Warum ist Händewaschen so wichtig?

Es ist wichtig, die Schleimhäute nicht mit schmutzigen Händen zu berühren. Neben der Verwendung von Seife ist es unerlässlich, sich mindestens 20 Sekunden gründlich die Hände zu reiben, um alle Verunreinigungen zu entfernen.
Warum ist Händewaschen so wichtig?
José Gerardo Rosciano Paganelli

Geprüft und freigegeben von Dem Arzt José Gerardo Rosciano Paganelli.

Geschrieben von Thais Guillén Otero

Letzte Aktualisierung: 27. Dezember 2022

Händewaschen ist sehr wichtig. Durch Berührung nehmen wir Informationen und Stoffe aus der Umwelt auf. Diese Informationen können sowohl positiv (Lebensmittel) als auch negativ (Krankheitserreger, Giftstoffe) sein.

Deshalb müssen wir besonders auf die Hygiene unserer Hände achten. In diesem Artikel erklären wir, warum das Händewaschen so wichtig ist und wie man es am besten macht.

Wofür benutzen wir unsere Hände?

Dank unserer Hände verrichten wir täglich verschiedene Tätigkeiten, durch die wir uns Keime einfangen oder übertragen können, wie zum Beispiel:

  • Kontakt mit der Umwelt
  • Die Beschaffenheit eines Objekts erkennen
  • Unsere Liebsten streicheln
  • Das Tragen einer Handtasche oder einer Geldbörse
  • Verarbeitung von Lebensmitteln
  • Essen
  • Spielen, etc.

Wenn wir also unsere Hygiene vernachlässigen, können wir nicht nur unserer Gesundheit schaden, sondern auch der unserer Mitmenschen.

Frau wäscht Gemüse

Persönliche Hygiene und Gesundheit

Sobald der Mensch geboren wird, kommt er mit der Umwelt in Kontakt. Er beginnt mit Elementen zu interagieren, die ihm völlig fremd sind. Dadurch wird sein Immunsystem gestärkt, so dass er für künftige Angriffe gewappnet ist.

Allerdings ist es nicht immer möglich, unbeschadet aus diesen Konfrontationen hervorzugehen. Die Folge sind Krankheiten, die durch Viren und Bakterien verursacht werden, denen es gelingt, in den Organismus einzudringen.

Deshalb suchen die Menschen seit Jahrhunderten nach Möglichkeiten, den negativen Einfluss der Außenwelt auf ihre Gesundheit zu verhindern oder zu verringern. Nach zahlreichen Fehlschlägen fanden sie die Antwort, die auch heute noch gültig ist, und das ist eine gute Hygiene.

Händewaschen hilft, Verunreinigungen zu beseitigen, die auf der Haut der Hände haften und uns krank machen. Darüber hinaus gibt es noch andere Arten der Hygiene, die wir berücksichtigen müssen:

  • Lebensmittelhygiene: Sie garantiert den einwandfreien Zustand der Produkte, die wir verzehren.
  • Psychische Hygiene: Sie sorgt für die perfekte Entwicklung und das psychologische Funktionieren des Menschen und seiner Gemeinschaft.

Die Hygiene, die uns in diesem Artikel interessiert, ist jedoch diejenige, die von jedem einzelnen von uns abhängt: die persönliche Hygiene.

Vielleicht denkst du jetzt, ich bin doch sauber, ich dusche jeden Tag! Allerdings reicht dies allein nicht aus, um von richtiger Körperhygiene zu sprechen. Es gilt, mehrere Aspekte zu berücksichtigen, deren Bedeutung wir oft nicht erkennen.

Das könnte dich auch interessieren: Öffentliche Händetrockner: Sind sie eine Gefahr?

Elemente einer guten persönlichen Hygiene

Lebensmittel

Wer hätte das gedacht? Ja, eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist die Grundlage für eine gute Gesundheit. So kann eine gesunde Ernährung dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken, das uns vor Keimen und äußeren Einflüssen schützt.

Denke auch daran, dass der Körper genügend Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralien, Eiweiß und Ballaststoffe braucht, um seine lebenswichtigen Funktionen zu erfüllen, auch wenn du versuchst, abzunehmen. Außerdem ist es wichtig, fünf Mahlzeiten am Tag zu essen:

  • Frühstück
  • Vormittagssnack
  • Mittagessen
  • Nachmittagssnack
  • Ein leichtes Abendessen

Vergiss nicht, dein Essen gut zu kauen. Das ist eine wichtige Regel, denn so zerkleinerst du das, was du zu dir genommen hast, gut und erleichterst die Verdauung. Außerdem ist es ratsam, viel Wasser zu trinken, mindestens zwei Liter pro Tag.

Luft und ausreichende Belüftung

Vermeide Staub und Rauch sowie verschmutzte Luft. Diese 3 schädlichen Elemente können:

  • Allergien auslösen
  • Dein Atmungssystem schädigen
  • Dazu führen, dass sich giftige Substanzen in deinem Gewebe ansammeln

Tatsächlich zeigen einige Studien, dass die Luftverschmutzung für etwa 800.000 vorzeitige Todesfälle pro Jahr verantwortlich sein könnte. Deshalb ist es wichtig, zu Hause auf eine gute Hygiene zu achten:

  • Benutze den Staubsauger, um Staub, Tierhaare und Hautschuppen sowie Staubmilben, die sich in Ecken und Teppichen ansammeln, zu entfernen.
  • Vermeide übermäßige Hitze in den Räumen und sorge dafür, dass sie immer gut gelüftet sind.
  • Zum Schluss noch ein ganz einfacher Tipp: Atme immer durch die Nase, da die Luft gefiltert und erwärmt wird, bevor sie die Lungen erreicht.

Körperpflege

 Händewaschen - Frau unter der Dusche

Die äußeren Organe des Körpers erfüllen äußerst wichtige Funktionen, unter anderem den Schutz. Deshalb sind sie Infektionen viel stärker ausgesetzt als andere.

Richtige persönliche Hygiene kann dazu beitragen, Schäden an Haut, Augen, Mund und Händen zu vermeiden. Hier sind einige Maßnahmen, die du beachten solltest:

  • Körperreinigung: Die tägliche Dusche ist empfehlenswert, auch therapeutische und beruhigende Bäder sind ratsam.
  • Haarpflege: Die Reinigung der Haare und der Kopfhaut sollte mindestens zweimal pro Woche erfolgen. Achte darauf, sie richtig auszuspülen und gut zu trocknen.
  • Augenpflege: Du brauchst gutes Licht zum Lesen, Schreiben und für verschiedene Aktivitäten. Schütze deine Augen vor Blendung, Unfällen und Infektionen.
  • Reinigung des Gehörgangs: Es ist ratsam, dies von einem Arzt oder einer Ärztin machen zu lassen, um Verletzungen des Trommelfells zu vermeiden.
  • Wasche dir die Hände: Wir heben ständig Gegenstände auf und reiben uns dann die Augen oder andere Körperteile. Richtiges Händewaschen verhindert die Übertragung von Infektionen.

Wir haben bereits einige wichtige Punkte der persönlichen Sauberkeit besprochen. Jetzt gehen wir auf die Bedeutung des Händewaschens ein, denn das ist das Hauptthema dieses Artikels.

Warum ist Händewaschen wichtig und wie machst du es richtig?

Händewaschen ist eine der wichtigsten persönlichen Hygienegewohnheiten. Wie wir bereits erklärt haben, kommen wir über sie nicht nur mit der Außenwelt, sondern auch mit anderen Menschen in Kontakt. Deshalb sind die Hände ein wichtiger Überträger von Krankheiten und parasitären Infektionen.

Schmutzige oder kontaminierte Hände zu haben und sie zum Mund oder an die Augen zu führen oder mit Lebensmitteln zu hantieren, ist der einfachste Weg, um krank zu werden. Und was ist mit den Nägeln, auf denen sich eine große Anzahl von Mikroorganismen aus den unterschiedlichsten Quellen ansammelt?

Zweifellos sind gute Hygienegewohnheiten der beste Weg, um solche Infektionen zu vermeiden. Ideal ist es, sich vor und nach der jeweiligen Tätigkeit gründlich die Hände zu waschen:

  • Beim Kochen oder Essen
  • Nach jedem Toilettengang
  • Nach dem Wegwerfen des Mülls

Generell solltest du die die Hände waschen, wenn du mit einem kontaminierten Gegenstand in Kontakt kommst. Aber wie machst du das? Hier sind die Schritte zum richtigen Händewaschen.

Schritte zum Händewaschen

Händewaschen - eingeschäumte Hände
Das 20 Sekunden dauernde Händewaschen mit Wasser und Seife hilft, Viren zu inaktivieren. Daher ist dies eine der besten Präventionsmöglichkeiten.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat stets die Bedeutung einer guten Handhygiene hervorgehoben. Aus diesem Grund gibt es zahlreiche Dokumente darüber, wie man sich am besten die Hände wäscht. Wir empfehlen dir, die Website dieser Organisation zu besuchen. Darüber hinaus findest du hier eine Zusammenfassung:

  • Befeuchte deine Hände mit reichlich sauberem Wasser.
  • Reibe sie mit Seife ein, damit sich viel Schaum bildet.
  • Reibe deine Hände 20 Sekunden lang kräftig, sowohl den Handrücken als auch die Handflächen. Prüfe auch unter den Fingernägeln und zwischen den Fingern.
  • Spüle sie mit sauberem Wasser ab.
  • Wiederhole den Vorgang, wenn nötig.
  • Spüle mit reichlich Wasser nach.
  • Trockne deine Hände zum Schluss gut mit einem sauberen Handtuch ab.

Jetzt, wo du weißt, warum du dir die Hände waschen solltest und wie du es machst, hoffen wir, dass du die hier aufgeführten Schritte und Tipps befolgst. Achte auf gute Hygiene und deine Gesundheit wird es dir danken.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
7 Hygienefehler, die du unbedingt vermeiden solltest
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
7 Hygienefehler, die du unbedingt vermeiden solltest

Eine heiße Dusche ist besonders im Winter eine sehr verlockende Idee. Doch solltest du das Wasser nicht zu heiß aufdrehen, denn dadurch wird die na...




Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.