Welche Vorteile haben Bananen für Sportler?

20 August, 2020
Bananen zeichnen sich bekanntlich für ihren hohen Kaliumgehalt aus, ein blutdrucksenkendes Mineral, das auch für einen ausgeglichenen Elektrolythaushalt sorgt. Doch Bananen haben für Sportler verschiedene weitere Vorteile, über die wir in unserem heutigen Artikel sprechen werden. 

Die Banane ist bei Klein und Groß beliebt, denn sie schmeckt lecker und birgt wichtige Nährstoffe, wie Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien. Auch für Sportler haben Bananen viele Vorteile, die wir anschließend etwas genauer betrachten werden.

Bananen sind sehr vielseitig: Sie schmecken in ihrer natürlichen Form lecker, können jedoch auch für Mixgetränke, Frühstücksrezepte und verschiedene Nachspeisen verwendet werden. In einer ausgeglichenen, gesunden Ernährung sind sie eine ausgezeichnete Ergänzung.

Bananen für Sportler: Wichtige Kohlenhydrate

Bananen enthalten viel Zucker und liefern deshalb auch entsprechend viel Energie, was für Sportler besonders wichtig ist. Je nach Reifegrad ist der glykämische Index dieser Früchte höher oder geringer. So kannst du zum Beispiel während des Trainings eine reife Banane verzehren und danach eine eher grüne.

Wie du in diesem Artikel der Zeitschrift Nutrients nachlesen kannst, füllen die darin enthaltenen Kohlenhydrate die Glykogenspeicher und liefern so viel Energie während der sportlichen Betätigung.

Bananen für Sportler: Wichtige Kohlenhydrate
Die Banane ist sehr vielseitig: Sie schmeckt in ihrer natürlichen Form und in verschiedensten Rezepten ausgezeichnet. Du kannst damit deine Glykogendepots auffüllen!

Bananen enthalten viel Kalium

Für Sportler ist eine Ernährung mit ausreichend Kalium besonders wichtig. Der Grund dafür ist, dass sich eine Hyponatriämie (Eleketktrolytstörung, bei der die Natriumkonzentration im Blutserum zu gering ist) sehr negativ auswirken würde. Deshalb müssen Mineralsalze nach dem Training erneut zugeführt werden. Eine Ernährung mit viel Salz kann sich jedoch negativ auf den Blutdruck auswirken. 

Um diese Auswirkungen zu verhindern, ist Kalium erforderlich. Eine interessante Studie zu diesem Thema findest du in der Zeitschrift Nutrients. Die Banane enthält sehr viel Kalium und ist deshalb für Sportler bestens geeignet.

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag: Was tun bei Muskelkrämpfen? 3 Hausmittel

Bananen für Sportler vor und während des Trainings

Um all die Vorteile der Banane zu nutzen, sollten Sportler diese Obstsorte vor und während des Trainings essen. Du möchtest wissen warum? Vor der sportlichen Aktivität ist es gut, die Glykogenspeicher zu füllen und die Glukosewerte stabil zu halten. Wie bereits erwähnt, hilft dir die Banane dabei.

Während des Trainings, insbesondere wenn es lange dauert, benötigt der Organismus kontinuierlich Kohlenhydrate. So bleiben die Glykogendepots in den Muskeln und der Leber erhalten und du wirst nicht so schnell müde. Bananen sind also auch während des Trainings sehr zu empfehlen.

Vor dem Training verzehrst du am besten eine eher grüne Banane. Während der sportlichen Aktivitäten sollte die Banane jedoch sehr reif sein. Zu viele Ballaststoffe könnten in diesem Augenblick die Darmentleerung hinauszögern und Magenbeschwerden verursachen, was es zu verhindern gilt.

Bananen für Sportler vor und während des Trainings
Vor dem Training empfiehlt sich eine eher grüne Banane.

Hast du diesen Artikel bereits gelesen? Welche Vorteile hat Natron für Sportler und für die Gewichtsabnahme?

Bananen sind für Sportler ideal!

Die meisten lieben Bananen, die süß und lecker schmecken und auch sehr praktisch sind. Für Sportler hat diese Frucht viele Vorteile, deshalb verzehren sie oft vor, während und nach dem Wettkampf oder Training eine Banane. 

Die in der Banane enthaltenen Kohlenhydrate halten den Blutzuckerspiegel konstant. Außerdem ermöglichen sie Glykogenreserven in den Muskeln und der Leber aufzufüllen. Deshalb können Bananen während des Trainings die Leistung verbessern.

Des Weiteren liefern Bananen einen hohen Anteil an Kalium, das den Elektrolythaushalt ausgleicht und den Blutdruck reguliert, damit dieser durch die Aufnahme von Salz nach dem Training nicht steigt.

Zuletzt möchten wir noch einmal hervorheben, dass es unzählige Möglichkeiten gibt, Bananen zuzubereiten. In ihrer natürlichen Form zeichnet sie sich durch ausgezeichnete organoleptische Eigenschaften aus. Doch auch in Mixgetränken, Nachspeisen oder auf einem Toastbrot schmecken sie sehr lecker. Du kannst damit auch Kekse oder Kuchen herstellen!

  • Hearris MA., Hammond KM., Fell JM., Morton JP., Regulation of muscle glycogen metabolism during exercise: implications for endurance performance and training adaptations. Nutrients, 2018.
  • Stone MS., Martyn L., Weaver CM., Potassium intake, bioavailability, hypertension and glucose control. Nutrients, 2016.