Vorteile von Sudoku für das Gehirn - wissenschaftlich belegt!

Sudoku ist ein Logikrätsel, bei dem Zahlen in ein Raster eingetragen werden. Dies aktiviert die Neuronen, fördert deine Konzentration und trainiert dein Gedächtnis. Entdecke im Folgenden, welche Vorteile dieses Training für dein Gehirn hat!
Vorteile von Sudoku für das Gehirn - wissenschaftlich belegt!

Letzte Aktualisierung: 21. August 2021

Sudoku ist ein hochkomplexes Denkspiel. Die Aufgabe, Zahlen zu ordnen, erfordert eine große Anstrengung, die viele Vorteile für das Gehirn hat. Dies ist wissenschaftlich belegt. Das Spiel stammt in seiner heutigen Form aus den USA, wurde aber erst durch die Verbreitung in Japan populär. Dort hat es auch seinen Namen erhalten. In diesem Artikel sagen wir dir, welche Vorteile von Sudoku sogar wissenschaftlich belegt sind. Insbesondere auf dein Gehirn!

Bei Sudoku geht es darum, ein Raster von 9 mal 9 Feldern – das wiederum in kleinere Raster von 3 mal 3 Feldern unterteilt ist – mit Zahlen von 1 bis 9 zu füllen. Die Rätsel werden mit einigen bereits ausgefüllten Zahlen präsentiert, die als vorgegebene Ziffern oder Hinweise bezeichnet werden. Das Spiel ist sehr einfach, obwohl es Sudokus in verschiedenen Schwierigkeitsgraden gibt.

Obwohl das Spiel auf Zahlen basiert, musst du nicht über die besten mathematischen Fähigkeiten der Welt verfügen, um es zu spielen. Es macht viel Spaß und mit etwas Übung wirst du deine Fähigkeiten bald verbessern.

Geduld ist bei diesem Denkspiel wichtig, denn das Lösen eines Sudokus kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Versuche jedoch, ruhig zu bleiben und denke daran, dass Übung den Meister macht. Mit etwas Übung wirst du die Rätsel immer schneller lösen können.

Fähigkeiten, die du mit Sudoku verbessern kannst

Das Lösen von Sudoku-Rätseln bringt viele Vorteile für das Gehirn mit sich. Du trainierst bereits vorhandene Fähigkeiten und erwirbst gleichzeitig neue. Das Denkspiel trainiert zum Beispiel deine Wahrnehmung, dein Gedächtnis, deine Logik und deine Koordination.

Studien, die zum Einsatz von Mathematik in dieser Art von Spielen durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass Einfallsreichtum, Vorstellungskraft und Geduld zu den erforderlichen Fähigkeiten gehören. Das bedeutet, dass du durch das Lösen der mathematischen Rätsel lernst, mit Stresssituationen umzugehen. Es ist jedoch eine gute Idee, zunächst mit einfacheren Rätseln zu beginnen.

Das könnte dich auch interessieren: Strategien für mentale Agilität

Mögliche gesundheitliche Vorteile von Sudoku

Das Lösen von Sudoku-Rätseln bringt mehrere gesundheitliche Vorteile mit sich, insbesondere für das Gehirn. Im Folgenden findest du einige der Bereiche, die von diesem Denkrätsel profitieren können.

Sudoku zu spielen bringt mehrere gesundheitliche Vorteile mit sich

Es regt das logische Denken an

Logisches Denken ist die Fähigkeit, die Umgebung und die Beziehungen oder Unterschiede zwischen Handlungen, Objekten oder Fakten zu verstehen. Wir lernen dies, indem wir analysieren, verstehen, abstrakt denken und unsere Vorstellungskraft einsetzen.

Einigen Studien zufolge beinhalten Spiele wie Sudoku interessante mathematische Probleme, die das logische Denken und insbesondere das mathematisch-logische Denken anregen.

Vorteile von Sudoku: Es fördert schnelles Denken

Wenn du beginnst, Sudokus zu lösen, und von einfacheren zu schwierigeren Rätseln übergehst, wirst du feststellen, dass du sie im Laufe der Zeit dank der Analyse und Abstraktion, die du anwendest, schneller lösen kannst. Dies ist einer der Vorteile von Sudoku: Es stimuliert und verbessert das schnelle Denken.

Vorteile von Sudoku: Es verbessert die Konzentration

Sudoku erfordert die Anwendung mehrerer Fähigkeiten. Und eine davon ist die Konzentration, die fast schon eine Voraussetzung für den erfolgreichen Abschluss des Spiels ist. Denn du musst darauf achten, dass du keine Zahl doppelt verwendest oder sie falsch platzierst.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Sudoku eine der besten spielpädagogischen Aktivitäten ist, die im Schulunterricht praktiziert werden können, um die Aufmerksamkeit und Konzentration der Schüler zu steigern.

Es fördert die Entwicklung von Problemlösungsfähigkeiten

Wenn du als Anfänger mit dem Spielen von Sudoku beginnst, wirst du feststellen, dass es etwas mühsam und frustrierend sein kann, entweder weil du lange brauchst, um das Rätsel zu lösen, oder weil du noch nicht alle deine Fähigkeiten entwickelt hast. Im Laufe der Zeit lernst du jedoch, deine Problemlösungsfähigkeiten gezielter zu entwickeln.

Die Wissenschaft hat unter verschiedenen Gesichtspunkten bewiesen, dass mathematische und didaktische Spiele, die auf Zahlen basieren, dazu beitragen, diese Fähigkeit zu verbessern.

Es erhöht die Qualität der kognitiven Funktionen

Viele Faktoren können die Qualität der kognitiven Funktion beeinflussen, insbesondere das Alter. Eine Studie, an der Erwachsene im Alter von 50 bis 93 Jahren teilnahmen, ergab, dass das häufige Lösen von Zahlenrätseln wie Sudoku einen starken Zusammenhang mit der Qualität der kognitiven Funktion in dieser Bevölkerungsgruppe aufweist.

Vorteile von Sudoku: Es hilft, Stress abzubauen

Stress ist eine Folge von Überanstrengung und äußerst sich sowohl auf körperlicher als auch auf emotionaler Ebene. Höchstwahrscheinlich ist er auf psychische Anforderungen an das Gehirn zurückzuführen. Stress wirkt sich in mehrfacher Hinsicht auf die Gesundheit aus. Studien haben gezeigt, dass er die Prozesse der Plastizität und Neurogenese verändern kann.

Allerdings sind Brettspiele oder mental anspruchsvolle Spiele wie Sudoku meist sehr entspannend. Wenn du also einen stressigen Tag hattest, kannst du dir 10 Minuten Zeit nehmen, um ein einfaches Sudoku zu lösen. Dies klärt und aktiviert deinen Geist, so dass du am nächsten Tag gestärkt zur Arbeit zurückkehren kannst.

Warum es so wichtig ist, das Gehirn zu trainieren

Mathematische Spiele sind nützlich, um die kognitive Fähigkeiten zu schärfen
Mathematische Spiele sind nützlich, um die kognitiven Fähigkeiten zu schärfen, insbesondere im Alter.

Die Forschung hat gezeigt, dass tägliches Lernen, wie beispielsweise das Spielen von Denkspielen wie Sudoku, das Gehirn stimuliert, die Gehirnfunktion verbessert und dem kognitiven Verfall vorbeugt. Und all dies trägt zu einem besseren Wohlbefinden bei.

Dieses Wohlbefinden wiederum bedeutet eine größere Widerstandsfähigkeit gegen Vergesslichkeit und Gedächtnisschwäche. Du wirst wachsamer seine und deine Fähigkeiten bleiben länger erhalten.

Es gibt zahlreiche Aktivitäten, mit denen du dein Gehirn trainieren kannst, beispielsweise Sudoku. Man bezeichnet sie auch als Gehirnjogging. Häufig werden sie genutzt, um Fähigkeiten wie die Kreativität zu stärken und zu entwickeln.

Nutze die Vorteile von Sudoku für dein Gehirn!

Heute hast du einige der Vorteile von Sudoku für dein Gehirn kennenglernt. Kannst du dir vorstellen, wie scharfsinnig du wärst, wenn du bereits in deiner Kindheit mit dem Lösen von Sudokus angefangen hättest? Es ist interessant, darüber nachzudenken.

Aber es ist nie zu spät. Du kannst schon heute damit beginnen und deine Kinder dazu ermutigen, sich den Knobelaufgaben zu stellen. Dies wird nicht nur ihre Gehirnfunktion verbessern, sondern auch ihre Lebensqualität. Darüber hinaus bleiben ihnen die Vorteile für immer erhalten, was dazu beiträgt, dem kognitiven Verfall entgegenzuwirken und vorzubeugen.

Es könnte dich interessieren ...
Natürliche Lebensmittel gegen Gedächtnisverlust
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Natürliche Lebensmittel gegen Gedächtnisverlust

Wir stellen dir heute verschiedene Lebensmittel vor, die gegen Gedächtnisverlust wirken und in Kombination mit anderen Maßnahmen sehr hilfreich sei...



  • Becerra, Alberto; Núñez, Juan; Perea, José María (2016) ¿Cuánta matemática hay en los sudokus?. Revista Pensamiento Matemático, Vol 6, Nº 1, pags 113-136. Sección juegos y rarezas matemáticas. España. Recuperado de dialnet.unirioja.es
  • Javier Suárez Quero. Las matemáticas en el sudoku. Universidad de Almería, 2017. Disponible en: http://repositorio.ual.es/bitstream/handle/10835/6445/16582_Suarez%20Quero%2C%20Javier.pdf?sequence=1&isAllowed=y
  • Kahnmena Daniel. Pensar rápido, pensar despacio.
  • Leal Huise, Sandra, & Bong Anderson, Simón (2015). La resolución de problemas matemáticos en el contexto de los proyectos de aprendizaje. Revista de Investigación, 39(84),71-93.[fecha de Consulta 17 de Marzo de 2021]. ISSN: 0798-0329. Disponible en: https://www.redalyc.org/articulo.oa?id=3761/376140399004
  • Romero, Rosario, & Cueva, Henry, & Barboza, Luis (2014). La gimnasia cerebral como estrategia para el desarrollo de la creatividad en los estudiantes. Omnia, 20(3),80-91.[fecha de Consulta 17 de Marzo de 2021]. ISSN: 1315-8856. Disponible en: https://www.redalyc.org/articulo.oa?id=737/73737091006
  • Zárate, S., & Cárdenas, F. P., & Acevedo-Triana, César, & Sarmiento-Bolaños, M. J., & León, L. A. (2014). Efectos del estrés sobre los procesos de plasticidad y neurogénesis: una revisión. Universitas Psychologica, 13(3),15-47.[fecha de Consulta 17 de Marzo de 2021]. ISSN: 1657-9267. Disponible en: https://www.redalyc.org/articulo.oa?id=647/64733438030
  • Lluen Rodríguez, J. D. (2017). Proyecto “Sudoku” en la capacidad de resolución de problemas matemáticos de los estudiantes del segundo año de secundaria de la IEP.“Henri Wallon” 2016.
  • Lozano Alonso, S., & Pérez Sanz, J. R. Evaluación de la mejora del sentimiento de soledad en pacientes geriátricos institucionalizados mediante la realización de actividades socioculturales a través de la escala ESTE II.
  • Giraldo Pinzón, H. D., Mendoza Toloza, C. A., & Ávila Plaza, P. A. (2019). Alzheimind: aplicación móvil que utiliza inteligencia artificial para el tratamiento temprano del Alzheimer.
  • Llerena Gomez, C. E. (2018). Razonamiento lógico y su impacto en el proceso de enseñanza-aprendizaje de los estudiantes de la Escuela “Aurora Estrada Ayala De Ramirez Perez” de la ciudad de Babahoyo provincia de los Rios (Bachelor’s thesis, BABAHOYO: UTB, 2018).
  • Rios Mendoza, F. M., & Romero Ruiz, G. R. (2019). Efecto del programa de ludoterapia en la calidad de vida de los adultos mayores del CIAM–YANTALÓ, 2019.
  • Ruiz, M. J. A. (2019). Los pasatiempos como recurso didáctico en el aula de E/LE (1): Planteamientos generales. Los mensajes cifrados. Foro de profesores de E/LE, (15), 1-18.
  • García, B. E. (2020). PROGRAMA DE SALUD: LA JUBILACIÓN, PUNTO DE PARTIDA.
  • Sandí Delgado, J. C., & Espinoza Torres, I. Fortalecimiento de la calidad de vida de las personas adultas mayores del Caribe costarricense.
  • Arias Hidalgo, E. N. (2019). EL JUEGO SUDOKU Y EL DESARROLLO DEL PENSAMIENTO LÓGICO MATEMÁTICO EN LA INSTITUCIÓN EDUCATIVA INTEGRADA “PEDRO SÁNCHEZ GAVIDIA”–HUÁNUCO–2017.
  • Romano, M., Nissen, M. D., Del Huerto, N., & Parquet, C. (2007). Enfermedad de alzheimer. Revista de posgrado de la vía cátedra de medicina, 75, 9-12.
  • Luque Lopez, M. E. (2020). Sudoku como herramienta para elevar el nivel de concentración de los estudiantes del primer grado de educación secundaria de la Institución Educativa “Simón Bolívar”, de Moquegua-2019.