5 unerwartete Symptome, die auf ein Herzproblem hinweisen

· 18 April, 2016
Wenn eines dieser Symptome auftritt, sollte man nicht sofort in Panik geraten. Wenn sich jedoch mehrere Anzeichen bemerkbar machen, ist es ratsam einen Facharzt aufzusuchen, um ein Herzproblem auszuschließen.

Ein Herzproblem muss nicht immer eindeutige Symptome aufweisen. Bei Frauen ist dieses Thema noch komplexer, denn häufig werden hier Herzkrankheiten mit Müdigkeit oder Stress verwechselt.

Das heißt nicht, dass man sich ständig Sorgen machen sollte oder immer sofort den Arzt aufsuchen muss. Doch es ist gut, zu wissen was normal ist und was nicht: Tägliche Müdigkeit und Beklemmung ist beispielsweise nicht normal, das ist sicher jedem klar.

Die beste „Waffe“ ist deshalb ausreichend Information und natürlich auch eine entsprechende Vorsorge.

Deshalb möchten wir dich heute einladen, unerwartete Symptome kennenzulernen, die mit einem Herzproblem in Verbindung stehen können. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Seltene Symptome von Herzproblemen, die man jedoch beachten sollte

Vor nur wenigen Wochen wurde in einem Artikel der Zeitung The Daily Mail eine interessante Arbeit veröffentlicht, die von einem bekannten Kardiologen der Universität von Texas (USA) erstellt wurde.

Dr. John Erwin erklärt, dass Herzprobleme weltweit die häufigste Todesursache darstellen und das Traurigste daran ist, dass sehr viele verhindert werden könnten, wenn wir uns ein bisschen besser pflegen würden und die Symptome mehr beachten würden.

Herzproblem

Zwei Aspekte sollten dabei klar sein: Todesfälle aufgrund von Herzbeschwerden können nicht zu 100% verhindert werden. Auch junge Menschen mit guter physischer Kondition können an einem plötzlichen Tod durch einen Herzinfarkt sterben.

Darüber hinaus sollte beachtet werden, dass NICHT alle hier aufgelisteten Symptome DIREKT mit einer Herzkrankheit in Verbindung stehen müssen.

Es handelt sich nur um Anzeichen, die am besten von einem Arzt untersucht werden sollten, damit dieser eine korrekte Diagnose stellen und Klarheit verschaffen kann.

Wir laden dich jetzt ein, mehr über diese unerwarteten Symptome zu erfahren, denn Kardiologen sind sich hier einig: Jeder sollte diese Anzeichen kennen, um auch entsprechend handeln zu können.

Lesetipp: Wie ein 20-minütiger Spaziergang die Gesundheit fördert

Schnarchen

Schnarchen geht häufig mit Schlafapnoe Hand in Hand. Dabei handelt es sich um eine häufige Störung, von der zahlreiche Personen betroffen sind. Das heißt natürlich noch lange nicht, dass alle an Herzproblemen leiden. Doch dieses Symptom ist wichtig und sollte beachtet werden.

  • Bei Schlafapnoe kommt es zu sekundenlangen Atemstillständen während des Schlafes.
  • Wenn dies über einen langen Zeitraum vorkommt, kann es zu physiologischen Veränderungen kommen, welche das Risiko für einen Herzinfarkt und einen Gehirnschlag erhöhen.
  • Experten weisen auch darauf hin, dass Schnarchen ein Anzeichen für einen unregelmäßigen Herzrhythmus bzw. Vorhofflimmern sein kann.
  • Wer in der Nacht häufig schnarcht, sollte sich auf jeden Fall untersuchen lassen, um die Ursachen festzustellen und ernsthaftere Probleme auszuschließen.

Zahnfleischprobleme

Können Zahnfleischprobleme auch auf mögliche Herzkrankheiten hinweisen? Es könnte sich um ein Symptom dafür handeln, muss jedoch nicht ausschlaggebend sein.

  • Zahnfleischschmerzen oder -bluten kann ein Anzeichen für eine schlechte Durchblutung sein, die durch eine Herzkrankheit verursacht wird. 

Schmerzen im Hals und Schulterbereich

Fast jeder leidet hin und wieder an Halsschmerzen oder Beschwerden im Schulterbereich, wenn die Schmerzen jedoch über einen längeren Zeitraum anhalten, sollte ein Arzt die Ursachen feststellen und eine korrekte Diagnose stellen.

  • Ein Herzinfarkt kann bereits Monate zuvor Anzeichen auslösen. Diese sind zum Teil an Spannungen im Hals-, Schulter- oder Rückenbereich zu erkennen.
  • Wenn du auch an Atemnot und Müdigkeit beim Treppensteigen leidest, solltest du einen Arzt konsultieren.

Vorsorge kann Leben retten!

Lesetipp: Die besten Energie-Drinks

Halsschmerzen

Geschwollene Füße und Beine

Nach einem langen Arbeitstag leiden viele an geschwollenen Beinen und Flüssigkeitsretention. Dies ist häufig auf eine schlechte Ernährung oder Bewegungsmangel zurückzuführen.

Wenn sich jedoch noch andere Symptome wie chronische Müdigkeit, Atemnot oder Tachykardie bemerkbar machen, solltest du einen Arzt aufsuchen. Vergiss nicht: Verschiebe so wichtige Angelegenheiten wie deine Gesundheit nicht auf morgen!

Mache einen Arzttermin aus, um die Ursachen für die Schwellungen in Füßen und Beinen herauszufinden.

Magenschmerzen

Auch Magenschmerzen sollten beachtet werden. Verdauungsstörungen sind ein häufiges Leiden, doch wenn man an stechenden Schmerzen, Brennen und ständigen Beschwerden im oberen Bauchbereich leidet, könnten dies ein Anzeichen für einen möglichen Herzinfarkt sein.

Dr. Erwin erklärt, dass täglich viele Personen in die Notaufnahme kommen, da sie glauben an einer Verdauungsstörung zu leiden. Wenn jedoch noch andere Symptome wie Schluckauf, der nicht zu stoppen ist, oder übermäßiges Schwitzen dazukommen, kann dies ein Hinweis auf einen Herzinfarkt sein.

Ärztin untersucht Herzproblem
Im Bestfall kann durch das frühzeitige Erkennen von Symptomen Schlimmeres verhindert werden. Doch jeden Tag sterben leider viele Menschen, da sie nicht ahnten, Herzprobleme zu haben.

Wir wissen, dass die genannten Symptome häufige allgemeine Beschwerden sind, der Schlüssel liegt jedoch darin, auf den Körper zu hören und die Unterschiede selbst zu erkennen.

Lesetipp: Herzkrankheiten – Symptome bei Frauen

Es ist wichtig zu erkennen, wann allgemeine Symptome nicht mehr normal sind. Ein rechtzeitiger Arztbesuch kann Leben retten. Pflege deine Gesundheit, es lohnt sich!