12 Nahrungsmittel zur Stärkung der Leber

26 April, 2019
Schütze deine Leber mit diesen Nahrungsmitteln und verzichte auf Alkohol und Nikotin!

Die Leber ist das zweitgrößte Organ des menschlichen Körpers und für die Allgemeingesundheit von größter Wichtigkeit. Sie ist für den Abbau von Giftstoffen und für verschiedene Stoffwechselfunktionen verantwortlich.

In unserem heutigen Beitrag findest du Wissenswertes über die besten Nahrungsmittel, um die Leber und somit auch die allgemeine Gesundheit zu schützen.

Die Wichtigkeit der Leber

Arzt

Dieses Organ übernimmt verschiedenste lebenswichtige Aufgaben und sollte deshalb auch dementsprechend geschützt und gepflegt werden.

Wie bereits erwähnt, ist die Leber unter anderem für den Abbau von Giftstoffen über die Biotransformation verantwortlich.

Wenn dieses Organ jedoch überlastet wird, kann es seine Funktionen nicht mehr korrekt durchführen. In der Folge kann es zu verschiedenen Beschwerden oder Krankheiten kommen.

In der Leber wird auch die Gallenflüssigkeit produziert, die für den Entgiftungsprozess wichtig ist und hilft, Fett und Eiweißstoffe abzubauen.

Wenn die Leberfunktionen nicht richtig ausgeübt werden, können Giftstoffe nicht richtig abgebaut und Nährstoffe nicht richtig aufgenommen werden.

Augen, Gehirn, Herz und Nieren hängen von den Leberfunktionen ab. Dieses Organ ist beispielsweise auch wichtig, um Alkohol oder Arzneimittelreste auszuscheiden.

Darüber hinaus werden in der Leber alte Blutkörperchen abgebaut, indem Hämoglobin in Bilirubin umgewandelt wird. In der Leber werden auch Zucker, Mineralstoffe und Vitamine gespeichert. Dieses Organ ist lebenswichtig!

Lesetipp: 10 Anzeichen für Diabetes, die du niemals ignorieren solltest

Nahrungsmittel zur Verbesserung der Leberfunktionen

Eine gesunde Ernährung unterstützt die effiziente Entgiftung sowie den Fettabbau durch die Leber.

Die ersten Symptome für eine geschwächte sowie kranke Leber sind:

  • Kopfschmerzen
  • Gewichtszunahme
  • Mundgeruch
  • Erschöpfung
  • Allergien
  • Nahrungsintolleranz

Um diese Beschwerden zu verhindern, empfehlen wir dann folgende Nahrungsmittel:

Knoblauch

Knoblauch

Knoblauch enthält zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkstoffe, beispielsweise Schwefelverbindungen, Allicin und Selen, welche Leberenzyme aktivieren und den Entgiftungsprozess fördern.

Grapefruit

Die Grapefruit ist reiche an Vitamin C sowie Antioxidantien. Beide sind zur Leberreinigung notwendig.

Diese Fruchtsorte stimuliert die Enzymproduktion und unterstützt dann die Fettverbrennung.

Linsen

Diese Hülsenfrucht enthält die Aminosäure Arginin, welche überdies die Leberfunktionen verbessert. Damit wird Ammoniak leichter ausgeschieden, eine toxische Substanz, die zu neurologischen Problemen (z.B. Verwirrtheit) sowie Erschöpfung führen kann.

Kreuzblütler

Zur Gruppe der Kreuzblütler gehören beispielsweise Brokkoli, Wirsing, Rosenkohl oder Rotkohl.

Sie haben starke leberreinigende Eigenschaften, da sie chemische Substanzen enthalten, die überdies Giftstoffe neutralisieren.

Raucher sollten den Konsum von Kreuzblütlern erhöhen, um dann im Tabak enthaltene Nitrosamine auszuleiten.

Grüner Tee

grüner-Tee

Die wirksamen antioxidativen Eigenschaften des grünen Tees sind bereits sehr bekannt. Fett, das sich in der Leber ansammelt, wird beseitigt und dann somit die Leberfunktionen verbessert.

Grüner Tee ist perfekt zum abnehmen sowie um Schäden, die durch die Giftstoffe verursacht werden, zu vermeiden.

Tomate

Tomaten schmecken nicht nur hervorragend. Sie zeichnen sich durch einen hohen Wassergehalt sowie durch Glutathion aus, ein Tripeptid, das entschlackend wirkt.

Das in Tomaten enthaltene Lycopin schützt auch vor Hautkrebs, Brustkrebs, Lungenkrebs sowie Leberkrebs.

Blattgemüse

Rucola, Spinat sowie Mangold dürfen in dieser Liste nicht fehlen. Baue sie regelmäßig in deine Ernährung ein!

Sie haben reinigende Eigenschaften, die die Auswirkungen von Schwermetallen neutralisieren. Außerdem wird damit die Bildung der Gallenflüssigkeit angeregt. So kann die Ausleitung von Pestiziden sowie Herbiziden aus dem Körper gefördert werden.

Weitere weniger verbreitete Sorten von Blattgemüse sind die Blätter der roten Beete, Senfblätter sowie Chikoree.

Zitrone

Auch die Zitrone sollte in deiner Küche nicht fehlen. Sie zeichnet sich durch zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften aus. Unter anderem unterstützt sie dann auch die Leberreinigung. 

Zitronenwasser morgens auf nüchternen Magen stimuliert die Produktion der Gallenflüssigkeit, die Darmaktivität und somit die Darm- sowie Magenentleerung.

Avocado

Diese köstliche Frucht aus Amerika fördert die Lebergesundheit, denn sie schützt vor Giftstoffen, die durch die Ernährung aufgenommen werden.

Eine Avocado in der Woche kann die Regeneration der Leber unterstützen. Verwende Avocadocreme statt Mayonnaise oder bereite mit dieser köstlichen Frucht Vorspeisen sowie Guacamole zu.

Kurkuma

Kurkuma

Kurkuma ist ein Gewürz mit einem eigenartigen Geschmack sowie Aroma. Diese gelbe Wurzel hilft der Leber bei ihren Entgiftungsfunktionen und wird dann vorsorgend auch gegen Krebs empfohlen.

Würze Salate, Pastagerichte, Suppen oder Eintöfpe großzügig mit Kurkuma!

Leseempfehlung: Kurkumagetränk mit wunderbaren gesundheitsfördernden Eigenschaften

Walnüsse

Walnüsse enthalten Arginin, Glutathion und Omega-3-Fettsäuren. Letztere gehören zu den sogenannten guten Fettsäuren.

Walnüsse helfen, die Leber zu entgiften und schützen vor Erkrankungen, die durch Ammoniak verursacht werden. Das Blut erhält Sauerstoff und sie verbessern die Leberfunktionen.

Rote Beete

Die rote Beete ist ein sehr starker Blutreiniger und hat die Fähigkeit Schwermetalle, die durch die Ernährung oder die Luft in den Organismus gelangen, aufzunehmen.

Wenn du rote Beete und Karotten in einem Salat isst, verdoppelst du die Eigenschaften dieser Gemüsesorte, da beide Beta-Carotin und Flavonoide enthalten, die heilende Eigenschaften besitzen.