4 Dinge über deine Gesundheit, die dein Partner vor dir weiß

· 13 Mai, 2017
Du selbst bist dir vielleicht über bestimmte Veränderungen deines Körpers nicht bewusst, doch deinem Partner fallen diese auf. Es ist sehr wichtig, dies zu berücksichtigen, um gegebenenfalls die notwendigen Schritte einzuleiten.

In einer Beziehung gibt es nicht nur Freude, gemeinsame Aktivitäten und ab und zu Meinungsverschiedenheiten. Du kannst über deinen Partner durch das tägliche Zusammenleben sehr viel erfahren.

Du bemerkst die ersten Falten auf seiner Stirn, wenn ihm etwas nicht gefällt. Du siehst, wie er rot wird, wenn ihn etwas erstaunt. Du weißt genau, wo du ihn berühren musst, um ihn zum Lachen zu bringen und du kennst jeden Teil seines Körpers!

Der eine pflegt den anderen und beide kennen sich perfekt. Doch nicht nur bei ausgeschaltetem Licht!

Manchmal ist Licht wichtig, um den Partner zu beobachten, um jedes Fleckchen seiner Haut zu sehen. Denn ein ungewöhnlicher Leberfleck könnte besorgniserregend sein.

Dein Partner kann dir unter anderem folgende Auskunft über deine Gesundheit geben:

1. Ein eigenartiger Leberfleck auf dem Rücken

Partner hat Leberfleck

Das tägliche Zusammenleben ermöglicht es, Veränderungen an der Haut des Lebenspartners zu erkennen. Auch du selbst solltest die Haut deines Partners beobachten!

Denn schließlich kann man den eigenen Rücken nicht sehen und es kommt sehr häufig vor, dass eigenartige Flecken oder Pickel auftreten.

Viele Männer haben eine ausgezeichnete Beobachtungsgabe und bemerken jede kleinste Veränderung.

Wenn du dich beim Kochen am Finger leicht verbrannt hast, fragt dich vielleicht dein Lebenspartner obwohl du versucht hast, die Verletzung zu verstecken, ganz diplomatisch: „Übrigens, was ist mit deinem Finger passiert?“

Leberflecken oder andere Hautveränderungen können am ganzen Körper auftreten, auch an Stellen die du selbst nicht sehen kannst. Deshalb kann es sehr hilfreich sein, wenn dein Partner dich beobachtet und darauf hinweisen kann. 

Lesetipp: Heilpflanzen, die in der Vorsorge gegen Hautkrebs helfen

2. Ein Knoten, der vorher nicht da war

Wenn dir dein Lebenspartner die Brust berührt, kann er auch feststellen, ob sich ein Knoten gebildet hat.

Natürlich ist es nicht notwendig, einen Partner zu haben, um dies herauszufinden. Du kannst und sollst dich selbst regelmäßig untersuchen und auch ärztliche Kontrolltermine in Anspruch nehmen!

Dein Lebenspartner kann dir dabei jedoch helfen, um Brustkrebs gegebenenfalls so früh wie möglich zu erkennen! Das nennt sich gemeinsame Verantwortung.

Lesetipp: Kontrastmittel-Pille könnte die Diagnose von Brustkrebs verbessern

Onkologen berichten, dass viele Patientinnen in die Praxis kommen, die durch ihren Lebenspartner auf einen Knoten in der Brust hingewiesen wurden.

Dies kann auch für Männer sehr hilfreich sein! Denn man kann auch auf dem Hoden einen Knoten entdecken – je früher desto wahrscheinlicher ist eine Heilung.

Manchmal misst man einem kleinen Knötchen nicht ausreichend Wichtigkeit bei, doch wenn dein Partner dich darauf hinweist, solltest du auf jeden Fall einen Arztbesuch einplanen!

3. Dein Partner schnarchst sehr stark!

Frau hält Ohren zu weil Mann schnarcht

Schnarchen ist nicht ganz so normal, wie sich die meisten denken. Wenn einer der Lebenspartner schnarcht, wird dadurch auch der Schlaf des anderen gestört.

Es könnte sich dabei um ein Symptom von Schlafapnoe handeln. Dadurch kann das Risiko für Gesundheitsprobleme wie Bluthochdruck oder Diabetes Typ 2 steigen!

Wenn dein Partner schnarcht, solltest du ihn darauf hinweisen, denn es kann sich um ein Alarmzeichen handeln. Bei Schlafapnoe kommt es zu Atemaussetzern, die gefährlich sein können.

Wenn das Problem anhält, sollte dein Partner auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, um die Ursachen herauszufinden.

4. Hörschaden

Vielleicht hat dein Lebenspartner bemerkt, dass er dir in letzter Zeit alles zweimal oder öfters sagen muss. Er kommt mit der Zeit zu dem Schluss, dass du ein Hörproblem hast und du selbst hast dies vielleicht noch gar nicht bemerkt.

Das Volumen des Fernsehers ist immer lauter, auch die Nachbarn haben dies schon bemerkt, nur du selbst nicht! Höre auf deinen Lebenspartner und besuche einen Facharzt! 

Dieser kann dich untersuchen und die Ursachen für das Problem herausfinden. Vielleicht hat sich ja nur zu viel Ohrenschmalz angesammelt, es könnte sich jedoch auch um ein ernsteres Problem, wie beispielsweise einen Gehörsturz handeln.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Zu viel Lärm ist schädlich für unser Gehör

Beobachte Veränderungen der Gesundheit deines Partners 

Dein Partner kann dich auf verschiedene Veränderungen hinweisen, die ein Anzeichen für ein gesundheitliches Problem sein könnten. Berücksichtige die gut gemeinten Kommentare und lasse dich ärztlich untersuchen! 

Auch du solltest beobachten, ob es bei deinem Partner zu Veränderungen kommt, denn vier Augen sehen immer mehr als nur zwei.

Wir selbst tun gewisse „Wehwechen“ häufig als unwichtig ab, doch der Partner kann dich auf Warnzeichen hinweisen, die ärztlich untersucht werden sollten.