Biskuitkuchen mit Maismehl: Hier ist ein leckeres Rezept!

In diesem Artikel findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Zubereitung eines Biskuitkuchens mit Maismehl, der zart, saftig und voll im Geschmack ist. Du wirst ihn lieben!
Biskuitkuchen mit Maismehl: Hier ist ein leckeres Rezept!

Letzte Aktualisierung: 16. März 2022

Arepas, Enchiladas, Tamales, Quesadillas, Polenta, Popcorn… Das sind alles bekannte Gerichte, die mit Mais zubereitet werden. Dank seiner kulinarischen Eigenschaften und der Tatsache, dass er glutenfrei ist, eignet sich Mais aber auch für andere Rezepte, zum Beispiel für einen Biskuitkuchen mit Maismehl.

Mit diesem Mehl erhältst du einen leichten, herrlich saftigen Kuchen mit einem fantastischen Geschmack. Vielleicht schmeckt er dir sogar besser als mit Weizenmehl! Wenn du Eier, Zucker und ein wenig Öl zur Hand hast, brauchst du nur noch etwas Maismehl, um dich an die Arbeit zu machen!

Warum einen Biskuitkuchen mit Maismehl backen?

Die Hauptzutat dieses Kuchens ist Maismehl. Dieses Getreide wird traditionell von den indigenen Völkern Amerikas angebaut und ist deshalb in Nord- und Südamerika besonders beliebt. Auch in Afrika ist Mais weit verbreitet und wird dort ähnlich wie Reis verwendet.

Seine wichtigsten Nährwerteigenschaften ähneln denen anderer Getreidearten. Es ist eine Quelle von Kohlenhydraten, deren Hauptfunktion darin besteht, den Körper mit Energie zu versorgen. Außerdem enthält er 10 % Eiweiß und beträchtliche Mengen an Ballaststoffen.

Was die Mikronährstoffe anbelangt, so enthält Mais B-Vitamine und einige Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Kalium. Außerdem enthält er phenolische Verbindungen und Beta-Carotine mit antioxidativer und präbiotischer Wirkung.

Eine der herausragenden Eigenschaften von Mais ist, dass er glutenfrei ist. Daher gehört er zu den am häufigsten verwendeten Getreidearten für die Zubereitung aller Arten von glutenfreien Produkten wie Brot, Nudeln und Keksen.

Mais kann auch zu Mehl gemahlen werden, um Kuchen zu backen, die genauso aufgehen und zart bleiben wie alle anderen Sorten. Das folgende Rezept für einen Biskuitkuchen mit Maismehl ist schnell und einfach zuzubereiten und folgt denselben Schritten wie herkömmliche Biskuitkuchen. Wir wissen, dass du ihn lieben wirst!

Diesen Biskuitkuchen kannst du zum Frühstück, als Snack oder als Dessert genießen. Er ist nicht nur für Menschen mit Glutenunverträglichkeit geeignet, sondern für die ganze Familie. Außerdem ist er ein toller Energielieferant für Sportler und Menschen, die sehr aktiv sind.

Biskuitkuchen mit Maismehl

Zutaten für einen Biskuitkuchen mit Maismehl

Dieses Rezept ist für etwa sechs Portionen Kuchen. Du kannst einige Zutaten nach deinem Geschmack abwandeln und die Zutaten, die du benötigst, hast du sicherlich schon zu Hause.

Das sind die Zutaten für den Biskuitkuchen mit Maismehl:

  • 4 große Eier
  • 70 g mildes Olivenöl
  • 190 Gramm Zucker
  • 170 g gelbes, ungekochtes Maismehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • abgerieben Schale einer Zitronen
  • 1 Teelöffel Butter zum Einfetten der Form
  • Außerdem brauchst du eine runde Springform (24 Zentimeter Durchmesser) und ein Handrührgerät oder einen Schneebesen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Zubereitung

Die Zubereitung dieses Kuchens ist sehr einfach. Die Zubereitung inklusive der Backzeit dauert etwa 1 Stunde und 15 Minuten.

Schauen wir uns einmal an, was du tun musst:

  1. Bevor du mit der Zubereitung beginnst, heize den Backofen auf 170 Grad Celsius vor.
  2. Fette die Form mit ein wenig Butter und Speisestärke ein. Schüttle sie, um den Überschuss zu entfernen.
  3. Dann gibst du die Eier, den Zucker und die Zitronenschale in eine große Schüssel.
  4. Schlage alles etwa 6 Minuten lang auf, bis sich eine weißliche Masse ergibt, das Volumen sollte sich mehr oder weniger verdoppelt haben.
  5. Anschließend gibst du nach und nach das Öl hinzu, während du weiterschlägst. Schlage so lange weiter, bis alles gut vermischt ist.
  6.  Dann vermischst du das Mehl mit dem Backpulver. Gieße es in die Schüssel mit den Eiern und hebe es vorsichtig mit dem Schneebesen unter. Dabei solltest du nicht zu viel rühren, damit die zuvor aufgeschlagenen Eier nicht zusammenfallen. Sobald sich keine Klumpen mehr im Teig befinden, hörst du mit dem Rühren auf.
  7. Anschließend füllst du den Teig in die vorbereitete Springform und backst den Kuchen für etwa 1 Stunde. Um zu prüfen, ob der Biskuitkuchen mit Maismehl gar ist, kannst du mit einem Zahnstocher hineinstechen. Wenn sich daran keine Teigreste mehr befinden, kannst du den Kuchen aus dem Backofen nehmen.

In diesem Fall wurde der Teig mit Zitronenschale aromatisiert. Du kannst aber auch andere Zutaten verwenden, um den gewünschten Geschmack zu erzielen, z. B. Orangenschale, etwas Kokosraspel, Zimt oder ein paar Tropfen Vanilleextrakt.

Hier findest du weitere glutenfreie Rezepte: Gluten- und laktosefreie Hafer-Muffins

Wie du diesen Kuchen dekorieren kannst

Da es sich hier um einen sehr leckeren Kuchen mit wenigen Gewürzen handelt, kann man sagen, dass es sich um einen einfachen Allzweckkuchen handelt, der für viele verschiedene Anlässe gut geeignet ist. Du kannst ihn deinen Kindern zum Frühstück oder als Snack anbieten. Du kannst ihn auch mit frischem Obst servieren, wenn du eine vollwertige Mahlzeit zubereiten möchtest.

Wenn du jedoch einen Geburtstagskuchen zubereiten möchtest, gibt es viele Möglichkeiten, ihn etwas aufwändiger zu gestalten. In diesem Fall brauchst du nur etwas mehr Zeit und Hingabe.

Eine tolle Alternative besteht darin, den Kuchen zu halbieren und mit Orangenmarmelade, Schlagsahne oder selbstgemachten Schokoladentrüffeln zu füllen. Wenn du den Biskuitkuchen mit Maismehl nur äußerlich dekorieren willst, kannst du ihn mit einer Schokoladenglasur, Puderzucker oder frischen Erdbeeren verzieren.

Biskuitkuchen mit Maismehl - Vanilleextrakt
Du kannst diesen Kuchen unter anderem mit Vanilleessenz aromatisieren. Auch Zimt und Kokosraspel sind eine gute Wahl.

Wie man einen perfekten Biskuitkuchen mit Maismehl zubereitet

Maismehl wird durch das Mahlen ganzer Maiskörner gewonnen, deshalb ist es gelb. Es ist nicht mit Maisstärke zu verwechseln, die aus Stärke hergestellt wird. Daher hat es eine andere Textur und ein anderes Verhalten in Rezepten, und es ist nicht ratsam, diese beiden Zutaten zu vertauschen.

Obwohl Mais ein Getreide ist, das bestimmte Nährstoffe liefert und eine gute Energiequelle ist, solltest du ihn im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung verzehren. Wie alle Desserts solltest du auch diesen Kuchen in Maßen verzehren.

Wenn ein Stück Kuchen übrig bleibt, solltest du ihn an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahren, aber niemals im Kühlschrank. Am besten bewahrst du ihn in einem luftdicht verschlossenen Plastik- oder Glasbehälter auf.

Manchmal führt die Verwendung von glutenfreiem Mehl zu Misserfolgen beim Kuchenbacken. Aber keine Angst, das ist hier nicht der Fall. Wenn du dich an das obige Rezept hältst, erhältst du einen köstlichen Biskuitkuchen mit Maismehl, den deine ganze Familie lieben wird!

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Rezepte für glutenfreies Brot: 3 leckere Varianten
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Rezepte für glutenfreies Brot: 3 leckere Varianten

Heute haben wir Rezepte für leckeres Gebäck und glutenfreies Brot für dich. Lies am besten unseren Artikel und probiere sie danach selbst aus.

 



  • Cantaluppi E, et al. Nutritional and phenotypical characterization of two South African maize (Zea mais) varieties sampled in the Qwa-Qwa region. Maydica. Enero 2017. 62 (1).
  • Food Data Central.  Corn flour, whole-grain, yellow. U. S. Department of Agriculture. Abril 2019.