Das Gefühl der Ablehnung in der Schwangerschaft

Manche Frauen haben während der Schwangerschaft ein Gefühl der Ablehnung gegenüber ihrem Partner. Lies weiter, um herauszufinden, warum das so ist und was du dagegen tun kannst.
Das Gefühl der Ablehnung in der Schwangerschaft

Letzte Aktualisierung: 26. Juni 2021

Das Gefühl der Ablehnung durch den Partner ist während der Schwangerschaft nicht so ungewöhnlich, wie du vielleicht denkst. Viele Frauen empfinden Verachtung gegenüber ihrem Partner oder stören sich an verschiedenen Eigenschaften des Partners.

In diesem Artikel werden wir dir erklären, warum es zu dieser Ablehnung kommt und was du tun kannst, um die Schwangerschaft an der Seite deines Partners bestmöglich zu überstehen. Was kannst du tun, um dem Gefühl der Ablehnung in der Schwangerschaft entgegenzuwirken?

Das Gefühl der Ablehnung während der Schwangerschaft

Es gibt keine Studien, die das Gefühl der Ablehnung, das während der Schwangerschaft dem Partner gegenüber entstehen kann, belegen. Viele Frauen beschreiben jedoch, dass das bei ihnen zutrifft. Ist das bei dir auch der Fall?

Frauen erleben in den ersten Wochen der Schwangerschaft eine Reihe von körperlichen und emotionalen Veränderungen. Ihre Brüste wachsen, die Gebärmutter dehnt sich und Stimmungsschwankungen, Übelkeit und sogar Erbrechen sind häufige Symptome. Zusätzlich zu diesen Schwangerschaftssymptomen empfinden manche Frauen Ablehnung gegenüber ihrem Partner. Dieses Gefühl kann intensiv oder auch mild sein, das ist von Person zu Person unterschiedlich.

Während einige Frauen das Gefühl haben, dass sie mehr körperlichen und emotionalen Kontakt zu ihrem Partner brauchen, beginnen andere, sich mit einigen Verhaltensweisen ihres Partners unwohl zu fühlen. In manchen Fällen ist es sogar so, dass sie sich bei der bloßen Anwesenheit ihres Partners unwohl fühlen.

Doch warum kommt es während der Schwangerschaft zu dieser Ablehnung des Partners? Gibt es dafür eine logische Erklärung?

Mögliche Gründe für das Gefühl der Ablehnung während der Schwangerschaft

Nicht selten tritt das Gefühl der Ablehnung während der Schwangerschaft auf
Es gibt keine Forschung über das Gefühl der Ablehnung von schwangeren Frauen gegenüber ihren Partnern.

Auch hier gibt es keine Forschung, die die Gründe für diese Gefühle während der Schwangerschaft untersucht. Trotzdem glauben Spezialisten, dass hormonelle Veränderungen der Grund dafür sein könnten.

Es ist kein Geheimnis, dass schwangere Frauen eine Reihe von hormonellen Veränderungen erleben, wie den Anstieg von Progesteron und Gonadotropin, die sie allgemein empfindlicher machen könnten. Vielleicht ist es diese Sensibilität, die das Gefühl des Unbehagens gegenüber einigen Verhaltensweisen ihres Partners oder gegenüber der bloßen Anwesenheit hervorruft.

Wie man mit Gefühlen der Ablehnung während der Schwangerschaft umgehen kann

Paarkommunikation
Versuche mit deinem Partner zu sprechen, um eure Probleme zu lösen.

Das Gefühl der Ablehnung bringt dich in eine schwierige Situation. Es ist weder für dich noch für deinen Partner einfach, diese Situation zu durchzustehen. Zwar musst du deine eigenen Gefühle anerkennen, jedoch auch die Gefühle deines Partners im Auge behalten. Sei dir bewusst, dass eine Zurückweisung die Gefühle deines Partners erheblich verletzen kann.

Wenn du diese Situation durchlebst, solltest du erstens eine offene und reife Haltung einnehmen und mit deinem Partner darüber sprechen. Erkläre ihm wie du dich fühlst und was mit dir passiert. Versichere ihm, dass es etwas ist, das du nicht kontrollieren kannst und dass du nicht weißt, warum das passiert.

Zweitens: Denke über deine Gefühle nach. Haben dich die Dinge, die dich heute stören, schon immer gestört? Gibt es einen berechtigten Grund für deine Verärgerung? Wenn du beispielsweise das Kaugeräusch deines Partners im Moment einfach nicht ertragen kannst, musst du auch verstehen, dass dies weder ein ernsthaftes Problem ist, noch eines, das deine Beziehung langfristig beeinträchtigen wird.

Erforsche, was du fühlst und warum du so empfindest. Oft reicht ein wenig Selbstbeobachtung aus, um zu erkennen, ob du übertreibst oder ob dich etwas wirklich belastet.

Die Situation des Abgelehnten

Man spricht über Zurückweisung während der Schwangerschaft
Sei geduldig und denke immer daran, dass auch dies vorübergehen wird.

Wenn du diesen Artikel gefunden hast, weil du der Zurückgewiesene bist, schlagen wir vor, geduldig zu sein. Wir wissen, dass deine Situation nicht angenehm oder einfach ist. Atme tief durch und denke daran, dass es nicht persönlich ist, auch wenn es so scheint.

Halte dir vor Augen, dass deine Partnerin eine Reihe von Veränderungen durchmacht und dass sie trotz ihrer Ablehnung deine Hilfe und Gesellschaft braucht. Im Allgemeinen halten Gefühle der Ablehnung gegenüber dem Partner während der Schwangerschaft nicht die ganze Schwangerschaft über an, sondern nur ein paar Monate.

Wenn du Zweifel hast, empfehlen wir dir, einen Arzt aufzusuchen. Idealerweise solltest du mit ihm über diese Situation sprechen. Dein Arzt kann dir eine Einzel- oder Paartherapie empfehlen oder dir einfach eine bessere Erklärung geben, warum diese Gefühle auftreten. Mit Geduld und Liebe werdet ihr das als Paar und als Familie durchstehen.

Es könnte dich interessieren ...
Gymnastik für Schwangere: Hilfreiche Tipps und 3 einfache Übungen
Besser Gesund LebenLesen Sie es in Besser Gesund Leben
Gymnastik für Schwangere: Hilfreiche Tipps und 3 einfache Übungen

Gymnastik für Schwangere bringt zahlreiche Vorteile mit sich; erfahre hier, welche Aktivitäten sich für die Zeit der Schwangerschaft eignen.



  • Bailón Muñoz, E., & Ortega del Moral, A. (2009). Embarazo. FMC – Formación Médica Continuada En Atención Primaria. https://doi.org/10.1016/s1134-2072(07)71605-5
  • Acosta-varela, M. E. (2012). El embarazo. Aportaciones Originales.
  • Organización Mundial de la Salud. (2015). OMS, Embarazo.