzeigen.

Es kann zu Einziehungen der Brustwarzen kommen, dies ist ein sehr häufiges Anzeichen für Brustkrebs.

Noch ein interessanter Beitrag: Handschuhe mit Sensoren zur Früherkennung von Brustkrebs erfunden!

Schmerzen in der Brust

In der ersten Phase treten Schmerzen beim Abtasten der Brüste selten auf.

Bei fortgeschrittener Erkrankung kommt es jedoch sehr häufig zu einer verstärkten Empfindlichkeit und zu Schmerzen in der Brust bei Berührung.

Dieser Schmerz sollte jedoch nicht mit Beschwerden des prämenstruellen Syndroms oder einer Infektion (z.B. Mastitis) verwechselt werden.

Veränderte Größe der Brüste

Brustkrebs2

Die Beobachtung der Größe der Brüste ist sehr wichtig, um eine mögliche Krebserkrankung frühzeitig festzustellen.

Wenn eine Brust geschwollen oder ungewöhnlich groß ist, sollte dieses Anzeichen schnellstmöglich ärztlich untersucht werden.

Ausfluss von Sekreten aus der Brustwarze

Manchmal kann es zum Ausfluss von Sekreten aus der Brustwarze kommen, dies muss nicht problematisch sein und kann von selbst nach wenigen Tagen wieder aufhören.

In vielen Fällen sind jedoch Absonderungen ein Symptom von Brustkrebs: Viele betroffene Frauen berichten, dass ein schlechtriechendes Sekret aus einer oder beiden Brustwarzen austritt.

Unregelmäßigkeiten

Wenn es zu Veränderungen in der Form oder der Textur der Brüste kommt, könnte dies auch ein Anzeichen für einen Tumor sein. Unregelmäßige Formen, Rötungen oder kleine Vertiefungen in der Haut gehören zu den Anzeichen für diese Krankheit.

Welche Risikofaktoren gibt es?

Von Brustkrebs sind meist Frauen betroffen, doch auch Männer können daran erkranken. Zu den häufigsten Risikofaktoren zählen folgende:

  • Frau über 55 Jahre
  • Familiäre Vorbelastung
  • Beginn der Menstruation vor dem 12. Lebensjahr
  • Späte oder verfrühte Menopause
  • Fettleibigkeit
  • Keine Schwangerschaft