5 Heilmittel gegen Verstopfung (Obstipation)

Unsere Essgewohnheiten und unser Lebensstil beeinflussen die Gesundheit des Verdauungssystems und können unter anderem zu Verstopfung führen. Erfahre heute, was du dagegen tun kannst.
5 Heilmittel gegen Verstopfung (Obstipation)

Letzte Aktualisierung: 03. Januar 2021

Chronische Verstopfung (Obstipation) ist sehr unangenehm, deshalb greifen viele auf Abführmittel zurück. Wir stellen dir heute verschiedene natürliche Heilmittel vor, die sehr effizient sind, um das Wohlbefinden und die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern.

5 Heilmittel gegen Obstipation

Ungefähr ein Viertel der Bevölkerung (zwischen 15 und 25 %) leidet an chronischer Verstopfung. Obwohl Menschen in jedem Alter davon betroffen sein können, tritt sie bei Frauen und älteren Menschen häufiger auf. Dies geht aus einem in der Fachzeitschrift Medicine – Programa de Formación Médica Continuada Acreditado veröffentlichten Artikel hervor.

Dieses Darmproblem verschlechtert die Lebensqualität der Betroffenen erheblich. Daher ist es wichtig, den Lebensstil und die Ernährungsgewohnheiten entsprechend zu ändern, um die Beschwerden zu lindern. Anschließend haben wir einige Tipps für dich.

Das könnte dich auch interessieren: 3 Lebensmittel mit abführender Wirkung gegen Verstopfung

1. Bei Obstipation sind Ballaststoffe sehr wichtig!

Achte auf eine ballaststoffreiche Ernährung, um Obstipation zu verhindern

Du solltest möglichst viele Ballaststoffe über die Ernährung aufnehmen. Dies gilt vor allem dann, wenn du viele Fertigprodukte oder hoch verarbeitete Zutaten verwendest. Aus dieser Studie geht hervor, dass dies bei Verstopfung eine sehr wichtige Maßnahme ist.

Ballaststoffe wirken im Darm auf zwei Arten: Sie erhöhen das Stuhlvolumen und beschleunigen den Transit im Dickdarm. Andererseits nähren Ballaststoffe aber auch nützliche Darmbakterien.

Um deine Ballaststoffaufnahme zu erhöhen, solltest du Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen in deine tägliche Ernährung aufnehmen. Andererseits ist es nicht ratsam, jene Lebensmittel im Übermaß zu verzehren, die mit Ballaststoffen oder Kleie „angereichert“ sind.

Diese Empfehlungen gelten auch für Verstopfung bei Kindern, sofern diese nicht mit einer Krankheit zusammenhängen. Durch diese Ernährungsumstellung bei Kindern verbessert sich die Situation normalerweise in kurzer Zeit.

2. Trinke bei Obstipation mehr Wasser

Wenn du deine Ballaststoffaufnahme erhöhst, solltest du nicht vergessen, auch deine Wasseraufnahme zu erhöhen. Eine unzureichende Wasserzufuhr bei gleichzeitiger Erhöhung der Ballaststoffe könnte sogar kontraproduktiv für den Darm und die allgemeine Gesundheit sein, da Wasser den Ballaststoffen hilft, ihre Wirkung auszuüben und ihr Volumen zu erhöhen.

Die Arbeit von Forschern der Nationalen Universität von San Marcos in Lima (Peru) zeigt, dass es einen Zusammenhang zwischen der Flüssigkeitszufuhr einer Person und Verstopfungen gibt. Experten empfehlen daher, zwischen den Mahlzeiten mindestens 1,5 Liter Wasser zu trinken, damit die verspeisten Ballaststoffe effektiv sind.

Ausreichend Wasser erhöht den Stuhldrang und auch die Stuhlkonsistenz.

Unser Lesetipp für dich: Mango gegen Verstopfung

3. Treibe bei Obstipation regelmäßig Sport

Treibe bei Obstipation regelmäßig Sport

Obwohl sich diesbezüglich nicht alle Studien schlüssig sind, zeigen einige dennoch positive Ergebnisse in Bezug auf den Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und Verstopfung. In der Tat ist die sportliche Betätigung eine allgemeine Empfehlung, um sich an einer guten Allgemeingesundheit und Lebensqualität zu erfreuen.

Eine im Canadian Journal of Gastroenterology and Hepatology veröffentlichte Studie zeigt, dass mäßige oder intensive körperliche Aktivität zwischen 20 und 60 Minuten drei- bis fünfmal pro Woche bei Obstipation vorteilhaft ist. So können die Betroffenen innerhalb von 12 Wochen Verbesserungen bei den bestehenden Darmbeschwerden beobachten.

4. Probiotische Nahrungsergänzungsmitteln können hilfreich sein

Die Nachfrage nach probiotischen Nahrungsergänzungsmitteln steigt weltweit. Dies liegt daran, dass diese lebenden Mikroorganismen für die bakterielle Darmflora und die allgemeine Gesundheit von Vorteil sind.

In der bereits erwähnten Studie wurden die Ergebnisse von Probiotika des Typs Bifidobacterium und Lactobacillus bewertet. Diese Probiotika verbesserten sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern die Häufigkeit und Konsistenz des Stuhls.

Derzeit ist allerdings noch unbekannt, ob ein bestimmter Bakterienstamm besonders wirksam ist. In diesem Bereich sind weitere Studien erforderlich. Es empfehlen sich deshalb Probiotika, die eine große Bakterienvielfalt aufweisen.

5. Flohsamen bei Obstipation

Flohsamen bei Obstipation

Psyllium oder Ispaghula, besser bekannt als Flohsamen, ist eine Pflanze, deren Samen helfen, die Darmpassage zu regulieren und Obstipation zu lindern. Wenn die Samen mit Wasser gemischt werden, quellen sie auf und formen ein Gelee, das zur Reinigung des Magen-Darm-Systems beitragen kann.

Daher können Flohsamen vorteilhaft sein, um die Häufigkeit, die Konsistenz und das Volumen des Stuhls zu verbessern. Dies geht aus einer Studie hervor, die in Alimentary Pharmacology & Therapeutics veröffentlicht wurde.

  • Die empfohlene Dosis beträgt 6 bis 12 Gramm pro Tag.
  • Die effektivste Zeit für die Einnahme ist auf nüchternen Magen mit zwei Gläsern Wasser und mindestens eine halbe Stunde vor dem Frühstück.
  • Du findest Flohsamen meist in Gesundheitsläden oder Apotheken.
  • Es ist jedoch immer am besten, zunächst Rücksprache mit deinem Arzt zu halten, bevor du neue Heilmittel ausprobierst.

Abschließende Bemerkungen

Nun bist du über einige gute Gewohnheiten informiert, um Verstopfung zu verhindern. Wie du siehst, ist es äußerst wichtig, den Darmtransit zu verbessern, um die allgemeine Gesundheit zu fördern und  sich an einer guten Lebensqualität zu erfreuen.

Bevor du jedoch deine Lebensgewohnheiten änderst, solltest du dich, wie bereits erwähnt, an einen Arzt wenden. Dieser kann eine Diagnose stellen und eine entsprechende Behandlung einleiten und du kannst ihm alle Fragen stellen, die du möglicherweise hast.

Es könnte dich interessieren ...
Chronische Verstopfung: 5 Tipps für eine bessere Lebensqualität
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Chronische Verstopfung: 5 Tipps für eine bessere Lebensqualität

Chronische Verstopfung erschwert die regelmäßige Darmentleerung, die Tage oder sogar Wochen auf sich warten lassen kann. Lies weiter...