Wenn die Leidenschaft fürs Leben fehlt

· 22 Juni, 2017
Wenn dir die Leidenschaft für dein eigenes Leben fehlt, halte an!

Die Leidenschaft für das Hobby, den Partner, das Urlaubsland ist nichts gegen die Leidenschaft, die du für dein eigenes Leben empfinden solltest, um es glücklich aus vollem Herzen zu genießen.

Schafft Leidenschaft Leiden?

„Leidenschaft, die Leiden schafft“ ist ein deutsches Sprichwort. Doch warum?

Bei Leidenschaft handelt es sich um eine besonders starke Emotion, in der die stärksten Gefühle, Liebe und Hass miteinander vereint sind. Leidenschaft wird heute eher als etwas Positives aufgefasst, jedoch kann diese auch zu Negativen führen, beispielsweise, wenn die Leidenschaft für eine Religion dazu führt, mit Fanatismus sogenannte „Ungläubige“ zu töten.

Insofern kann Leidenschaft tatsächlich Leiden schaffen, aber auch im ganz Alltäglichen kann das vorkommen: wenn du deinen Partner aus vollem Herzen liebst, so tut jeder Streit, jede Auseinandersetzung und erst Recht die Trennung furchtbar weh und lässt dich leiden.

Doch in diesem Text soll es heute um dein Leben gehen, das du mit Leidenschaft leben sollst – und nicht daran leiden!

Verliebtes Paar mit LeidenschaftMach dein Leben zu deinem Hobby!

Warum quälst du dich durch den Alltag, um am Ende des Tages ein paar Minuten Zeit für dein Hobby zu haben?

Die paar Minuten, die nie reichen, um deiner Leidenschaft für dein Hobby richtig zu frönen? Wäre es nicht schöner, wenn dein gesamtes Leben zu deinem Hobby, deiner Passion, werden könnte? Würdest du dann nicht jeden Moment doppelt genießen?

Zunächst wird dich diese Vorstellung vielleicht wütend machen, du wirst vielleicht denken „mein Leben ist hart und ungerecht, wie kann man sowas nur vorschlagen?“

Vielleicht denkst du, dass es erst, wenn du in der Rente bist, Zeit dafür ist. Doch weißt du, ob du deine Rente noch erleben wirst? Und wenn ja, wie lange?

Also fang heute an, dein Leben zu deinem Lieblingshobby zu machen!

Blume voller Kraft und Leidenschaft

Entdecke auch: Stricktherapie: gesundheitliche Vorteile des Handstrickens

Achte auf die kleinen Dinge des Lebens

Es ist sicherlich zu viel verlangt, gleich dein gesamtes Leben umzuwerfen, um es zu deiner wichtigsten Leidenschaft zu machen, wenn es das noch nicht ist.

Aber es ist jetzt sofort möglich, im Kleinen anzufangen, um langsam am Großen den Umbau zu schaffen. Halte inne und frage dich jetzt in diesem Moment: wofür kann ich dankbar sein?

Vielleicht dafür, dass du gesund bist, dass du Kinder hast, ein Dach über dem Kopf, einen Job. Erkenne: das ist nicht selbstverständlich!

Überlege nun jetzt in diesem Moment: was ist dir heute Schönes passiert? War es die Sonne, die beim Aufwachen schon durch die Gardinen gestrahlt hat? Dass dein Liebster dir deinen Kaffee gekocht hat? Dass noch ein Stück Kuchen im Kühlschrank war? Ist das nicht alles toll? Erkenne, dass nicht immer Großes passieren muss, auch Kleinigkeiten addieren sich zu größerem Glück!

Baue dein Leben um

Wir leben heutzutage in einer Leistungsgesellschaft, in der es wichtiger ist, welchen Job man hat, als ein guter Mensch zu sein. Ein Leben, in dem es toll klingt, wenn jemand Überstunden macht, weil das bedeuten soll, wie wichtig man ist.

Doch für das, was dein Leben wirklich ausmacht, außerhalb der vier Wände des Büros, außerhalb der Pflichten deines Jobs, außerhalb der Vorgaben, die dir andere für dein Leben machen, haben wir keine Zeit.

Versuche, den Umbau deines Lebens jetzt zu beginnen, damit du nicht auf den Feierabend warten musst, um dein Hobby auszuleben, deiner Leidenschaft nachzugehen. Damit sich dein Leben in jeder Sekunde wie ein Hobby anfühlt, etwas, was du genießt, was Spaß und glücklich macht.

Lerne, im Job nein zu sagen, pünktlich zu gehen, verringere vielleicht die Arbeitszeit, suche eine neue Arbeitsstelle, lasse dich versetzen,… es gibt viele Möglichkeiten, dein Leben umzugestalten, damit es dir in jeder Sekunde passt.

Aber du darfst nicht warten, auf dass sich etwas verändert, sondern nur du selbst kannst etwas ändern!

Freund mit Leidenschaft in den Bergen

Auch interessant: 5 Gründe, weshalb du keine Freunde hast und es allein deine Schuld ist!

Unabhängigkeit ist gut, Einsamkeit nicht

Natürlich ist es toll, im Leben völlig frei und unabhängig zu sein, jedoch achte darauf, dass daraus nicht Einsamkeit entsteht.

Eine Leidenschaft, die mit anderen geteilt wird, ist weitaus größer als wenn du alleine deinem Hobby nachgehst. In diesem Sinne ist es besser, ein stabiles soziales Umfeld aufzubauen, das dich mit Freude und Enthusiasmus durch dein Leben begleitet, deine Leidenschaft gemeinsam lebt.

Gemeinsam ist es einfacher, auch aus dunklen Momenten wieder heraus zu kommen, nach tiefen Tälern wieder sonnige Berge zu erklimmen und glücklich zu sein.

Die meisten Hobbies sind schöner, wenn man sie teilt, also wandle diese Erkenntnis auch für dein größtes Hobby um: dein Leben!