Schokolade stärkt unsere kognitiven Fähigkeiten

· 6 Juni, 2016
Der tägliche Konsum einer kleinen Menge Schokolade kann unsere Hirnfunktionen verbessern. Natürlich nur, wenn wir nicht zu viel davon essen und uns ergänzend gesund ernähren.

Wenn es ein Lebensmittel gibt, welches wir stets mit Gewissensbissen konsumieren, dann ist es ohne Zweifel Schokolade. Sie ist Linderung für viele Schmerzen, eine passende Laune für jeden Moment und eine Verführung, die manchmal zur Herausforderung für unsere Linie werden kann.

Es ist also durchaus wichtig, sie verantwortungsvoll zu konsumieren und die passende Sorte auszuwählen.

Je dunkler die Schokolade, desto mehr scheint sie unsere Gesundheit zu fördern. Auch wenn Forscher nun herausgefunden haben, dass auch hellere Schokolade mit ein wenig Milch angemessen sein kann.

Eine aktuelle Studie des Forschungsinstituts für Ernährungsphysiologie der University of South Australia fand heraus, dass unser Gehirn durch einen regelmäßigen wöchentlichen Schokoladenkonsum schneller arbeitet und auch unsere Konzentrations- und Erinnerungsfähigkeiten verbessert werden können.

Diese Daten gehören für uns mit zu den schönsten Dingen, die man entdecken kann, weshalb wir sie gerne hier mit dir teilen möchten.

Schokolade, dein Teampartner für kognitive Fähigkeiten

Wir wissen natürlich, dass es viele unterschiedliche Schokoladensorten gibt und nicht alle davon gesund sind. So ist zum Beispiel Kuvertüre, welche für einen großen Teil industrieller Feinbäckerei verwendet wird, nicht wirklich angemessen.

Alle jene Sorten, die viel Zucker und Konservierungsstoffe enthalten, haben ohne Zweifel einen gegenteiligen Effekt: Sie vermindern unsere Funktionsfähigkeit, heben den Cholesterinspiegel und erhöhen das Risiko für Schlaganfälle, vor allem wenn wir uns nicht ausreichend bewegen und viel sitzen.

Dem Arzt Georgie Crichton zufolge ist es angemessen 25 bis 28 Gramm pro Tag zu konsumieren.

Schokolade

Wir können alternativ auch ein- oder zweimal pro Woche ein bisschen mehr essen. Es ist aber sehr wichtig Schokolade von guter Qualität auszuwählen.

Lesetipp: Naturheilmittel zur Reinigung der Arterien

Sehen wir uns weitere Daten an.

Dunkle Schokolade während der Schwangerschaft wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Fötus aus

Einer Studie der Universität von Atlanta (USA) zufolge, ist dunkle Schokolade sehr reich an Flavonol, ein sehr wirkungsvolles Antioxidans.

Wenn Schwangere täglich 20 bis 35 Gramm dunkle Schokolade essen, verbessert dies die Qualität der Plazenta und reduziert das Risiko eine Präeklampsie zu erleiden, eine medizinische Komplikation, die durch Bluthochdruck während der Schwangerschaft auftreten kann. Dies ist zweifellos sehr interessant.

Unsere Empfehlung: Der tägliche Spaziergang – gesundheitliche Vorteile

Schokolade kann uns schützen vor Problemen mit Herz und Hirn

Der Schlüssel liegt in den Flavonoiden und in Mineralien wie Magnesium. Diese Elemente können die Gesundheit von Herz und Gehirn fördern.

  • Die Universität von Aberdeen (Schottland) führte über einen Zeitraum von 12 Jahren eine Studie durch, an der 20 000 Probanden teilnahmen, deren Gesundheitszustand beobachtet und behandelt wurde. Ein Teil der Versuchsteilnehmer konsumierte täglich 30 bis 40 Gramm Schokolade. Der andere Teil aß entweder gar keine Schokolade oder zu viel davon.
  • Die Ergebnisse waren eindeutig. All jene Patienten, welche regelmäßig Schokolade in Maßen genossen hatten und außerdem einen relativ aktiven Lebensstil pflegten, erfreuten sich guter Gesundheit von Herz und Gehirn.

Dunkle und helle Schokolade schützen und stärken unsere kognitiven Fähigkeiten

Geheimnisse unseres Gehirns und wie Schokolade die kognitiven Fähigkeiten verbessern kann

Die zu Beginn erwähnte Studie weist darauf hin, dass sich bei täglichem kontrollierten Schokoladenkonsum folgende Verbesserungen nachweisen lassen:

  • Es lässt sich eine Verbesserung des räumlich-visuellen und organisatorischen Gedächtnisses nachweisen.
  • Schokolade steigert das Arbeitsgedächtnis, das heißt sie steigert die Fähigkeit Sachverhalte zu verstehen, Daten zu analysieren und in Erinnerung zu behalten und gleichzeitig neue Information zu kreieren.
  • Sie verbessert außerdem die Funktion von Lang- und Kurzzeitgedächtnis.

Nun kannst du dich natürlich fragen, wie eine so kleine Menge dunkler oder heller  Schokolade all das erreichen kann. Um zu ihren Ergebnissen zu kommen, führten die Forscher eine Langzeitstudie über einen Zeitraum von 30 Jahren durch mit Personen zwischen 19 und 98. Die Ergebnisse waren mehr als positiv:

Empfehlung: Entdecke 5 Möglichkeiten, um die Durchblutung des Gehirns zu verbessern

  • Das in Schokolade enthaltene Flavonol erhöht die Aktivität unserer Hirnzellen.
  • Der Fluss und die Qualität de Blutes, das ins Hirn gelangt, wird verbessert.
  • Eine geringe Dosis Koffein, welche in Schokolade enthalten ist, führt zu erhöhter Aufmerksamkeit ohne uns zu überlasten oder anzuspannen.
  • Ein weiterer interessanter Fakt ist, dass Kakao Ölsäuren enthält. Dies ist ein Typ einfach ungesättigter Fettsäuren, welche uns dabei unterstützen den LDL-Cholesterinspiegel zu kontrollieren und regulieren. Es ist wichtig sich daran zu erinnern.
Schokolade für Sportler

Wir können also festhalten, dass Schokolade unsere Gesundheit nur dann verbessern kann, wenn wir auf unsere sonstige Ernährung achten, nicht zu viel davon essen und uns ausreichend bewegen.

Dieses uralte, tausendjährige und köstliche Lebensmittel sollte vom Genießer als ein besonderes Geschenk betrachtet werden. Kleine regelmäßige Einheiten, die wir am besten mit gesunden Lebensgewohnheiten kombinieren sollten.

Es lohnt sich sie zu genießen und uns so an unserer Gesundheit zu erfreuen.