Was passiert in jedem einzelnen Schwangerschaftsmonat?

· 11 Mai, 2019
Die Geburt eines Kindes ist ein einzigartiger Prozess, der in mehreren Phasen abläuft. Während dieser einzelnen Abschnitte entwickelt sich in deinem Körper auf ganz natürliche Weise ein neues Leben. In unserem heutigen Artikel wollen wir dir aufzeigen, was in jedem einzelnen Schwangerschaftsmonat passiert.

Die Schwangerschaft und damit auch der erste Schwangerschaftsmonat, beginnt in dem Moment, in dem sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter einnistet. Sie findet ihren Abschluss mit der Geburt deines Kindes.

Normalerweise erfolgt die Zeugung über Geschlechtsverkehr. Es gibt allerdings auch noch andere Wege, wie du schwanger werden kannst. Lies einfach weiter und erfahre, was genau in jedem einzelnen Schwangerschaftsmonat in deinem Körper passiert.

Die 9 Monate deiner Schwangerschaft

Während der 9 Monate, die deine Schwangerschaft normalerweise dauert, durchläuft der Embryo verschiedene Entwicklungsphasen. Alles beginnt damit, dass eine kleine Zygote entsteht, die nach und nach zu deinem Baby heranwächst.

Der erste Schwangerschaftsmonat 

Schwangerschaftsmonat - eins

Die erste Woche deiner Schwangerschaft beginnt in der letzten Woche deiner Menstruation. In der zweiten Woche entwickeln sich dann eine Gruppe von Eierstock-Follikeln.

Entscheidend für die Schwangerschaft ist allerdings nur ein einziger Follikel. Dieser setzt dann in der dritten Woche die Eizelle frei, die anschließend durch den Eileiter wandert.

Die Zellen teilen sich fortlaufend bis sich drei verschiedene Zellarten gebildet haben. Diese werden die Basis für das Gewebe deines Babys bilden. Auch die Zellen, die später einmal das Rückgrat formen werden, bilden sich in diesem Stadium aus.

Im ersten Schwangerschaftsmonat ist dein Baby noch so klein, dass du es nicht einmal beim Ultraschall erkennen kannst.

Allerdings kann es durchaus passieren, dass du bereits erste, wenn auch kaum wahrnehmbare Symptome einer Schwangerschaft an dir bemerkst. Ganz sicher wirst du spätestens dann an eine Schwangerschaft denken, wenn deine Periode ausbleibt.

Lies auch hier: Ist es möglich, mit 45 natürlich schwanger zu werden?

Zweiter Monat

Der zweite Schwangerschaftsmonat ist von entscheidender Bedeutung, denn nun beginnt die Entwicklung eines extrem wichtigen Organes: das Herz deines Babys beginnt sich zu formen. Auch das Rückenmark, das Gehirn, der Darm und die Haut werden in dieser Phase angelegt. Außerdem beginnt die Bildung der Augen, Ohren, Nase und der oberen Schädeldecke.

Wie durch ein Wunder bildet sich in nur einem Monat aus ein paar einzelnen Zellen ein Embryo, der bereits erste menschliche Züge hat.

Dennoch gehen diese Veränderungen in deinem Körper nach wie vor noch weitgehend unbemerkt vonstatten. Allerdings kann es sein, dass du unter Übelkeit, Erbrechen und starker Müdigkeit leidest.

Der dritte Schwangerschaftsmonat

Schwangerschaftsmonat - drei

Im dritten Monat entwickelt sich der Embryo in einen Fötus. Dein Baby hat zu diesem Zeitpunkt bereits alle Organe, die sich im Laufe der weiteren Schwangerschaft noch weiter ausbilden werden.

Bis sich die Genitalien geformt haben, ist das Geschlecht deines Kindes noch nicht bestimmbar. Der Fötus wiegt zu diesem Zeitpunkt ungefähr 15 bis 20 Gramm und ist ca. 7 Zentimeter groß.

Als werdende Mutter wirst du nun ebenfalls an Gewicht zunehmen. Üblicherweise wird die Gewichtszunahme während deiner Schwangerschaft ca. 10% deines Körpergewichtes sein.

Dies kann allerdings von Frau zu Frau unterschiedlich sein. Am Ende des dritten Schwangerschaftsmonats werden die anfänglichen Symptome wie Übelkeit und Erbrechen nachlassen, da sich dein Hormonhaushalt im Körper wieder stabilisiert hat. Dadurch verringert sich dann auch die Gefahr eines vorzeitigen Abgangs des Fötus.

Was passiert im vierten Monat?

Ein feines Körperhaar, das sogenannte Lanugohaar, bedeckt nun den Körper des Fötus. Außerdem bilden sich zu diesem Zeitpunkt die Stimmbänder und die Epidermisfalten an den Handflächen und Fingern entstehen ebenfalls.

Während dieser Entwicklungsphase sind die Augen deines Babys groß, bleiben allerdings noch geschlossen. Noch stehen die Augen weit auseinander, aber dennoch ist das Gesicht bereits gut ausgeprägt. Auch der Hals hat sich bereits sehr gut ausgebildet.

Im vierten Schwangerschaftsmonat ist dein Baby zwischen 8,5 und 18 Zentimeter groß und wiegt vermutlich zwischen 150 und 170 Gramm. Auch die Schweiß- und Talgdrüsen werden in diesem Monat gebildet. Außerdem sammelt sich in den Gedärmen eine dickflüssige Substanz, das Mekonium, welches in der Leber gebildet wird.

Gleichzeitig wirst du bemerken, dass sich dein Bauch langsam vergrößert. Darüber hinaus wirst du nun auch eine Gewichtszunahme bemerken.

Im vierten Schwangerschaftsmonat beginnt sich dein Baby sehr häufig zu bewegen. Es ist also völlig normal, wenn du diese Bewegungen in deinem Bauch bemerkst und fühlst.

Lies auch diesen Artikel: Linea negra in der Schwangerschaft

Der fünfte Schwangerschaftsmonat 

Schwangerschaftsmonat - fünf

Im fünften Monat beginnt das Herz deines Babys stärker zu schlagen. Außerdem entwickeln sich nun auch die Sinne für das Hören und Sehen. Am Ende des fünften Schwangerschaftsmonats hat sich bereits die zweite Zahnreihe deines Babys gebildet. Außerdem beginnen Millionen von Neuronen damit, das Gehirn zu formen.

Zu diesem Zeitpunkt wiegt dein Baby zwischen 230 und 245 Gramm und kann bereits 22 bis 25 Zentimeter groß sein.

An deinem eigenen Körper wirst du zudem bemerken, dass sich dein Bauchnabel nach außen wölbt. Gleichzeitig verschwinden die Symptome der ersten Schwangerschaftsphase, allerdings können weitere Symptome auftreten. Es kann sein, dass du nun ein Brennen im Magen oder eine verstopfte Nase an dir bemerken wirst.

Was passiert im sechsten Monat?

Jetzt bilden sich die Augenbrauen im Gesicht deines Babys, ebenso die Haare, Wimpern und auch die Muskeln. Außerdem kann dein Baby im sechsten Schwangerschaftsmonat bereits verschiedene Reize, wie beispielsweise Musik, erkennen und darauf reagieren.

Zu diesem Zeitpunkt wird dein Baby 27 bis 32 Zentimeter groß sein und zwischen 450 bis 750, manchmal auch 1000 Gramm wiegen.

Daher kannst du nun auch an deinem Bauch die Konturen deines Babys bereits fühlen. Auch die Haut deines Babys wird nicht mehr durchscheinend sein und insgesamt stärker und fester werden.

Darüber hinaus wirst du nun beobachten können, dass dein Baby beispielsweise mit den Augen zwinkern oder seine Zunge herausstrecken kann. Nun beginnen sich auch die Proportionen des kleinen Körpers im Verhältnis zum Kopf anzugleichen.

Das zweite Schwangerschafts-Trimester endet mit dem sechsten Monat und nun wirst du vermutlich kaum noch verbergen können, dass du schwanger bist.

Dein Bauch ist zu diesem Zeitpunkt schon recht groß und der Fötus in deiner Gebärmutter hat ebenfalls bereits ein stattliches Gewicht. Dieses Gewicht und auch die Größe deines Babys können dir nun durchaus ein wenig zu schaffen machen. So kann es sein, dass du unter Rückenschmerzen leidest oder in bestimmten Positionen andere Beschwerden haben wirst.

Die Entwicklungen im siebten Schwangerschaftsmonat

Schwangerschaftsmonat - sieben

In dieser Phase kräftigen sich die Lungen deines Babys und auch das Skelett wird stärker werden. Die Körpermasse nimmt weiter zu und ermöglicht es so deinem Baby, seine Körpertemperatur zu regulieren. Weiterhin werden Pigmente in der Iris und auf der Haut sichtbar. Außerdem verschwinden nun die feinen Lanugo-Härchen, die bisher den ganzen Körper des Fötus bedeckt haben.

Inzwischen ist der Fötus zwischen 33 und 38 Zentimeter groß und wiegt 1100 bis 1300 Gramm.

Nun kann es auch gut möglich sein, dass dir bestimmte Bewegungen nicht mehr ganz so leicht fallen. Außerdem wirst du vermutlich einen ständigen Druck auf der Blase verspüren, da dein Baby kontinuierlich wächst. Daher wirst du häufiger zur Toilette gehen müssen.

Lies auch: Stillen und dadurch Gewicht verlieren, stimmt das?

Der achte Monat

Die letzten Lanugo-Härchen verschwinden und dein Baby wächst weiter und nimmt fortwährend an Gewicht zu. Am Ende dieses Monats wird der Fötus 50% des Gewichtes erreicht haben, welches er während der gesamten Schwangerschaft erreichen wird. Die Lungen und auch die Geschmacks-Neuronen sind in dieser Phase praktisch vollkommen ausgebildet.

Im achten Schwangerschaftsmonat wird dein Baby öfter Schluckauf bekommen, da es das Fruchtwasser schluckt. Du wirst diese Momente sicherlich ebenfalls bemerken.

Es kann gut sein, dass du als werdende Mutter in diesem Monat an saurem Reflux oder Verstopfung leiden wirst. Diese Symptome sind weit verbreitet und entstehen durch den Anstieg des Progesteron-Levels in deinem Körper.

Der neunte Schwangerschaftsmonat

schwangere Frau

Im neunten Schwangerschaftsmonat wandert dein Baby nach unten in Richtung deines Beckens. Gleichzeitig beginnt der Kopf sich so auszurichten, dass er sich in der richtigen Lage für die bevorstehende Geburt befindet.

Zu diesem Zeitpunkt sind sowohl der Magen als auch die Innereien und Gedärme deines Babys voll funktionstüchtig. Außerdem wird nun die Babyhaut immer zarter und beginnt sich sanft zu röten, bis sie ihre endgültige Farbe angenommen hat.

Am Ende des neunten Monats sollte dein Baby ungefähr 43 Zentimeter groß sein. Es wird vermutlich zwischen 1980 und 2730 Gramm wiegen.

Du wirst nun ganz deutlich und regelmäßig die Bewegungen deines Babys spüren. Außerdem wirst du die Tritte deines Babys fühlen können, da in der Gebärmutter kurz vor der Geburt auch für dein Baby nicht mehr viel Bewegungsfreiheit herrscht.

Dein Kind kann zu diesem Zeitpunkt bereits selber atmen und gleichzeitig Nuckeln oder Schlucken. Darüber hinaus bildet dein Baby nun auch sein eigenes Blut.

Mit diesem Monat geht nun deine Schwangerschaft zu Ende und es ist völlig normal, wenn du dich zu diesem Zeitpunkt erschöpft und müde fühlst. Die Tage und Nächte werden dir vermutlich länger erscheinen als dies normalerweise der Fall ist, aber die Aufregung und die Vorfreude auf dein Neugeborenes wird dich alle Anstrengungen sicherlich ganz schnell vergessen machen.

Medizinische Überwachung und Begleitung ist während der gesamten Schwangerschaft erforderlich, aber im letzten Monat solltest du dich besonders eng begleiten lassen.

  • Leandro. (2015). Concepción, embarazo y parto. Educación Para La Salud.