6 Tricks, wie die Haut am Hals jung und glatt bleibt

26 Mai, 2018
Wusstest du, dass eine gute Haltung auch zur Hautpflege am Hals beiträgt und verhindert, dass sich vorzeitig Falten bilden?

Damit die Haut am Hals jung und glatt bleibt, braucht sie genauso viel Pflege wie die Gesichtshaut. Viele pflegen zwar täglich ihr Gesicht, vergessen dabei jedoch ihren Hals. Es ist jedoch bewiesen, dass die Haut am Hals am schnellsten altert.

Das liegt daran, dass die Haut feiner ist und weniger Talgdrüsen enthält. In der Folge verliert sie schneller an Elastizität und Festigkeit als die Haut am Rest des Körpers.

Anschließend findest du verschiedene Ratschläge, die sehr effektiv sind und wenn dein Hals jung und glatt aussieht, dann wirkst du insgesamt auch gleich viel frischer.

1. Kontinuierlich mit Feuchtigkeit versorgen

Feuchtigkeit, damit der Hals jung und glatt ausshieht

Es ist wichtig, die Haut am Hals jeden Tag mit Feuchtigkeit zu versorgen, ebenso wie die Gesichtshaut.

Dazu musst du keine speziellen Produkte kaufen: eine Feuchtigskeitscreme oder Gesichtscreme ist ausreichend. Du kannst aber auch natürliche Produkte wie Kokosöl, Mandelöl, Olivenöl oder Hagebuttenöl verwenden.

  • Wichtig ist, dass du das Öl zwei Mal täglich verwendest: morgens vor dem Anziehen, abends vor dem Schlafengehen.
  • Mit ein paar einfachen Handbewegungen von oben nach unten einmassieren, bis es richtig eingezogen ist.

Wir empfehlen dir auch: Was hilft gegen braune Hautflecken am Hals?

2. Peeling, um den Hals jung und glatt zu pflegen

Die Haut am Hals muss regelmäßig gepeelt werden (einmal pro Woche). So können abgestorbene Hautzellen entfernt werden, die sich dort ansammeln.

  • Du kannst ein Peeling mit natürlichen Zutaten wie Zucker, Meersalz oder Natron machen.
  • Wenn du eine dieser Zutaten mit natürlichen Ölen, Honig oder Joghurt mischst, erhältst du ein natürliches Peeling, das deinen Hals jung und glatt aussehen lässt.
  • Das Peeling sollte vom Kinn an abwärts bis zum Brustansatz aufgetragen werden. Vergiss den Nacken nicht!
  • Anschließend die Reste mit kaltem Wasser abwaschen. Auf diese Weise wird die Haut bis in die Tiefe gereinigt.

3. Schlechte Haltung vermeiden

 Gute Haltung, damit dein Hals jung und glatt bleibt

Auch wenn du es vielleicht nicht glaubst, kann eine schlechte Haltung dazu führen, dass die Haut am Hals schneller faltig wird.

Zudem führt eine schlechte Haltung zu Nackenverspannungen und Kopfschmerzen. Wenn der Hals längere Zeit über gebeugt wird, entstehen schneller Falten, die man kaum oder gar nicht los wird.

Versuche, nicht allzu lange den Kopf nach unten zu beugen, wenn du dein Tablet oder Handy bedienst.

4. Gesunde Ernährung

Damit dein Hals jung und glatt bleibt, solltest du unbedingt auf eine gesunde Ernährung achten. Vor allem Lebensmittel, die reich an Omega 3 und 6 sind, sollten auf deinem Speiseplan stehen. So wird die Kollagenproduktion auf natürliche Weise angeregt.

Auf diese Weise förderst du die Regeneration und Elastizität des Gewebes.

Einige Studien bestätigen, dass der Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Fettsäuren sind, dem Körper dabei hilft, die Zellmembrane effektiv zu regenerieren.

Du solltest also vor allem abends Leinöl, Avocados oder Fisch aus kalten Gewässern essen. Davon profitieren Haut und Haare.

Lies auch: Die Eigenschaften des Rosmarintees

5. Sonnenschutz verwenden

Masken, damit dein Hals jung und glatt bleibt

Vergiss nicht, dass du nicht nur im Gesicht Sonnenschutz auftragen musst, sondern auf alle Bereiche, die der Sonne ausgesetzt sind.

Das schließt auch die Haut am Hals ein, da die Sonne vorzeitige Hautalterung fördert.

6. Regelmäßige Bewegung

Mit etwas Bewegung kannst du dafür sorgen, dass deine Haut am Hals jung und glatt bleibt.

  • Eine einfache und hilfreiche Übung ist, dich mit aufrechtem Rücken hinzustellen und den unteren Teil des Kiefers nach vorne und hinten zu bewegen.
  • Eine weitere einfache Übung ist, dich mit aufrechtem Rücken hinzusetzen und den Kopf mit gestrecktem Hals nach hinten zu strecken.

Anschließend den Mund öffnen und die Unterlippe so weit, wie du kannst, herausstrecken und die Oberlippe berühren. Dabei nicht die Zähne berühren. Mehrmals wiederholen.

  • Du kannst auch deinen Mund zu einem O formen und mindestens fünf Sekunden so halten. Die Bewegung mehrmals wiederholen.

Am besten solltest du diese Übungen mehrmals täglich machen, um ideale Ergebnisse zu erzielen.

Auch interessant