7 Hausmittel gegen Mundgeschwüre

Aphthen sind zwar lästig, verschwinden jedoch in der Regel schnell. Meist sind sie harmlos und können mit einfachen Hausmitteln noch schneller geheilt werden. 

Aphthen oder Mundgeschwüre sind kleine weißliche oder gelbliche Verletzungen, die häufig auf der Innenseite der Lippen oder Wangen auftreten, jedoch auch in anderen Bereichen des Mundes entstehen können. Doch was kann man gegen Mundgeschwüre tun?

Meist verschwinden die Aphthen zwar nach wenigen Tagen von selbst, doch du kannst die Wundheilung mit verschiedenen Hausmitteln zusätzlich fördern, denn sie sind unangenehm und können insbesondere beim Sprechen oder Essen Schmerzen verursachen. 

Anschließend findest du verschiedene einfache Möglichkeiten, um gegen Mundgeschwüre vorzugehen. 

7 Heilmittel gegen Mundgeschwüre 

1. Natron

Ein klassisches Heilmittel gegen Mundgschwüre ist Natron, denn dieses weiße Pulver wirkt antiseptisch. Natron ist preiswert und ganz einfach in der Anwendung.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Natron (9 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Beide Zutaten gut vermischen und damit den Mund dreimal täglich spülen, ohne die Flüssigkeit zu schlucken.

Kokosmilch

Aphthen können auch mit Kokosmilch schneller geheilt werden. Kokosmilch wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss hergestellt. Sie zeichnet sich durch verschiedene Eigenschaften aus, die im Kampf gegen Mundgeschwüre sehr nützlich sind.

Du kannst Kokosmilch im Handel kaufen oder selbst herstellen.

Zutaten

  • 1 Tasse Kokosraspel (90 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Zuerst Wasser und Kokosraspel erhitzen und diese Mischung danach im Standmixer fein verarbeiten.
  • Damit kannst du dreimal täglich Mundspülungen durchführen.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Einfache und natürliche Hausmittel mit Kamille

3. Kamillentee gegen Mundgeschwüre

Kamillentee gegen Mundgeschwüre

Die Kamille zeichnet sich durch antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften aus und ist deshalb gegen Mundgeschwüre sehr effektiv. Die beste Art, davon zu profitieren, ist Kamillentee.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Kamillenblüten (15 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen, die Kamillenblüten damit überbrühen und 5 bis 7 Minuten lang ziehen lassen.
  • Danach durch ein Sieb gießen und den Tee trinken.
  • Der Tee sollte allerdings nicht zu heiß sein, denn dies könnte auf der Wunde unangenehm sein. 

Entdecke auch diesen Beitrag: Kamille und Zimt für einen gesunden Blutzuckerspiegel

4. Honig gegen Mundgeschwüre

Honig weist entzündungshemmende Eigenschaften auf und hilft deshalb bei Aphthen ebenfalls auf sehr effektive Weise, denn damit kann die Wundheilung gefördert werden.

5. Salz gegen Mundgeschwüre

Salz zählt zu den besten Naturmitteln gegen Aphthen im Mund. Es wirkt antiseptisch und ist nicht nur sehr effektiv, sondern auch preiswert.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Salz (15 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Salz in lauwarmem Wasser auflösen und damit dreimal täglich den Mund spülen.

6. Koriandersaft

Koriander ist ebenfalls sehr zu empfehlen, um Aphthen im Mund zu heilen, denn diese Pflanze hat antiseptische, entzündungshemmende und antimykotische Eigenschaften. Damit werden Schmerzen gelindert und Infektionen bekämpft.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Koriander (15 g)
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)

Zubereitung

  • Beide Zutaten im Standmixer gut verarbeiten und damit dreimal täglich den Mund spülen.

7. Papaya

Papaya gegen Mundgeschwüre

Diese exotische Frucht hilft gegen Aphthen, Zahnfleischentzündung und Kandidose. Sie wirkt nämlich entgiftend, was insbesondere dem Wirkstoff Papain zu verdanken ist. 

Zutaten

  • 1 Stück einer Papaya

Zubereitung

  • Das Fruchtfleisch gut mit deiner Gabel zerdrücken und die Paste dann auf die betroffenen Bereiche auftragen.
  • Nach 15 Minuten Wirkzeit den Mund ausspülen. Versuche, die Wunde in dieser Zeit nicht mit der Zunge zu berühren!

Lesetipp: Kennst du schon diese 7 Vorzüge der Papaya?

Auch interessant