Sodbrennen neutralisieren – 7 natürliche Heilmittel

· 10 Februar, 2019
Sodbrennen ist unangenehm. Doch obwohl es Arzneimittel gibt, die Abhilfe schaffen können, sollte insbesondere auch auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden. Verschiedene Nahrungsmittel können unterstützend wirken und Sodbrennen neutralisieren.

Sodbrennen ist unangenehm. Doch obwohl es Arzneimittel gibt, die Abhilfe schaffen können, sollte insbesondere auch auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden. Verschiedene Nahrungsmittel können unterstützend wirken und Sodbrennen neutralisieren.

An Sodbrennen zu leiden kann den Alltag belasten. Aus diesem Grund sollte die Magensäure, die sich in der Speiseröhre ansammelt, neutralisiert oder im besten Fall vollständig zurückgehalten werden.

In der Regel lassen sich die Beschwerden mit natürlichen Hausmitteln behandeln. Diese werden häufig verwendet, um Sodbrennen neutralisieren zu können. In diesem Artikel stellen wir dir daher sieben verschiedene Möglichkeiten vor, um effektiv für Besserung zu sorgen.

Was ist Sodbrennen?

Sodbrennen neutralisieren

Sodbrennen ist ein brennender Schmerz hinter dem Brustbein, der häufig bis in den Rachen ausstrahlt. Dieser entsteht, weil Magensäure, die zahlreiche Mikroorganismen enthält, beim Aufstoßen in die Speiseröhre gelangt und diese irritiert.

Auch wenn dies nicht immer ein Grund zur Besorgnis sein muss, gibt es Fälle, denen besondere Beachtung zu schenken ist.

Sollten sich auch andere Reaktionen zeigen, bedarf es einer zielgerichteten und kontinuierlichen Behandlung. Wiederholtes Sodbrennen kann Unregelmäßigkeiten des Verdauungsapparats verursachen oder die Ursache einer gastroösophagealen Refluxkrankheit sein.

Zudem sollte sichergestellt werden, dass die Schmerzen nicht mit anderen Symptomen verwechselt werden, zum Beispiel mit den Anzeichen eines Herzinfarktes. Daher ist genau abzuklären, dass es sich hierbei um Sodbrennen handelt.

Wie Sodbrennen neutralisieren?

Generell sollten aus den Ernährungsgewohnheiten Nahrungsmittel oder Medikamente gestrichen werden, die zu viel Magensäure produzieren. Dabei kommt es oftmals zum wiederholten Aufstoßen. Gleichzeitig sollte herausgefunden werden, ob eine Entzündung des Bauchraums vorliegt.

Jedoch treten diese Symptome häufig bei Schwangeren auf. In diesem Fall sollten ohne die Zustimmung eines Arztes keine Medikamente eingenommen werden. Dennoch können natürliche Heilmittel dabei helfen, das Sodbrennen zu neutralisieren.

7 traditionelle Heilmittel

Auch wenn die nachfolgenden natürlichen Heilmittel effektiv sind, sollte beachtet werden, dass sie nicht bei jeder Person dieselbe Wirkung erzielen. Diese hängt in erster Linie von persönlichen Eigenschaften ab.

Entdecke: 12 Symptome einer gestörten Darmflora

1. Mixgetränk aus Aloe vera, Gurke und Apfel

Diese Mischung ist besonders förderlich für den Verdauungstrakt, da sie dessen Irritation lindert. Außerdem neutralisiert sie die Produktion von Magensäure, wodurch der Rückfluss in die Speiseröhre verhindert wird.

Zutaten

  • 1 Gurke
  • 1 grüner Apfel
  • ½ Tasse Aloe-vera-Trinkgel (125 ml)
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)

Wie konsumieren?

  • Schneide die Gurke und den grünen Apfel in kleine Stücke.
  • Vermenge die Stücke anschließend mit Wasser und dem Aloe-vera-Trinkgel im Mixer.
  • Stelle sicher, dass die Mischung flüssig genug ist und trinke sie nach dem Essen.
  • Trinke nur ein Glas am Tag.

2. Kartoffelsaft

Kartoffeln kochen

Kartoffeln enthalten eine große Menge an Stärke, Antioxidantien und Ballaststoffen, mit denen Sodbrennen bekämpft werden kann. Dadurch lässt sich der pH-Wert des Magensafts regulieren, ohne dabei zu sehr den Magen zu belasten.

Zutaten

  • 2 Kartoffeln
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)

Wie konsumieren?

  • Wasche die Kartoffeln gründlich und entferne die Schale.
  • Reibe sie anschließend, bis du den Saft erhältst.
  • Vermische den Kartoffelsaft mit ein bisschen Wasser.
  • Trinke ihn schluckweise, sobald du Magensäure aufsteigen spürst.

3. Papayasaft und Leinsamen

Durch seine entzündungshemmenden Bestandteile und Enzyme eignet sich Papayasaft zusammen mit Leinsamen, um die Beschwerden zu lindern. Außerdem ist es ein besonders nährstoffreiches Mischgetränk.

Damit kann man Magensäure neutralisieren und das Aufsteigen in die Speiseröhre minimieren.

Zutaten

  • 1 Papaya
  • 1 EL Leinsamen (15 g)
  • Milch (nach Geschmack)

Wie konsumieren?

  • Vermische alle Zutaten im Mixer, bis du ein homogenes Mixgetränk erhältst.
  • Sobald der Saft flüssig genug ist, kannst du ihn trinken.

4. Ingwer

Ingwer hat eine alkalische Wirkung, die die Bestandteile des Magensafts und dessen pH-Wert reguliert. Dadurch wird die Säure reduziert.

Zutaten

  • 4 Ingwerwurzeln
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)

Wie konsumieren?

  • Koche das Wasser auf, füge den Ingwer hinzu und lasse es 20 Minuten lang aufbrühen.
  • Anschließend kannst du es in ein Glas füllen.
  • Trinke ein Glas vor dem Schlafengehen.

Ebenfalls lesenswert: Wie stellt man alkalisches Wasser her und was sind die Vorteile?

5. Zimt

Zimt

Zimt eignet sich bestens, um Magenprobleme anzugehen. Zudem regt dieses pflanzliche Produkt die Verdauung an und vermeidet Blähungen, Säuren und Entzündungen.

Zutaten

  • 2 EL pulverisierter Zimt (30 g)
  • 1 Tasse Wasser (500 ml)

Wie konsumieren?

  • Koche das Wasser mit dem Zimt zusammen auf und lasse es für einige Minuten ziehen.
  • Fülle es in ein Glas und trinke es.

6. Bananen mit Milch

Bananen werden im Zusammenhang mit verschiedenen Magenbeschwerden empfohlen.

Zutaten

  • 5 Bananen
  • ½ Glas Wasser (100 ml)
  • ½ Glas Milch (100 ml)

Wie konsumieren?

  • Schneide die Bananen in kleine Stücke und vermische sie zusammen mit dem Wasser und der Milch.
  • Sobald du eine homogene Masse erhältst, stelle sie kühl und nimm sie anschließend zu dir.

7. Ananassaft

Die Ananas ist eine tropische Frucht, die reich an Wasser und Geschmack ist. Sie zeichnet sich durch ihre harntreibende Wirkung und verdauungsfördernden Enzyme aus.

Zutaten

  • 1 geschälte Ananas
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)

Wie konsumieren?

  • Schneide die Ananas in Stücke und verarbeite sie zusammen mit dem Wasser im Mixer.
  • Fülle den Saft in ein Glas und stelle ihn vor dem Trinken kühl.

Wichtig ist außerdem, auf Lebensmittel zu verzichten, die dir schwer im Magen liegen. Du solltest ebenfalls nicht übermäßig viel Fleisch, Gewürze, Tabak, Kaffee und Süßes zu dir nehmen.

Achte darauf, dir eine ausgewogene Ernährung mit weniger Fetten und Ölen anzueignen. Iss dafür mehr Obst sowie Milch- und Getreideprodukte, zum Beispiel Weizen und Hafer, so kannst du Sodbrennen neutralisieren.

  • Schiefke, I., Mössner, J., & Caca, K. (2005). Refluxösophagitis. Internist. https://doi.org/10.1007/s00108-005-1373-1
  • Siedentopp, U. (2008). Heilpflanze Chinesischer zimt: Wirksam gegen kälte und als magen-darm-tonikum. Deutsche Zeitschrift Fur Akupunktur. https://doi.org/10.1016/j.dza.2008.10.014
  • Reimers, C., & M?ller, S.-D. (2005). Cinnamon in the nutritional medicine. A bloodsugar decreasing spice | Zimt in der Ern?hrungsmedizin. Ein Gew?rz mit blutzuckersenkenden Eigenschaften. Schweizerische Zeitschrift Fur GanzheitsMedizin.
  • Kellerman, R., & Kintanar, T. (2017). Gastroesophageal Reflux Disease. Primary Care - Clinics in Office Practice. https://doi.org/10.1016/j.pop.2017.07.001