10 mögliche Ursachen für Gastritis

Es ist sehr wichtig, die Auslöser von Gastritis zu kennen, um dieser Krankheit vorzubeugen beziehungsweise eine Verschlimmerung der Symptome zu verhindern.
10 mögliche Ursachen für Gastritis

Geschrieben von Carolina Betancourth

Letzte Aktualisierung: 18. Juli 2022

Um mögliche Ursachen für Gastritis zu verstehen, muss man wissen, dass Gastritis eine eine Entzündung der Magenschleimhaut ist, die verschiedene Beschwerden und Schmerzen zur Folge haben kann.

Zwar hält der Magen hält einiges aus, doch wenn der Schutzmantel der Magenwand beispielsweise durch zu viel Alkohol, scharfe Speisen, Rauchen oder schlechte Ernährungsgewohnheiten beschädigt wird, kann es zu Krankheiten wie Gastritis kommen.

Symptome

Obwohl die Symptome und Ursachen für Gastritis können von Patient zu Patient unterschiedlich sein, gibt es dennoch allgemeine Symptome, die in fast allen Fällen auftreten:

  • Unwohlsein und Magenschmerzen
  • Häufiges Aufstoßen
  • Magenblutungen
  • Brechreiz
  • Erbrechen
  • Völlegefühl und Sodbrennen
  • Erbrechen oder Stuhl mit Blut (das heißt, es könnte eine Blutung der Magenwände bedeuten).

Da diese Symptome auch bei anderen Krankheiten auftreten können, ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, damit dieser eine korrekte Diagnose und Behandlung erstellt.

Ursachen für Gastritis

10 allgemeine Ursachen für Gastritis

1. Milchprodukte

Wenn eine Intoleranz besteht, können Milchprodukte eine Gastritis verursachen. Denn diese Produkte reizen den Magen und sind oft schwer zu verdauen.

In vielen Fällen treten die Beschwerden mehrere Stunden nach der Einnahme, nicht unmittelbar danach auf. Deshalb wird von einem Konsum von Milchprodukten abgeraten und ein Umstieg auf pflanzliche Produkte empfohlen.

2. Viel Fett und wenig Ballaststoffe

Oft hat auch eine fettreiche Ernährung, in der Frittiertes, Rotfleisch und Fastfood überwiegen, Gastritis zur Folge.

Fettige Lebensmittel sind sehr schwer und können eine chronische Reizung des Magens auslösen. Denn die meisten dieser Lebensmittel haben keine Ballaststoffe, die für eine korrekte Verdauung unabdingbar sind.

Ursachen für Gastritis

3. Zu viel Koffein

Koffein ist ein Stimulans, das in kleinen Mengen nicht schadet und sogar von Vorteil sein kann. Wenn aber zu viel Kaffee, Energydrinks, Tee oder koffeinreiche Getränke getrunken werden, kann dies zu einer Magenreizung und eine Ursache für Gastritis sein.

4. Helicobacter pylori

Vor allem in Südamerika tritt diese Bakterie sehr häufig auf, wo 80-90% der Menschen davon befallen sind.

Besonders im Verdauungstrakt löst Helicobacter pylori verschiedene Erkrankungen aus und gilt als Hauptursache für Gastritis und Harnwegsinfektionen.

5. Arzneimittel

Arzneimittel sind nicht immer die beste Lösung für die Behandlung von Gesundheitsproblemen. Aspirin oder bestimmte Entzündungshemmer verursachen schwere Reizungen, besonders bei einem anfälligen Magen.

6. Alkohol und Zigaretten

Sowohl Alkohol, als auch Zigaretten haben negative Auswirkungen auf unseren Organismus. Auch der Magen kann stark darunter leiden. Deshalb solltest du bei Gastritis auf jeden Fall darauf verzichten.

Ursachen für Gastritis

7. Lebensmittelintoleranz

Abgesehen von Milchprodukten können auch andere Nahrungsmittel eine Intoleranz auslösen, die dann unter anderem zu Gastritis führen kann. Dazu gehören beispielsweise scharfe Speisen, Gluten, Kohlenhydrate bzw. Zuckerstoffe.

8. Gallenreflux

Der Rückfluß der Gallenflüssigkeit zum Magen, oder auch Gallenreflux genannt, ist ebenfalls eine der Ursachen für Gastritis.

Die Gallenflüssigkeit ist ein dickflüssiger Verdauungssaft. Dieser von der Leber ausgeschieden und in der Galle angesammelt, um die Verdauung zu fördern, indem Fette zu Fettsäuren umgewandelt werden.

Ursachen für Gastritis

9. Autoimmunerkrankung

Zudem kann in wenigen Fällen eine autoimmune Störung, die zu einem Angriff der Magenwandzellen führt, eine Ursache sein. Autoimmune Gastritis ist meist eine Begleiterscheinung einer anderen Autoimmunerkrankung, beispielsweise Diabetes Typ I oder Hashimoto-Thyreoiditis.

10. Stress

Außerdem kann eine akute Gastritis durch eine körperliche Stresssituation verursacht werden. Beispielsweise durch einen chirurgischen Eingriff, Verbrennungen, Verletzungen oder schwere Entzündungen usw.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Reflux: Tipps und Tricks mit natürlichen Heilmitteln
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Reflux: Tipps und Tricks mit natürlichen Heilmitteln

Reflux bedeutet ein Rückfluss des Mageninhaltes in die Speiseröhre. Wenn dir das bekannt vorkommt, empfehlen wir dir, unseren heutigen Beitrag zu l...



  • Biblioteca Nacional de Medicina de los EE. UU. Perforación gastrointestinal, 2018. [Internet]. (Consultado el 15/11/2018). Disponible en: https://medlineplus.gov/spanish/ency/article/000235.htm
  • Augustin Grisolle, Gaspar y Roig. Tratado elemental y práctico de patología interna, Volumen 2. Universidad Complutense de Madrid, 2008.
  • Morton A. Meyers, MD, FACR, FACG. Radiologia dinamica del abdomen: anatomia normal y patologica. Springer Science & Business Media, 2000.
  • Ocampo del Prado, L. C. (2019). Dolor abdominal crónico recurrente en niños.
  • Villegas, J. A. C., Muñoz, F. D. P., Esparza, V. A. A., & Oyague, S. R. Z. (2019). Desórdenes alimenticios y su incidencia en la gastritis en adultos de 40 a 60 años. RECIMUNDO, 3(2), 801-818.
  • Rodríguez Ramos, J. F., Boffill Corrales, A. M., Rodríguez Soria, L. A., Losada Guerra, J. L., & Socías Barrientos, Z. (2019). Factores de riesgo asociados a la gastritis aguda o crónica en adultos de un hospital ecuatoriano. MediSan, 23(3), 424-434.
  • Alderete, A. D., Molina, A. O., Pérez, Y. R., & Cabezas, F. E. A. (2019). Caracterización clínico-epidemiológica, endoscópica y microbiológica de pacientes con síntomas digestivos según su status de Helicobacter pylori. Revista Cubana de Medicina General Integral, 35(2).
  • Llop, R., & Rodríguez, D. (2020). Control y seguimiento en atención primaria de pacientes en tratamiento con fármacos biológicos. FMC-Formación Médica Continuada en Atención Primaria, 27(1), 22-27.
  • Travieso, J. C. F. (2014). Incidencia actual de la gastritis: una breve revisión. Revista CENIC. Ciencias Biológicas, 45(1), 10-17.
  • Kokuina, E., Argüelles, A., Casas, N., Pérez, D., Infante, A., Velbes, P., & Pérez, R. (2006). Autoanticuerpos diagnósticos en enfermedades autoinmunes sistémicas y específicas de órgano. Revista Cubana de Medicina, 45(2), 0-0.
  • Montaño, J. I., Dossman, X., Herrera, J. A., Bromet, A., & Moreno, C. H. (2006). Helicobacter pylori y estrés psicosocial en pacientes con gastritis crónica. Colombia Médica, 37(2), 39-44.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.