8 Symptome, die auf Nierensteine hinweisen

· 23 April, 2018
Diese Symptome können zwar auch auf andere Krankheiten hinweisen, du solltest jedoch die Ursachen unbedingt von einem Arzt herausfinden lassen.

Die Niere ist ein paarig angelegtes Organ, das für die Filterung des Blutes und die Produktion von Urin zuständig ist. Bei einer Fehlfunktion kann es allerdings zu verschiedenen Beschwerden und Krankheiten kommen. In unserem heutigen Artikel geht es um Symptome, die auf Nierensteine hinweisen können.

Nierensteine entwickeln sich durch im Harn gelöste Substanzen, die sich als Kristalle ablagern. Wenn die Steine aufgrund ihrer Größe im Harnleiter stecken bleiben, können große Schmerzen entstehen. Man spricht in diesem Fall von einer Nierenkolik.

Anschließend findest du 8 Anzeichen, die auf Nierensteine hinweisen könnten. Falls diese bei dir vereinzelt oder in Kombination auftreten, solltest du eine ärztliche Diagnose stellen lassen und gegebenenfalls eine entsprechende Behandlung einleiten.

1. Häufiges und schmerzhaftes Urinieren

Schmerzhaftes Urinieren ist eines der Symptome, die auf Nierensteine hinweisen.

Veränderte Harngewohnheiten weisen meist auf Komplikationen im Harntrakt hin. Es könnte sich um ein Symptom für Nierensteine handeln.

  • Typisch sind dabei häufiger Harndrang und Schmerzen im Unterleib.
  • Die Urinmenge kann sich allerdings verringern. Darüber hinaus kann es zu Blasenkrämpfen kommen, die sehr unangenehm sein können. 
  • Die Schmerzen sind in der Regel sehr intensiv, wenn die Nierensteine von der Blase zur Harnröhre wandern.

2. Rückenschmerzen

Häufig verwechselt man dieses Leiden mit Muskelbeschwerden. Doch Rückenschmerzen können auch auf Nierensteine hinweisen.

  • Es können sich starke Schmerzen im Rücken, insbesondere in den seitlichen Bereichen, bemerkbar machen.
  • Der Schmerz kann sehr plötzlich auftreten und auch vom Unterleib zum Rücken wandern.
  • Manchmal verursachen Nierensteine Wellen von pochendem Schmerz und erhöhte Empfindlichkeit.

3. Übelkeit und Erbrechen

Übelkeit ist eines der Symptome, die auf Nierensteine hinweisen.

Übelkeit und Erbrechen kan verschiedenste Ursachen haben, doch wenn diese Symptome häufig und in Kombination mit anderen Anzeichen für Nierensteine auftreten, solltest du schnellstmöglich zum Arzt!

  • Diese Symptome treten meist auf, wenn die Nierensteine bereits relativ groß sind und die Harnleiter verstopfen.
  • Dazu kommt es, wenn die Nieren die Schadstoffe nicht richtig ausleiten können.

4. Blut im Urin

Sei sehr vorsichtig! Wenn Blut im Urin auftritt, solltest du auf jeden Fall zum Arzt, um die Ursachen herauszufinden.

  • Blut im Urin weist auf eine Fehlfunktion der Nieren oder ernsthafte Infektionen hin.
  • Im Falle von Nierensteinen kann das Blut pink, rot oder braun sein.
  • Es tritt häufiger auf, wenn die Nierensteine die Harnröhre verstopfen.

5. Urin mit starkem Geruch

Stark riechender Urin ist eines der Symptome, die auf Nierensteine hinweisen.

Schlecht funktionierende Nieren führen dazu, dass der Urin einen starken Geruch annimmt. Es kann sich um ein Anzeichen für Nierensteine oder eine Niereninsuffizienz handeln.

  • Der schlechte Geruch kommt von den Giftstoffen, die im System zurückgehalten werden. Sie werden aufgrund der Blockade nicht richtig entfernt.
  • Diese Situation kann auch dazu führen, dass Bakterien wachsen und eine Infektion verursachen.

6. Schmerzen beim Sitzen

Patienten mit Nierensteinen verspüren oft intensive Schmerzen beim Sitzen.

  • Wenn die Kristalle in den Harnleiter gelangen, entstehen Spannungen und Schmerzen im Unterleib und Lumbalbereich.
  • Die Symptome lassen nach, wenn du stehst. Du solltest dich umgehend darum kümmern, da dieses Symptom zeigt, dass das Problem ernsthafter wird.

7. Fieber und Schüttelfrost

Fieber ist eines der Symptome, die auf Nierensteine hinweisen.

Wenn die Nierensteine nicht behandelt werden, wird allmählich die Nierenfunktion beeinträchtigt. Die Wahrscheinlichkeit für Entzündungen im Harntrakt wird damit größer.

  • Fieber oder Schüttelfrost können Anzeichen dafür sein. Du musst zum Arzt, um die richtige Behandlung einzuleiten. 

8. Entzündungen

Die Ansammlung von Mineralsalzen und Giftstoffen in den Nieren verursacht eine Entzündung im System, selbst wenn die Nierensteine noch klein sind.

  • Entzündungen machen sich häufig seitlich bemerkbar, können sich jedoch auch bis in die Bauch- und Leistengegend ausbreiten.

Wenn du denkst, Nierensteine zu haben, solltest du dich ärztlich untersuchen lassen, um die richtigen Schritte einleiten zu können.