Sonnenflecken vermeiden: 8 Tipps

28 Mai, 2019
Sonnenflecken stellen für die Gesundheit in der Regel kein Risiko dar. Doch sie sehen unschön aus, deshalb haben wir heute ein paar Tipps für dich, um Vorsorge zu treffen. 

Tägliche Pflegeroutinen sind grundlegend, um Sonnenflecken zu verhindern. Zwar stellen diese Flecken normalerweise kein gesundheitliches Risiko dar, doch trotzdem ist es aus ästhetischen Gründen besser, sie im Rahmen des Möglichen zu vermeiden. Erfahre anschließend, was du tun kannst.

Es gibt im Handel verschiedenste Produkte, um die schädliche Wirkung der UV-Strahlen auf der Haut  zu blockieren. Doch es gibt auch andere einfache Methoden, um die gefährdetsten Stellen zustätzlich zu schützen. Lies weiter, wir haben 8 Empfehlungen für dich. 

Was sind Sonnenflecken

Wir sprechen von Pigmentflecken oder Altersflecken, die auf der Haut entstehen, wenn diese kontinuierlich der Sonne ausgesetzt wird. Die schädliche UV-Strahlung führt dazu, dass sich mehr Melanozyten bilden und die Haut an verschiedenen Stellen dunkler wird. 

Die Größe und Form dieser Flecken ist variabel. Meist sind sie im Gesicht, im Ausschnittbereich, auf den Schultern und am Handrücken zu sehen, denn diese Hautstellen sind besonders häufig der Sonne ausgesetzt. 

Diese Sonnenflecken sind normalerweise harmlos und benötigen keine spezifische Behandlung. Es handelt sich um ein rein kosmetisches Problem. 

Entdecke auch diesen Artikel: Was ist die ABCDE-Regel in der Hautkrebsvorsorge?

Tipps zur Vermeidung von Sonnenflecken

Da viele Menschen mit der Zeit Pigmentflecken auf der Haut enwickeln, gibt es auch entsprechend zahlreiche Produkte im Handel. Durch den richtigen Sonnenschutz kann man die schädliche Wirkung der Sonnenstrahlung reduzieren und so auch Pigmentflecken vorbeugen.

Zusätzlich sind jedoch auch andere Strategien notwendig, um Altersflecken zu verhindern.

1. Sonnenschutz das ganze Jahr über

Sonnenschutz um Sonnenflecken zu vermeiden

Du solltest nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr über Sonnenschutz verwenden, um deine Haut zu schützen. Denn auch bei bewölktem Himmel kommen die schädlichen Strahlen durch und können dein Hautbild beeinträchtigen.

Wenn du Sonnenflecken vermeiden und das Risiko für ein Melanom reduzieren möchtest, solltest du einen Lichtschutzfaktor von 50+ verwenden. An sehr sonnigen Tagen musst du den Sonnenschutz alle zwei Stunden auftragen.

2. Meide die Sonne zu bestimmten Zeiten, um Sonnenflecken zu verhindern

Ein kurzes Sonnenbad kann sehr gesund sein, denn dadurch kannst du Vitamin D synthetisieren, das insbesondere für deine Knochen wichtig ist. Du solltest jedoch die Zeit mit der intensivsten Sonnenstrahlung (zwischen 11 und 15 Uhr) meiden, um Hautschäden vorzubeugen.

Falls du in der Mittagszeit trotzdem an die Sonne musst, verwende guten Sonnenschutz und schütze deine Haut auch durch entsprechende Kleidung. 

Versuche jedoch wann immer möglich, deine Freizeitaktivitäten zu anderen Zeiten zu planen.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Du hast Krampfadern? 4 Dinge, die du im Sommer vermeiden solltest

3. Verwende einen Sonnenhut und eine Sonnenbrille, um Sonnenflecken zu vermeiden

Zusätzlich zu schützender Kleidung sind ein Sonnenhut und eine Sonnenbrille sehr nützlich. Du kannst damit die direkte Einstrahlung auf den Kopf verhindern und Sonnenflecken im Gesicht vorbeugen.

Auch die Sonnenbrille geht weit über die ästhetische Funktion hinaus: Sie schützt deine Augen und die zarte Haut in diesem Bereich vor schädlicher Strahlung. Kaufe die Brille im Fachhandel, denn Qualität ist hier sehr wichtig! 

4. Verwende im Sommer kein Parfum

Verwende im Sommer kein Parfum, um Sonnenflecken zu vermeiden

Bestimmte Kosmetika und Arzneimittel können fotosensible Reaktionen auslösen. Du solltest zum Beispiel Parfum vermeiden, wenn du an die Sonne gehst. Denn es enthält oft Stoffe, die bei Sonnenexposition Hautflecken zur Folge haben.

Die fototoxische Reaktion führt zu einer vermehrten Bildung von Melanin, was wiederum Flecken verursacht. Wenn du also an die Sonne gehst, solltest du diese Produkte meiden und stattdessen einen guten Sonnenschutz auftragen.

Auch dieser Artikel könnte dich interessieren: So schützt du dich am Strand vor zu viel Sonne und Hitze

5. Verwende Make-up mit Sonnenschutz, um Sonnenflecken zu vermeiden

Viele Marken bieten Make-up mit Sonnenschutz an, um die Haut zu schützen. Wähle qualitativ hochwertige Kosmetika mit Sonnenschutzfaktor, die in verschiedensten Formaten vorhanden sind.

Diese Tendenz ist sehr hilfreich, denn die darin enthaltenen Farbpigmente verhelfen dir zu einem gleichmäßigen Teint, doch schützen dich gleichzeitig vor schädlichen Sonnenstrahlen. 

6. Mehr Vitamin C, um Sonnenflecken zu verhindern

Um Sonnenflecken zu verhindern, solltest du deine Haut auch von innen durch entsprechende Ernährung schützen. Wir empfehlen dir, mehr Vitamin C einzunehmen, denn es wirkt antioxidativ und beugt sonnenverursachten Zellschäden vor.

Zitrusfrüchte und Beeren mit viel Vitamin C verbessern auch die Kollagenproduktion und reparieren geschädigte Zellen von innen. Genieße sie in ihrer natürlichen Form oder in Salaten und Smoothies.

7. Feuchtigkeitsspendende Maske zur Hautpflege

Feuchtigkeitsspendende Maske zur Hautpflege

Eine feuchtigkeitsspendende Maske ist wunderbar, um deine Haut zu pflegen und mit Antioxidantien zu versorgen. Auch so kannst du Sonnenflecken vorbeugen.

Warte nicht, bis die Flecken bereits vorhanden sind. Pflege deine Haut regelmäßig (ein- bis zweimal in der Woche) mit entsprechenden Produkten. 

Zwar gibt es im Handel verschiedenste Masken zur Hautpflege, doch wir empfehlen dir immer natürliche Alternativen, die du ganz einfach zu Hause herstellen kannst.

Vermische etwas reife Avocado, Honig und Kokosöl, bis eine homogene Creme entsteht und trage diese auf die Haut auf. Verwöhne insbesondere jene Bereiche, die am meisten der Sonne ausgesetzt sind. Nach 20 Minuten Wirkzeit kannst du diese Maske wieder mit Wasser abspülen.

8. Trinke mehr Wasser!

Wasser alleine kann zwar keine Sonnenflecken verhindern, doch trotzdem ist es in der täglichen Routine für eine gesunde Haut sehr wichtig. Trinke ungfähr 2 Liter Wasser täglich, um die Zellregeneration zu fördern und trockener Haut, Flecken und der frühzeitigen Hautalterung vorzubeugen.

Vergiss nicht…

Mit diesen einfachen Gewohnheiten kannst du einiges zur Vorsorge gegen Sonnenflecken tun. Du musst jedoch konstant sein, denn die Sonnenstrahlung kann deine Haut zu jeder Jahreszeit schädigen. 

  • D’Orazio, J., Jarrett, S., Amaro-Ortiz, A., & Scott, T. (2013). UV radiation and the skin. International Journal of Molecular Sciences. https://doi.org/10.3390/ijms140612222
  • Matsumura, Y., & Ananthaswamy, H. N. (2004). Toxic effects of ultraviolet radiation on the skin. Toxicology and Applied Pharmacology. https://doi.org/10.1016/j.taap.2003.08.019
  • Jablonski, N. G., & Chaplin, G. (2010). Human skin pigmentation as an adaptation to UV radiation. Proceedings of the National Academy of Sciences. https://doi.org/10.1073/pnas.0914628107
  • Antoniou, C., Kosmadaki, M. G., Stratigos, A. J., & Katsambas, A. D. (2008). Sunscreens – What’s important to know. Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology. https://doi.org/10.1111/j.1468-3083.2007.02580.x
  • Gallagher R. P. (2005). Sunscreens in melanoma and skin cancer prevention. CMAJ : Canadian Medical Association journal = journal de l’Association medicale canadienne173(3), 244-5.
  • Heerfordt, I. M., Torsnes, L. R., Philipsen, P. A., & Wulf, H. C. (2018). Sunscreen use optimized by two consecutive applications. PloS one13(3), e0193916. doi:10.1371/journal.pone.0193916
  • Steinemann, A. (2016). Fragranced consumer products: exposures and effects from emissions. Air Quality, Atmosphere and Health. https://doi.org/10.1007/s11869-016-0442-z
  • Pullar, J. M., Carr, A. C., & Vissers, M. C. M. (2017). The roles of vitamin C in skin health. Nutrients. https://doi.org/10.3390/nu9080866
  • Al-Niaimi, F., & Zhen Chiang, N. Y. (2017). Topical Vitamin C and the skin: Mechanisms of action and Clinical applications. Journal of Clinical and Aesthetic Dermatology.
  • Williams, S., Krueger, N., Davids, M., Kraus, D., & Kerscher, M. (2007). Effect of fluid intake on skin physiology: Distinct differences between drinking mineral water and tap water. International Journal of Cosmetic Science. https://doi.org/10.1111/j.1467-2494.2007.00366.x