Natürliche Appetitzügler und Sattmacher

Appetitzügler in Tablettenform müssen nicht sein, denn es gibt gute Alternativen aus der Natur!

Appetitzügler sollen dafür sorgen, dass man eine Diät besser durchhält, weniger isst und länger satt bleibt. Solche Produkte werden in Apotheken und Drogerien angeboten, sind jedoch auch durch natürliche Lebensmittel zu ersetzen.

Was sind Appetitzügler?

Appetitzügler werden in der Medizin „Anorektikum“ genannt und sollen dazu dienen, den Appetit zu hemmen und den Erfolg einer Diät zu beschleunigen.

Viele der Appetitzügler, die in Tablettenform verkauft werden, haben gefährliche Nebenwirkungen bis hin zu irreversiblen Schäden an den Herzklappen, sodass solche Mittel immer wieder in die Kritik geraten und in solchen Fällen auch wieder vom Markt verschwinden.

Appetitzügler wirken auf eine Region im Gehirn und suggerieren dem Patienten ein Sättigungsgefühl, obwohl noch nicht genug gegessen wurde.

Das Problem dieser Tabletten ist: Erstens werden durch die geringere Nahrungsaufnahme auch weniger wichtige Nährstoffe aufgenommen, zweitens funktioniert die Gewichtsreduktion nur so lange, wie die Tabletten wirken und drittens steigt danach das Gewicht wieder an, da sich das Essverhalten nicht geändert hat.

Im Prinzip sind solche Mittel also mehr als sinnlos und du solltest dich nach unschädlichen natürlichen Alternativen umsehen. Wir haben einige für dich vorbereitet:

Zitrusfrüchte als AppetitzüglerBitterstoffe

Bitterstoffe aus Obst und Gemüse wirken als natürliche Appetitzügler. Außerdem wirken diese Bitterstoffe gegen Bakterien, Krebs und Entzündungen und senken Cholesterin.

Sollen Bitterstoffe appetitzügelnd wirken, darf man sie aber nicht unter Süßungsmitteln „verstecken“! Besonders viele Bitterstoffe stecken in der Schale der Zitrusfrüchte – besonders in den weißen Bereichen.

Auch Auberginen und einige Blattsalate sind reich an Bitterstoffen. Reichere deine tägliche Ernährung also mit folgenden Lebensmitteln an:

  • Schale von Zitrusfrüchten
  • Grapefruits
  • Pomelos
  • Artischocken
  • Auberginen
  • Löwenzahn
  • Chicorée
  • Radicchio
  • Rosenkohl
  • Endiviensalat

Achte darauf, dass die Bitterstoffe voll zur Geltung kommen, verzichte daher auf süßliche Salatsaucen mit Sahne oder einer Prise Zucker und verwende zur Herstellung von Limonaden ganze Zitrusfrüchte.

Verwende die Schale der Zitrusfrüchte (bitte nur aus kontrolliert biologischem Anbau!) und verzichte auf Zucker, um die Bitterstoffe auch für dich zu nutzen.

Getreide als AppetitzüglerBallaststoffe

Je höher der Anteil an Ballaststoffen in deiner Mahlzeit, desto langsamer steigt der Blutzuckerspiegel an und desto länger bleibst du satt. Hast du bei deiner Hauptmahlzeit genügend Ballaststoffe gegessen, bleibst du also mindestens 4 bis 6 Stunden satt, ohne dass du Zwischenmahlzeiten, Snacks oder Süßigkeiten brauchst.

Ballaststoffe sind zwar keine Appetitzügler, jedoch Sattmacher.

Ballaststoffe werden nicht verdaut, haben keine Kalorien und sorgen für eine gute Verdauung. Besonders viele Ballaststoffe stecken in:

  • Vollkornprodukten
  • Gemüse (ungeschält!)
  • Obst (mit Schale)

Achte in Zukunft darauf, bei Getreideprodukten wie Brot, Nudeln und Reis die Vollkornvariante zu wählen und verzehre Obst und Gemüse grundsätzlich mit Schale. Dazu sollte das Obst und Gemüse jedoch aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

WasserWasser

Wasser kann ein guter Appetitzügler sein, jedoch kein Sattmacher. Unser Magen hat eine Art „Füllstandsanzeige“. Erreicht die Füllung des Magens diese, so senden die Rezeptoren dort vom Magen an dein Gehirn das Signal „satt“. Dabei ist es völlig unerheblich, mit was der Magen gefüllt ist.

Schwappt ein Nahrungsbrei aus Sahnetorte oder fetter Wurst darin, so melden die Rezeptoren genauso „satt“ an das Hirn, wie wenn die maximale Füllmenge mit Wasser erreicht wird.

Deshalb solltest du auf jeden Fall darauf achten, deinen Magen mit kalorienfreien Flüssigkeiten zu füllen.

Obst als AppetitzüglerVolumen!

Eine Kombination aus allen drei Sattmachern und Appetitzüglern ist der Trick mit dem Volumen: Versuche, Lebensmittel zu verzehren, die sehr viel Volumen, viel Wasser, viele Ballaststoffe und sehr wenige Kalorien enthalten.

Das sind generell alle Sorten frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte und kalorienfreie Getränke.

Wählst du dann auch noch Obst und Gemüse aus, das reich an Bitterstoffen ist, so hast du eine perfekte natürliche Kombination, die dich lange satt hält und deinen Appetit zügelt, sodass du automatisch weniger isst und dein Gewicht halten kannst – oder bei langfristiger solcher Ernährung an Gewicht verlierst.

Und das ohne Gesundheitsrisiken und schwerwiegende Nebenwirkungen. Im Gegenteil: Du wirst sehen, wie sich deine Verdauung verbessert!