Schwellungen unter den Augen: 5 Tipps

29 April, 2019
Schwellungen unter den Augen werden meist als sehr unschön wahrgenommen. Daher gibt es zahlreiche Mittel, um sie loszuwerden. Jedoch sollten zuallererst für die Gesundheit schädliche Gewohnheiten abgelegt werden.

Schwellungen unter den Augen werden meist als sehr unschön wahrgenommen. Daher gibt es zahlreiche Mittel, um sie loszuwerden. Jedoch sollten zuallererst für die Gesundheit schädliche Gewohnheiten abgelegt werden.

Insbesondere natürliche Heilmethoden können effektiv angewandt werden, um die Schwellungen unter den Augen zu reduzieren. Sie sind vor allem am Morgen sichtbar und erscheinen für gewöhnlich in Form dunkler Ringe.

Zwar gibt es Unterschiede von Person zu Person, aber in der Regel entstehen sie durch schlechte Gewohnheiten. Zu wenig Schlaf, Stress und eine falsche Ernährung spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Warum entstehen Schwellungen unter den Augen?

Das ästhetische Problem der Schwellungen besteht über den Tag fort und erweckt den Eindruck von Müdigkeit und Alterung. In vielen Fällen lassen sie sich auch auf Allergien, Nasenverstopfungen, Infektionen der Atemwege oder Flüssigkeitsansammlungen zurückführen. Daher ist es sehr wichtig, diese zu behandeln, um die Schwellungen zu verringern.

Andere Ursachen sind möglicherweise Schlafmangel, genetische Faktoren, Nebeneffekte bestimmter Medikamente und hormonelle Störungen. Um die Schwellungen unter den Augen zu vermeiden und/oder zu reduzieren, kannst du folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Schlafe mindestens acht Stunden täglich und kontrolliere dein Stressniveau.
  • Trinke viel Wasser, um eine Flüssigkeitsretention zu vermeiden.
  • Vermeide Koffein und übermäßig viel SalzSalz bewirkt, dass sich mehr Wasser als normal im Körper ansammelt, wodurch die Schwellungen stärker auftreten.

Als Nächstes stellen wir dir fünf natürliche Heilmittel vor, die helfen können, das Problem in den Griff zu bekommen.

Lies ebenfalls: 7 Konsequenzen von Schlafmangel

Natürliche Hausmittel gegen Schwellungen unter den Augen

1. Eiswürfel

Eine effektive Möglichkeit ist es, dir morgens nach dem Aufstehen ein Tuch mit ein paar Eiswürfeln auf die Augen zu legen. Lasse sie dort für mindestens zehn Minuten. Dies bewirkt, dass die Schwellung abnimmt.

2. Kamillenteebeutel gegen Schwellungen unter den Augen

Kamillentee bei Schwellungen unter den Augen

Bereite einen Kamillentee zu und warte, bis er abgekühlt ist. Lege dich anschließend mit geschlossenen Augen hin und positioniere für 5 Minuten auf jedem Auge einen Teebeutel. Dadurch werden die Entzündung der Blutgefäße und somit gleichzeitig die Schwellungen verringert.

3. Löwenzahnextrakt

Tee aus Löwenzahn

Löwenzahn ist ein natürliches Entwässerungsmittel und damit besonders effektiv bei Flüssigkeitsansammlungen. Falls du nicht schon eines anwendest, empfehlen wir dir, dreimal täglich 20 Tropfen des Extraktes einzunehmen. Es beugt der Entstehung der Schwellungen vor.

4. Kartoffelumschlag gegen Schwellungen unter den Augen

Geriebene Kartoffeln wirken wahre Wunder, um Schwellungen und Augenringe zu reduzieren. Gib 1/2 EL geriebene Kartoffel auf eine Mullbinde und lege darauf eine weitere. Platziere diese auf jedem Auge, sodass die Schwellungen darunter komplett bedeckt sind.

Drücke sie leicht fest, um ein bisschen Flüssigkeit aus der Kartoffel zu bewegen, und lasse sie für 20 Minuten wirken.

Auch interessant: Eine rohe Kartoffel auf der Haut hat viele Vorzüge!

5. Gesunder Lebensstil

Obst und Gemüse

Ausgewogene Ernährungsgewohnheiten und tägliche körperliche Betätigung sind die Grundlage einer guten Gesundheit. Eine entsprechende Lebensweise hat daher auch Einfluss auf die Entstehung von Schwellungen unter den Augen.

Obst wie Erdbeeren, Mandarinen oder Kiwis sind besonders hilfreich im Falle von Flüssigkeitsansammlungen im Körper. Empfehlenswert ist außerdem der Verzehr von Spinat, Karotten und Auberginen.

Auch Lebensmittel wie rotes Fleisch, die viel Eisen enthalten, sollten ein- bis zweimal wöchentlich gegessen werden. Falls du dich vegetarisch ernährst, eignen sich ebenfalls Linsen und Spinat oder weitere eisenhaltige Ersatzprodukte.

Gleichzeitig solltest du täglich mindestens 30 Minuten lang Sport treiben, um jeder Art von gesundheitlichen Problemen vorzubeugen. Somit wird auch der Blutfluss im Gesicht angeregt. Yoga ist eine ideale Möglichkeit, um die Atmung zu stimulieren, wodurch auch deine Haut gleich viel frischer wirkt.