Haarausfall bekämpfen mit diesen 9 Tipps

· 24 September, 2018
Um Haarausfall zu bekämpfen, musst du deinen Körper von innen und außen pflegen und gesund halten. Verbessere deine Ernährung, schütze das Haar gegen Umwelteinflüsse und reduziere deinen Stress. 

Haarausfall kann ein richtiges Problem für Betroffene sein. In diesem Artikel zeigen wir dir 9 Tipps, wie du effektiv Haarausfall bekämpfen kannst.

Wenn die Haare stärker als gewöhnlich ausfallen und an Volumen verlieren, kann das schlecht auf unser Selbstbewusstsein wirken. Außerdem ist es häufig ein Anzeichen dafür, dass etwas mit unserem Körper nicht stimmt. 

Obwohl dem Haarausfall nur selten eine schwerwiegende Erkrankung zugrunde liegt, solltest du dir dennoch Gedanken um einen gesunden Lebensstil machen.

Lies weiter, um zu erfahren, auf welchem Weg du am besten Haarausfall bekämpfen kannst.

Haarausfall bekämpfen mit diesen Tipps

1. Verwende natürliches Shampoo

Shampoo kann Haarausfall bekämpfen

Auf kurze Sicht gibt Shampoo deinem Haar einen besonderen Glanz oder hat den gewünschten Effekt. Langfristig kann es deinem Haar jedoch schaden, wenn es bestimmte synthetische Zusatzstoffe enthält.

Deshalb empfehlen wir, ein natürliches Shampoo zu verwenden. Auch wenn es vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig ist und das Haar sich nicht ganz so seidig anfühlt, kann es über einen langen Zeitraum Haarausfall bekämpfen.

Sulfate und Silikone in herkömmlichen Shampoos sorgen dafür, dass das Haar für ein paar Stunden nach dem Waschen besonders seidig und weich ist. Allerdings wirst du auch feststellen, dass das Haar dafür umso schneller wieder fettig, spröde oder stumpf wird.

Natürliche Shampoos hingegen bestehen aus Zutaten wie Kokosöl, Aloe vera, ätherischen Ölen und Pflanzenextrakten.

Sie sind mild zur Kopfhaut und außerdem umweltschonend. Es gibt viele verschiedene Sorten Bio- und Naturshampoo in der Drogerie. Eine weitere Möglichkeit sind Shampoo-Seifen: Sie halten länger als Shampoo aus der Flasche und verursachen keinen Plastikmüll.

Auch interessant:

Hausgemachte Shampoos für jeden Haartyp

2. Wasche dein Haar nicht jeden Tag

Das Haar jeden Tag zu waschen, ist grundsätzlich nicht empfehlenswert. Denn die tägliche Wäsche macht es brüchig und bringt außerdem den natürlichen Schutz der Kopfhaut durcheinander. Außerdem führt es dazu, dass das Haar schneller ausfällt.

Versuche, dein Haar wenn möglich nur jeden zweiten Tag zu waschen.

3. Pflege dein Haar

Das Haar ist ein Teil deines Körpers, deshalb solltest du es genauso pflegen und versorgen wie den Rest:

  • Kämme das Haar regelmäßig und vorsichtig. Verwende Bürsten aus einem natürlichen Material, denn sie sind besser für die Kopfhaut und beugen dem Kräuseln vor.
  • Vermeide es, oft einen Föhn oder ein Glätteisen zu verwenden, weil sie das Haar schwächen und es brüchig machen.
  • Wenn du dein Haar zusammenbindest, versuche den Dutt oder Pferdeschwanz nicht zu straff zu binden.
  • Vermeide wenn möglich Produkte wie Gel, Wachs oder Schaumfestiger.

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag:

Mögliche Gründe für Haarausfall

4. Massiere deine Kopfhaut

Einer der besten Tricks, um Haarausfall vorzubeugen, ist die tägliche Massage der Kopfhaut. Sie fördert auch das Wachstum neuer Haare, weil sie die Durchblutung anregt und so die Haarwurzeln besser mit Sauerstoff versorgt werden.

  • Verwende die Fingerspitzen und massiere die Kopfhaut mit mittlerem Druck in kleinen Kreisen. Fange an der Stirn an und arbeite dich zum Hals hinab.
  • Die beste Zeit für eine Kopfmassage ist direkt vor dem Schlafengehen für etwa 5 bis 10 Minuten.
  • Nach der Massage wirst du ein angenehmes Kribbeln verspüren. Das liegt an der verbesserten Durchblutung der Kopfhaut.

5. Achte auf ausreichend Vitamine

Vitamine können Haarausfall bekämpfen

Es gibt viele Vitamine und Mineralstoffe, die in Tablettenform angeboten werden, um Haarausfall zu bekämpfen. Doch du solltest folgende Dinge beachten:

  • Diese Nahrungsergänzungsmittel wirken dann, wenn du einen Mangel hast. Falls dein Haarausfall genetisch oder krankheitsbedingt ist, haben sie allerdings keine Auswirkungen.
  • Nimm die Nahrungsergänzung immer auf ärztlichen Rat hin ein. Einige Vitamine können in zu hoher Dosis nämlich schädlich sein.
  • Zu den effektivsten Nährstoffen bei Haarausfall zählen Biotin, Zink und Silizium.
  • Nimm die Tabletten nur, wenn du sie brauchst.

Auch interessant:

Hausgemachtes Shampoo zur Anregung des Haarwuchses

6. Trinke viel Wasser

Dieser einfache Trick hat viele Vorteile und kann dabei helfen, die Gesundheit deines Haares zu verbessern. Alles was du tun musst, ist, mindestens zwei Liter Wasser am Tag zu trinken.

7. Reduziere Salz und Milchprodukte in deiner Ernährung

Ernährung kann Haarausfall bekämpfen

Die Ernährung ist sehr wichtig für die Gesundheit deines Körpers, auch für deine Haare. Um Haarausfall vorzubeugen, solltest du die Zufuhr an Salz und Milchprodukten reduzieren.

Diese Ernährungsumstellung kann nicht nur Haarausfall bekämpfen, sondern ist auch für deine allgemeine Gesundheit äußerst zuträglich.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

10 köstliche Lebensmittel mit viel pflanzlichem Eiweiß

8. Wende ätherische Öle an

Bestimmte ätherische Öle sind besonders gut für unser Haar. Du kannst sie deinem Shampoo, Conditioner oder Haarmaske beimischen oder für eine Kopfmassage verwenden.

Wir empfehlen dir, ätherische Öle mit etwas Kokosöl zu mischen und damit die Kopfhaut zu massieren.

Die folgenden Öle sind besonders gut geeignet:

  • Rosmarin
  • Lavendel
  • Thymian
  • Zimt
  • Teebaum

9. Reduziere StressLifestyle kann Haarausfall bekämpfen

Stress ist einer der größten Feinde unserer Gesundheit und kann sich überaus negativ auf unseren Körper auswirken. Haarausfall ist eines der häufigsten Symptome für zu viel Stress.

Wenn du dich in einer Phase von Nervosität, Angst, Reizbarkeit oder Stress befindest, solltest du über Veränderungen in deinem Leben nachdenken, um den Stress zu verringern.

Zusätzlich sind Yoga, Meditation, Sport, Schwimmen oder Urlaub gute Methoden, Stress abzubauen und zu einer besseren Balance zu finden.