Midlife-Crisis: Was tun?

8 April, 2018
Eine Midlife-Crisis kann Beziehung und Familien zerrütten oder zu Depression führen. Andererseits kann sie dich auch stärken. Es kommt auf deine Einstellung an!
Sehr viele leiden zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr an einer Midlife-Crisis. Häufig ist dieser Lebensabschnitt von vielen Veränderungen geprägt. Ängste, Depressionen, Sorgen und Probleme können die Folge sein. Heute gehen wir der Frage nach, was man in diesem Fall am besten tun kann.

Was ist eine Midlife-Crisis?

Frauen nähern sich in ihren vierziger Jahren den Wechseljahren und erleben sowohl körperliche als auch psychologische Veränderungen. Es ist ein Lebensabschnitt, in dem sie weder jung noch alt sind, aber sie haben Angst vor dem Altern. Auch bei Männern zeigen sich Altersanzeichen, wie graue Haare, und Lebensveränderungen, die Angst und Sorgen bereiten können.

Man beginnt, sich Gedanken darüber zu machen, was man im Leben bereits erreicht hat und welche Ziele noch offen sind.

Nicht nur biologische Veränderungen kennzeichnen diesen Lebensabschnitt. Auch in der Familie kommt es meist zu neuen Situationen, Kinder machen sich selbständig und ziehen aus, häufig kommt es auch zu einem Beziehungs-Aus. Es ist oft eine Zeit von Verlusten und der neuen Suche nach dem Sinn des Lebens.

Midlife-Crisis: Zeit zum Nachdenken

Midlife-Crisis Zeit zum Nachdenken

Häufig kommt es in dieser Lebensphase zu Identitätskonflikten, Familien-, Ehe- oder Arbeitskrisen. Es ist an der Zeit, nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die den Lebensrhythmus verändern können.

Entscheidungsfreudige Menschen, die ihre Ziele kennen, werden sich einfacher tun, sich in diesem Lebensabschnitt zurechtzufinden. Andere leiden häufig an Depressionen oder Schwierigkeiten, sich an die neue Situation anzupassen.

Radikale Veränderungen

Unsere Gesellschaft ist von oberflächlichen Modetrends geprägt, doch mit 40 oder 50 verändert sich das Aussehen, Falten werden sichtbar, graue Haare machen sich bemerkbar und es ist auch nicht mehr so einfach, das Gewicht zu kontrollieren. All dies kann sich negativ auf das Selbstbewusstsein auswirken.

  • Männer leiden häufig unter Haarausfall und suchen Lösungen, Frauen versuchen, graue Haare zu verdecken oder mit einer neuen Frisur jünger zu wirken.
  • Manche wagen sich an extreme Sportarten, um sich selbst zu beweisen, dass sie noch fit sind, andere versuchen ihre Jugend durch modische Kleidung auszudrücken.

Die Wechseljahre bringen nicht nur physische Veränderungen, wie Hitzewallungen, trockene Haut oder eine Gewichtszunahme mit sich, auch emotionale Veränderungen beeinflussen das Verhalten von Frauen sehr stark. Sie müssen sich auch damit abfinden, dass eine Mutterschaft nicht mehr möglich ist, das sexuelle Verlangen kann damit nachlassen.

 

Männer reagieren in der Midlife-Crisis häufig mit fehlendem Interesse an der Familie. Sie kaufen Autos, geben ihre Arbeit auf, oder irren unglücklich herum. Manche Männer fangen sogar an, mehr Alkohol zu trinken, auf der Suche nach vorübergehenden glücklichen Augenblicken.

Weisheit und eine positive Gesinnung

Midlife-Crisis positive Gesinnung

Doch die Midlife-Crisis ist auch eine Chance, über das Leben nachzudenken. Du hast jetzt mehr Erfahrung, weißt, was du willst und kannst dir neue Ziele setzen. Jeder Lebensabschnitt bringt positive Erfahrungen und viele neue Möglichkeiten, sich selbst zu verwirklichen.

In einer Gesellschaft, die Jungsein idealisiert ist es schwer, mit Würde zu altern, und nicht jeder kann es. Man muss die Krise als Gelegenheit ansehen, den Geist erneuern und neue Wege gehen.

Midlife-Crisis: Wie tun?

Analysiere deine Situation und beantworte wichtige Fragen: Hast du Angst vor der Zukunft, vor dem Alter oder davor, zu versagen? Ist dein Leben nicht so, wie du es gerne hättest? Schiebst du anderen Menschen die Schuld zu?

Mit den Antworten kannst du dann deine Zukunft organisieren. Lass dir Zeit für Entscheidungen und lasse dir von deiner Familie, deinem Partner oder deinen Freunden helfen. Falls nötig, kannst du auch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. 

Ein neuer Anfang

Midlife-Crisis Neuanfang

Wichtig ist, neue Ziele zu haben, Herausforderungen zu bewältigen und sich selbst zu verstehen. Es kommt ganz auf deine Einstellung an, wie du deine Gegenwart und Zukunft lebst. Nutze neue Chancen, um deinen Weg zu gehen.

Positives Denken

Du hast die Wahl, positiv zu denken und über graue Haare, Haarausfall oder Krähenfüße zu lachen. Lasse dich nicht von depressiven Gedanken führen, sondern nutze deine Erfahrungen, um neue Ziele zu erreichen und dich an den kleinen Dingen des Alltags zu erfreuen.

Auch interessant