Wie viele Arten von Geschwüren gibt es?

Magengeschwüre sind die bekanntesten. Es gibt jedoch zahlreiche Arten von Geschwüren, wie z.B. Hautgeschwüre, die ebenfalls eine große Anzahl von Menschen betreffen.
Wie viele Arten von Geschwüren gibt es?

Letzte Aktualisierung: 02 Mai, 2021

Geschwüre sind Läsionen, die auf der Haut oder den Schleimhäuten auftreten und zu einem Substanzverlust führen. Sie haben sehr unterschiedliche Ursachen und können an verschiedenen Stellen des Körpers auftreten. Es gibt zahlreiche Arten von Geschwüren. Das bekannteste ist jedoch das Magengeschwür. Es ist eine sehr häufige Läsion, die die Schleimhaut des Magens und des Darms betrifft. Sein Vorkommen in der Allgemeinbevölkerung liegt Schätzungen zufolge bei 5 bis 10 %.

Aufgrund der Häufigkeit von Geschwüren und ihrer Relevanz, werden wir in diesem Artikel die verschiedenen Arten erläutern und was man gegen sie tun kann.

Welche Arten von Geschwüren gibt es?

Magengeschwüre

Wie wir bereits erwähnt haben, ist dies die bekannteste Art von Geschwüren. Es kann die Schleimhaut des Magens (Magengeschwür) oder des Zwölffingerdarms (Zwölffingerdarmgeschwür) betreffen. Darüber hinaus kann es sogar in der Speiseröhre auftreten, obwohl das seltener der Fall ist.

Magengeschwüre hängen mit Infektionen zusammen, die durch ein Bakterium namens Helicobacter pylori verursacht werden. Viele Studien behaupten, dass die Hälfte der Magengeschwüre mit diesem Bakterium zusammenhängt.

Andere mögliche Ursachen sind die langfristige Einnahme von Medikamenten wie nichtsteroidale Antirheumatika oder Aspirin. Ebenso assoziieren Experten Stress, scharfes Essen oder Kaffee mit dieser Art von Geschwüren, da sie die Symptome verschlimmern können.

Arten von Geschwüren: Hautgeschwüre

Hierbei handelt es sich um Läsionen, die zum Verlust von einigen Schichten der Haut führen. Sie betreffen meist die Epidermis und Dermis, obwohl sie auch die Hypodermis, die tiefste Hautschicht, betreffen können. Daher lässt sich sagen, dass es sich um Wunden handelt, die unterschiedlich tief in der Haut liegen können.

Hautgeschwüre können verschiedene Ursachen haben. Meist treten sie bei älteren Menschen auf, die ständig im Bett liegen oder sitzen. Durch das lange Verharren in der gleichen Position entstehen Geschwüre an Stellen, an denen Druck auf den Körper ausgeübt wird.

Diese Geschwüre können auch durch Kreislaufprobleme verursacht werden und treten meist an den Beinen auf. Sie kommen häufig bei Menschen mit Venenproblemen vor oder bei solchen, die sehr lange sitzen. Sie können aber auch auf ein Trauma zurückzuführen sein.

Es gibt noch andere Mechanismen, die Hautgeschwüre verursachen können. Zum Beispiel entstehen sie auch durch Reibung auf der Haut oder durch eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Arten von Geschwüren: Genitalgeschwüre

Genitalgeschwüre treten im Bereich der Vulva, des Penis oder des Hodensacks auf. Die meisten sind auf sexuell übertragbare Krankheiten zurückzuführen. Die häufigste Ursache ist eine lokale Infektion mit Herpes-simplex-Viren (HSV).

Sie können jedoch auch durch eine Syphilis-Infektion entstehen. In diesen Fällen tritt meist eine einzelne, schmerzlose Wunde auf. Es ist sehr wichtig, diese zu behandeln. Auf der anderen Seite kann es sich um Chancroid handeln. Das ist eine weitere bakterielle Infektion, bei der mehrere Geschwüre auftreten, die oft von Schmerzen begleitet sind.

Sie alle können mit weiteren Symptomen einhergehen, wie z.B. Veränderungen im Scheiden- oder Harnröhrenausfluss. Darüber hinaus können sie Fieber, allgemeines Unwohlsein oder andere Läsionen verursachen. Es ist wichtig, sie zu diagnostizieren, um eine Ausbreitung zu vermeiden.

Hornhautgeschwür

Die Hornhaut ist die äußere Schicht des Auges und fungiert als eine Art Schutzschild, der die Augen vor Staub, Keimen und anderen Risikofaktoren schützt. Hornhautgeschwüre können das Ergebnis einer Infektion oder eines Traumas sein. Ebenso kann eine Keratitis – also die Entzündung der Hornhaut selbst – Hornhautgeschwüre verursachen.

Viele dieser Geschwüre entstehen durch den Gebrauch von Kontaktlinsen. Deshalb ist es wichtig, diese ordnungsgemäß und hygienisch zu verwenden. Sie stehen in der Regel auch mit dem Herpes-simplex-Virus in Verbindung. Da sie zum Verlust der Sehkraft führen können, ist es wichtig, eine angemessene Behandlung durchzuführen.

Rektales Geschwür

Es gibt auch eine Erkrankung, die sich „solitäres Rektumulkus-Syndrom" nennt. Trotz des Namens findet sich dabei meist mehr als ein Geschwür im Rektum. Es tritt bei Menschen auf, die unter chronischer Verstopfung leiden. Blut im Stuhl und Schmerzen beim Stuhlgang sind ein übliches Symptom.

In diesen Fällen empfehlen Experten einen gesunden Lebensstil. Zum Beispiel hilft eine ballaststoff- und flüssigkeitsreiche Ernährung. In einigen Fällen kann es jedoch sein, dass eine Operation notwendig ist, um die Krankheit zu heilen.

Arten von Geschwüren: Geschwüre im Mund

Arten von Geschwüren:

Mundgeschwüre – oder Aphthen – treten meist gehäuft auf und können jeden Teil des Mundes betreffen. Sie können als Folge von Pilzinfektionen wie Candidiasis oder Mundkrebs auftreten. Sie können auch mit Herpesviren in Verbindung stehen.

Fazit

Es gibt viele Arten von Geschwüren, da es sich um eine Pathologie handelt, die in vielen Teilen des Körpers und aus verschiedenen Gründen auftreten kann. Am wichtigsten ist es, zum Arzt zu gehen, damit er oder sie die richtige Diagnose stellen und die passende Behandlung durchführen kann.

Es könnte dich interessieren ...
8 natürliche Heilmittel gegen Mundgeschwüre
Besser Gesund LebenRead it in Besser Gesund Leben
8 natürliche Heilmittel gegen Mundgeschwüre

Mundgeschwüre, Aphthen oder kleine Bläschen im Mund können sehr unangenehm sein, auch wenn sie meist schnell wieder von selbst verschwinden.