6 Naturheilmittel gegen dunkle Hautflecken

15 Juni, 2015
Dunkle Hautflecken wirken sehr unästhetisch und stören das Selbstwertgefühl. Das Melasma beispielsweise ist eine Verdunklung der Haut, das besonders an Wangen, Stirn, Hals oder über der Oberlippe auftreten kann.

Ein Melasma ist eine Verdunklung der Haut, das besonders an Wangen, Stirn, Hals oder über der Oberlippe auftreten kann. Dunkle Hautflecken wirken sehr unästhetisch und treten vermehrt während der Schwangerschaft, durch die Einnahme von Verhütungsmitteln, Hormonstörungen, während der Wechseljahre oder durch eine intensive Sonnenaussetzung auf.

In vielen Fällen verschwinden die dunklen Hautflecken langsam von selbst, jedoch kann es vorkommen, dass sie schwer zu beseitigen sind und eine besondere Behandlung benötigen.

Aufhellende Creme zur Reduzierung von Hautflecken

Milchpulver gegen dunkle Hautflecken

Ein Melasma ist nicht einfach von heute auf morgen zu beseitigen, jedoch ist eine allmähliche Reduzierung möglich. Diese Hauscreme ist ein hervorragendes Mittel, zur Reduzierung von Hautflecken und hilft, den natürlichen Teint wiederzuerlangen.

Zutaten

Zubereitung

Vermische in einer kleinen Schüssel alle Zutaten, bis eine Paste entsteht. Dann trage diese auf die betroffenen Stellen auf und lasse die Paste 20 Minuten wirken. Entferne sie danach mit kaltem Wasser und trage eine Sonnenschutzcreme auf.

Lotion

Zitrone Lotion gegen dunkle Hautflecken

Diese aufhellende Lotion tonifiziert die Haut und entfernt abgestorbene Hautzellen. Bei täglicher Verwendung werden mit dieser Lotion Hautflecken reduziert.

Lies auch: Wirksame Lotion aus Zitrone und Petersilie

Zutaten

  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Apfelweinessig
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1 Bund Petersilie

Zubereitung

Bringe das Wasser zum Kochen und bereite einen Petersilientee vor. Lasse diesen kurz ziehen und füge den Essig und den Zitronensaft hinzu. Diese Lotion in einer Sprühflasche aufbewahren und abends vor dem Schlafengehen auf die betroffenen Stellen spritzen.

Zwiebel-Knoblauch-Saft

Knoblauch Zwiebel Saft gegen dunkle Hautflecken

Knoblauch und Zwiebeln sind natürliche Antiseptika, Antibiotika und beinhalten Antioxidantien, die unsere Hautgesundheit verbessern und somit dunkle Hautflecken beseitigen können.

Zutaten

Zubereitung

Mit dem Knoblauch und der Zwiebel einen Saft zubereiten. Dieser wird dann auf die betroffenen Stellen aufgetragen und nach 10 Minuten Wirkzeit mit lauwarmen Wasser abgewaschen. Wiederhole den Vorgang 2 Mal in der Woche.

Zitronen-Petersilien-Maske

Petersilie Zitronen gegen dunkle Hautflecken

Zitrone und Petersilie sind 2 perfekte Alliierte für unsere Hautgesundheit. Beide tonifizieren und entfernen Hautunreinheiten gründlich. Wenn du Hautflecken verringern möchtest, bereite diese Maske zu:

Zutaten

Zubereitung

Zuerst vermische beide Zutaten im Standmixer, bis eine Paste entsteht. Trage diese Maske auf und lasse sie 20 Minuten wirken. Danach mit lauwarmem Wasser abwaschen. Beachte: Diese Maske sollte nur abends angewendet werden, da Zitrone im Sonnenlicht Hautflecken verursachen kann!

Karotten-Ei-Maske gegen dunkle Hautflecken

Karotte Ei Maske gegen dunkle Hautflecken

Karotten sind reich an Antioxidantien und anderen für die Haut wichtigen Substanzen. In Kombination mit einem Ei entsteht eine wirksame Creme gegen Hautflecken.

Zutaten

  • 1 Karotte
  • 2 Eier

Zubereitung

Zuerst püriere die Karotte und vermische sie mit dem Ei. Dann trage die Maske auf das ganze Gesicht auf und lasse sie 30 Minuten einwirken. Wasche anschließend das Gesicht mit lauwarmem Wasser ab. Wiederhole diese Kur 3 Mal in der Woche.

Meerrettich-Milch-Maske

Milch gegen dunkle Hautflecken

Meerrettich besitzt aufhellende Eigenschaften und ist deshalb sehr geeignet, Hautflecken zu beseitigen. Um die Eigenschaften zusätzlich zu verbessern, wird dieser beispielsweise mit Milch kombiniert, welche die Haut gründlich reinigt.

Lesetipp: Was hilft gegen saures Aufstoßen und Sodbrennen?

Zutaten

  • 1 Meerrettich
  • 1/4 Tasse lauwarme Milch

Zubereitung

Zuerst vermische beide Zutaten mit dem Mixer, bis eine Paste entsteht. Dann trage die Mischung auf die Gesichtshaut auf, vor allem auf die betroffenen Zonen. Nach 20 Minuten Wirkzeit, wird die Mischung mit lauwarmem Wasser entfernt. Für ein positives Ergebnis sollte diese Behandlung deswegen 3 Mal in der Woche über einen Zeitraum von 2 Monaten durchgeführt werden.

  • RENDON, Marta, et al. Treatment of melasma. Journal of the American Academy of Dermatology, 2006, 54. Jg., Nr. 5, S. S272-S281.
  • ABECK, Dietrich. Pigmentstörungen: Helle Flecken und dunkle Knoten. Ars Medici-Zurich, 2011, 101. Jg., Nr. 21, S. 905.