5 Diätprodukte, mit denen du zunimmst

25 Juni, 2019
Es gibt verschiedenste Tipps, Tricks und Rezepte, die beim Abnehmen helfen sollen, doch oft werden dabei auch Diätprodukte konsumiert, die genau das Gegenteil bewirken. Erfahre heute mehr über dieses Thema.

Viele haben sich zum Ziel gesetzt, an Gewicht zu verlieren. Denn es handelt sich nicht nur um ein ästhetisches, sondern insbesondere um ein gesundheitliches Problem. Es gibt verschiedenste Tipps, Tricks und Rezepte, die beim Abnehmen helfen sollen, doch oft werden dabei auch Diätprodukte konsumiert, die genau das Gegenteil bewirken.

Die meisten verzichten auf Kekse, Süßes, fettreiche Speisen, Schokolade und andere kalorienreiche Lebensmittel, um ihr Ziel zu erreichen. Doch es gibt auch andere Produkte, die als „gesund“ verkauft werden, jedoch keinesfalls beim Abnehmen helfen.

Anschließend stellen wir dir Diätprodukte vor, mit denen du nicht abnimmst, jedoch an Gewicht gewinnen kannst. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren. 

Abnehmdiäten und Diätprodukte

Die meisten verzichten in Abnehmdiäten zuerst auf Fett, Backwaren, Erfrischungsgetränke und Süßes im Allgemeinen. Sie versuchen, ihre Ernährung umzustellen und möglichst „gesunde“ Diätprodukte einzubauen, um ihr Ziel zu erreichen.

Doch nicht alles hält, was in der Werbung versprochen wird. Manche dieser Produkte sind schädlich und können sogar eine Gewichtszunahme erreichen.

Die Ernährungsberaterin und Chefköchin Amelia Winslow erklärt, dass manche Produkte, die in Abnehmdiäten als gesund betrachtet werden, genau das Gegenteil erreichen. Man nimmt damit zu!

5 Diätprodukte, mit denen du zunimmst

1. Diätgetränke

Diätprodukte, mit denen du zunimmst: Getränke
Manche Diätgetränke bewirken genau das Gegenteil!

Forscher gehen davon aus, dass wenn wir etwas Süßes essen oder trinken, sich der Körper Kalorien erwartetWenn diese jedoch in dem verzehrten Produkt nicht vorhanden sind, reagiert der Organismus mit einem verlangsamten Stoffwechsel. Außerdem ist die Insulinantwort schlechter und es kommt zu einer Gewichtszunahme.

Wie kann man dies verhindern? Am besten trinkst du natürliches Wasser, ungezuckerten Eistee, Zitronenwasser oder ungezuckerten Tee. 

Wir haben hier noch ein paar nützliche Tipps für dich: Zimt-Apfel-Zitronenwasser, um das Abnehmen zu unterstützen

2. Fettarme Diätprodukte

Es konnte festgestellt werden, dass Personen, die fettarme Diätprodukte verzehren, im Durchschnitt 30 % mehr von diesem Produkt zu sich nehmen. Der Vorteil verwandelt sich damit in einen Nachteil, denn man isst mehr und nimmt deshalb auch mehr Kalorien auf.

Deshalb empfiehlt es sich, kleine Portionen gesunder Nahrungsmittel zu essen, die jedoch nicht fettarm sein sollten. Wichtig ist, sich zu kontrollieren und die Menge der Lebensmittel zu reduzieren.

3. Joghurt mit Geschmack

ungesunde Diätprodukte
Joghurt mit Obst- oder anderem Geschmack enthält in der Regel große Mengen an Zucker.
Viele glauben, dass Joghurt die Verdauung fördert, da er gesunde Bakterien enthält. Das ist zwar richtig, doch die beste Version ist immer ungezuckerter Naturjoghurt.Sorten mit unterschiedlichen Geschmäckern enthalten in der Regel sehr viel Zucker oder Maissirup. Du kaufst deshalb am besten ungezuckerten Naturjoghurt und gibst selbst frische Früchte dazu.

Du kannst deinen Joghurt auch ganz einfach selber machen: Naturjoghurt selber machen – ganz einfach!

4. Abgepacktes Obst

Du tust mit abgepackten Obst weder dir selbst noch der Umwelt Gutes. Oft wird abgepacktes Obst mit Maissirup, der viel Fruktose enthält, behandelt, um den Geschmack zu verstärken und das Obst länger zu konservieren.

Entscheide dich immer für frisches Saisonobst. Damit kannst du deinen Körper mit Vitaminen versorgen und gleichzeitig Plastik vermeiden!

5. Getränke für Sportler

Diätprodukte: Getränke für Sportler
Isotonische Getränke und Energydrinks wurden für Sportler entwickelt, die intensiv trainieren, nicht zum Abnehmen.

Die meisten Sportler konsumieren diese Getränke und viele denken deshalb, dass sie gesund sind. Doch sie enthalten sehr viel Zucker und deshalb auch viele Kalorien. 

Bei intensivem sportlichen Training kann das wichtig sein, um neue Energie zu tanken. Doch in einer Abnehmdiät haben diese Getränke nichts zu suchen.

Es handelt sich um ein eindeutiges Beispiel dafür, dass Diätprodukte zu einer Gewichtszunahme führen können. Wir haben abschließend noch ein paar Tipps für dich, damit du dein Abnehmziel auf gesunde Weise erreichen kannst: 

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Brokkoli-Smoothie zum Abnehmen

Nützliche Tipps, um eine Gewichtsreduktion zu erleichtern

  • Es gibt keine „Fatburner“: Alle Nahrungsmittel, Produkte und Ergänzungen sind in einer kalorienarmen Diät nur Hilfsmittel. Wichtig ist ein effektiver Diätplan, der individuell für die betroffene Person erstellt und langfristig durchgeführt wird.
  • Kohlenhydrate sind wichtigauch in einer Abnehmdiät. Du solltest dich allerdings für Vollkornprodukte entscheiden, die mehr Ballaststoffe und Nährstoffe liefern.
  • Auch gesunde Fette dürfen in einer Abnehmdiät nicht fehlen. Der Organismus braucht Fett, es sollte jedoch aus gesunden Pflanzenquellen stammen. Verwende zum Beispiel für Salate extra natives Olivenöl oder Leinöl. Gesunde Fettquellen liefern wichtiges Omega 3 und 6 sowie die Vitamine A, D und E.
  • Das Abendessen ist kein Feind! Du solltest auf keine Mahlzeit verzichten. Frühstück und Abendessen sind auf jeden Fall wichtig, auch in einer Abnehmdiät. Während der Nachtruhe verbringt der Organismus durchschnittlich 8 Stunden ohne Nahrungszufuhr, doch er ist trotzdem aktiv. Am besten entscheidest du dich für ein frühes, leichtes Abendessen.

Fazit

Vergiss nicht, dass es in einer Abnehmdiät nicht nur darum geht, weniger Kalorien zu verzehren. Es ist insbesondere wichtig, die aufgenommene Energie zu verbrennen.

Du musst nicht unbedingt ins Fitnesscenter und es ist auch nicht nötig, zum professionellen Sportler zu werden. Ein täglicher Spaziergang, Treppensteigen und am Wochenende Wandern ist ausreichend, um sich in Form zu halten.

Du musst allerdings wissen, dass du auf dem Sofa nicht abnehmen wirst. Der menschliche Körper ist an Bewegung gewöhnt und muss damit in Schwung gehalten werden. Wenn du dich regelmäßig bewegst, kannst du auch etwas mehr essen und trotzdem abnehmen.