Rezepte für Linsensuppe mit roten Linsen

· 11 Februar, 2019
Die mitteleuropäische Linsensuppe besteht aus braunen Tellerlinsen, doch die kleinen roten Linen sind auch sehr lecker!

Bei uns wird Linsensuppe gerne mit Mettwurst, Speck und deftigen Zutaten kombiniert und meist als dicker Eintopf statt als dünnere Suppe gereicht. Linsensuppe ist in Mitteleuropa eher ein Wintergericht und meist wenig kreativ in den Rezeptvarianten. Doch es geht auch anders!

Linsensuppe aus roten Linsen

Eine „rote“ Linsensuppe ist bei uns eher selten, denn rote Linsen kommen eher in anderen Kulturen, beispielsweise in Indien als „Dhal“ auf den Tisch.

Doch Linsensuppe aus roten Linsen ist sogar einfacher zuzubereiten als der klassische, mitteleuropäische Linseneintopf, sodass du eine „rote“ Linsensuppe unbedingt probieren solltest.

Rote Linsen sind eigentlich orange und werden während des Kochens eher gelblich. Sie sind kleiner und flacher als die üblichen braunen Tellerlinsen und müssen daher vor dem Kochen nicht eingeweicht oder vorgegart werden. Sie sind schnell gar und zerkochen weich und leicht sämig.

Braune Tellerlinsen erfordern Einweichen und langes Kochen, rote Linsen hingegen solltest du vor dem Kochen nur kurz in einem Sieb mit kaltem Wasser spülen. Dann sind sie sofort einsatzbereit.

Traue dich an unsere Rezepte heran und entdecke rote Linsen für dich!

Wissenswert:

Warum du nicht auf Linsen verzichten solltest

LinsensuppeEinfache rote Linsensuppe, indisch

Die Zubereitung dieser Linsensuppe ist einfach, ihr Geschmack ist sensationell exotisch durch die indischen Gewürze und eine gute Portion Kokosmilch.

Eine absolute Gaumenfreude, die du unbedingt ausprobieren solltest! Du brauchst für 4 große Teller Linsensuppe:

  • 1kg Tomaten (aus der Dose, gehackt und abgetropft)
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Kokosmilch
  • 175 g rote Linsen (Trockengewicht)
  • 2 EL Öl (Sesamöl, wenn vorhanden)
  • 2  Knoblauchzehe (gehackt oder zerdrückt)
  • 1  Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 TL Garam Masala Gewürzmischung
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Frisches Koriandergrün, gehackt

Mische die Gewürze (außer das frische Koriandergrün). Erhitze das Öl in einem Topf und schwitze Zwiebelwürfel und Knoblauch darin an, bis die Zwiebeln glasig sind. Gib dann die gemischten Gewürze dazu und dünste diese etwa eine halbe Minute mit an.

Gib dann die flüssigen Zutaten hinzu: Tomaten, Gemüsebrühe, Zitronensaft und Kokosmilch und koche alles einmal auf.

Schütte dann unter Rühren die roten Linsen dazu und lasse die Linsensuppe etwas 20-25 Minuten bei geringer Hitze köcheln, bis die Linsen gar sind.

Schmecke dann mit Pfeffer und Salz ab und bestreue die Suppe mit dem frischen Koriandergrün. Wer mag, träufelt auf die fertige Suppe noch etwas Zitronensaft. Guten Appetit!

Die Vorteile von Karotten mit diesem Rezept genießenTürkische Linsensuppe

Die wahre türkische Küche unterscheidet sich stark von dem, was wir im Imbiss um die Ecke als türkische Küche angeboten bekommen. Oder gab es dort schon einmal Linsensuppe?

Jede türkische Hausfrau hat ihr eigenes Rezept. Unsere Rezeptvariante ist diese:

  • 2 Liter Gemüsebrühe
  • 300 g rote Linsen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 große Kartoffeln
  • 1 große Karotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL schwarzen Pfeffer
  • ein halber TL Salz
  • 1 EL frische Petersilie, gehackt
  • 2 1/2 EL Butter
  • 1 EL frische Nana-Minze, gehackt
  • 1/2 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1/2 EL Paprikapulver, rosenscharf
  • 1 1/2 EL Tomatenmark
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • Naturjoghurt

Das Gemüse in kleine Würfel schneiden und die Gemüsebrühe zum Kochen bringen.

Gemüsewürfel und Linsen in das kochende Wasser geben, die Hitze etwas zurücknehmen und unter ständigem Rühren 20-25 Minuten leicht köcheln lassen. Pass auf, dass nichts anbrennt!

Kurz vor Ende der Garzeit in einer Pfanne die Butter schmelzen und darin Knoblauch, Paprika, Pfeffer, Tomatenmark und Kreuzkümmel rösten. Zur Suppe geben und diese mit einem Pürierstab pürieren. Mit Salz abschmecken und heiß servieren.

Dazu reiche in einer separaten Schüssel den mit Minze und Petersilie bestreuten Joghurt, mit dem jeder selbst seine Suppe abschmecken kann.

Sehr lesenswert:

Warum Hülsenfrüchte so gesund sind

Generelle Zubereitungstipps

Rote Linsen neigen dazu, zu Brei zu zerkochen. Spülst du aber vor dem Kochen die an der Oberfläche anhaftende Stärke mit viel kaltem Wasser ab, so bleiben die Linsen besser in Form.

Nicht immer sind die Angaben für die Flüssigkeitsmenge korrekt. Das liegt daran, dass jede Linse je nach Erntezeitpunkt und Anbauregion einen etwas anderen Gehalt an Stärke hat und dadurch etwas mehr oder weniger Wasser braucht.

Gib bei Bedarf etwas Wasser dazu, wenn du merkst, die Suppe mutiert zu einem Brei!