6 Gründe, warum sich eine Aloe-Pflanze zu Hause lohnt

9 März, 2018
Aloe vera hat zahlreiche Vorzüge für die Gesundheit und kann auch als Schönheitsmittel gute Dienste leisten! Es lohnt sich deshalb, eine Pflanze zu Hause zu haben. 

Aloe vera ist ein wunderbares Naturheilmittel, das insbesondere aufgrund der zahlreichen Vorteile für die Haut bekannt ist. Doch diese Pflanze zeichnet sich auch durch viele andere gesundheitsfördernde Eigenschaften aus. Deshalb lohnt es sich, eine Aloe-Pflanze zu Hause zu haben!

1. Aloe vera stärkt das Immunsystem

Du benötigst nur 3 Zutaten für ein wunderbares Hausmittel, um deine Abwehrkräfte zu stärken:

  • 1 Aloe-Blatt
  • 1 Glas Wasser
  • 1 Esslöffel Bienenhonig

Zubereitung

Das Aloe-Blatt aufschneiden, um das darin enthaltene Gel zu entnehmen. Du kannst das Gel vermixen oder mit einer Gabel zerdrücken. Danach mit Honig und Wasser vermischen und schon ist dieses Naturheilmittel fertig.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Aloe vera und Papaya gegen Blähungen

2. Aloe-Pflanze für gesundes Haar

Die vorteilhaften Eigenschaften der Aloe vera fördern auch die Gesundheit der Haare. Aloe-Saft stärkt das Haar, bringt es zum Glänzen und fördert gleichzeitig das Wachstum.

Mit nur 2 Zutaten kannst du eine sehr gesunde Haarmaske herstellen:

  • 1 Aloe-Blatt
  • 1 Esslöffel Mandelöl

Herstellung

Das Aloe-Gel entnehmen und klein schneiden. Danach mit dem Mandelöl gut vermischen. Du musst die Maske jetzt nur noch auf das Haar auftragen und 20 Minuten wirken lassen. Danach mit lauwarmem Wasser ausspülen.

Lesetipp: Gesichtsmaske aus Apfel, Trauben und Aloe gegen Falten

3. Das beste Geheimnis für schöne Haut

Aloe vera zählt zu den besten Naturprodukten für die Haut. Die Aloe-Pflanze spendet Feuchtigkeit, verbessert die Elastizität und beugt der Hautalterung vor. Du kannst damit auch Pigmentflecken vorbeugen. Ein effektives und einfaches Mittel!

Anschließend empfehlen wir dir ein Rezept mit nur 3 Zutaten für eine Gesichtslotion mit Aloe vera:

  • 100 g Aloe-Saft
  • 3 Esslöffel Wasser
  • 5 Esslöffel Alkohol

Anwendung

Alle Zutaten gut vermischen und diese Lotion jeden Tag auf das Gesicht und den Hals auftragen. Nach 10 Minuten Wirkzeit abspülen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Feuchtigkeitsspendende Aloe-Vera-Seife selber machen

4. Schutz und Linderung bei Sonnenbrand

Aloe-Pflanze gegen Sonnenbrand

Aloe spendet der Haut nicht nur viel Feuchtigkeit, sondern hilft auch bei Sonnenbrand! Leichte Verbrennungen heilen damit schneller und Symptome wie Brennen oder Juckereiz können gelindert werden.

Du kannst dir eine Lotion mit Aloe vera kaufen oder einfach das frische Gel der Aloe-Pflanze sanft auf die Haut reiben. Führe diese Behandlung zwei- bis dreimal täglich durch.

5. Gesunde Darmflora durch Aloe vera

Die Aloe-Pflanze kann nicht nur für äußerliche Anwendungen verwendet werden. Innerlich schützt sie zum Beispiel die Gesundheit der Darmflora. Aloe-Saft ist auch effektiv bei einem Reizdarmsyndrom, denn die Magen- und Darmschleimhaut wird dadurch beruhigt.

Trinke einfach zweimal täglich rund 30 ml Aloe-Saft, um lästige Beschwerden zu reduzieren.

Die Aloe-Pflanze wirkt antibakteriell und hilft so im Kampf gegen das Bakterium Helicobacter pylori, das Magengeschwüre verursachen kann.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Hausgemachter Drink mit Ananasschale um die Darmflora wieder zu beleben

6. Regulierung des Blutzuckerspiegels

Aloe-Pflanze zur Regulierung des Blutzuckerspiegels

Diese sehr effektive Wirkung der Aloe vera ist eher unbekannt. Mit dieser Pflanze kann der Blutzuckerspiegel reguliert werden, deshalb ist sie insbesondere für Diabetiker (Typ 2) sehr empfehlenswert.

Du solltest dich jedoch auf jeden Fall vor der Einnahme von deinem Arzt beraten lassen, denn manchmal kommt es durch die kontinuierliche Einnahme von Aloe vera zu Leberbeschwerden.

Die Pflege der Aloe-Pflanze ist ganz einfach. Profitiere auch du von all den Vorteilen!

Auch interessant