Rezept: Typisch mexikanische Sopes einfach zubereitet

Mexikanische Sopes sind ganz einfach in der Zubereitung und schmecken lecker. Es handelt sich um eine Mais-Tortilla mit Bohnen, Hackfleisch und anderen Zutaten. Wir zeigen dir heute, wie du dieses Rezept nachkochen kannst.
Rezept: Typisch mexikanische Sopes einfach zubereitet

Letzte Aktualisierung: 09. Februar 2021

Hast du dieses leckere mexikanische Gericht schon einmal gekostet? Mexikanische Sopes sind sehr beliebt und einfach in der Herstellung. Die dicken, kleinen Mais-Tortillas werden flachgepresst. Danach formst du mit den Fingern einen Rand und dann garst du sie in einer Pfanne mit Öl. Sie werden dann mit verschiedenen Zutaten, wie Käse, Bohnen, Speck und Fleisch gefüllt. Wie bei fast allen mexikanischen Rezepte kommen auch hier scharfe Soßen zum Einsatz.

Verschiedene Artikel berichten, dass Sopes wie auch Enchiladas, Quesadillas, Tacos und andere mexikanische Gerichte traditionell aus Mais hergestellt und sowohl bei kleinen Familientreffen als auch auf großen Feiern serviert werden.

Rezept für traditionelle mexikanische Sopes

Du benötigst etwas Zeit, um die Sopes herzustellen, kannst jedoch einige Dinge bereits im Voraus vorbereiten. Dieses Rezept eignet sich perfekt, um Lebensmittelreste zu verarbeiten, zum Beispiel Bohnen, Fleisch oder Hähnchen vom Vortag.

Du benötigst für die Zubereitung Plastikfolie oder Backpapier. Wenn du eine kreisrunde Form hast, kann dir diese auch behilflich sein. In Mexiko verwendet man eine spezielle Presse, doch diese ist nicht unbedingt nötig.

Man verwendet für die Nopes normalerweise nixtamalisiertes oder vorgekochtes Maismehl, das nur Wasser für die Zubereitung erfordert. Bei der Nixtamalisation wird Niacytin in Nicotinsäure umgewandelt und gleichzeitig steigt der Calciumgehalt. Die Proteine sind nach diesem Prozess außerdem besser verwertbar. Du erhältst auch in Deutschland nixtamalisiertes Maismehl.

Rezept für traditionelle mexikanische Sopes
Sopes werden mit nixtamalisiertem Maismehl hergestellt, das bereits vorgekocht ist.

Zutaten für die Tortillas

  • 1 Tasse nixtamalisiertes Maismehl
  • Lauwarmes Wasser: etwas mehr als 1 Tasse

Zutaten für die Füllung

  • ½ Tasse mexikanische Soße
  • ¼ Tasse gehackte Zwiebel
  • ½ Tasse Frischkäse
  • Rote oder grüne Soße
  • 4 Esslöffel Pflanzenöl oder 2 Esslöffel Butterschmalz
  • 1 Tasse gekochte und danach in Öl gebratene Bohnen
  • Eineinhalb Tassen gekochtes Rind- oder Hühnchenfleisch, klein geschnitten
  • 2 Tassen geschnittener grüner Salat
  • Salz und Pfeffer

Zusätzliche Möglichkeiten

  • 1 Avocado, in Scheiben geschnitten oder gewürfelt
  • Eine halbe Tasse gewürfelte Tomaten
  • ⅓ Tasse fein geschnittene Radieschen
  • Eingelegte Chilischoten oder Karotten

Mexikanische Sopes: Schritt für Schritt

  1. Vermische zuerst das Maismehl mit dem lauwarmen Wasser und knete den Teig gut. Bei Bedarf kannst du noch etwas mehr Wasser dazugeben, doch nicht zu viel, damit der Teig nicht klebrig wird. Er soll gut verarbeitet werden können.
  2. Wickle den Teig dann in ein feuchtes Tuch, damit er nicht austrocknet.
  3. Anschließend formst du gleich große Kugeln, die du dann wieder in das feuchte Tuch wickelst.
  4. Dann legst du eine Kugel zwischen Plastikfolie oder Backpapier und rollst sie aus. Du kannst sie auch mit der Hand flach drücken. So entsteht ein Kreis, der ungefähr 5 bis 6 cm Durchmesser haben sollte. Nach Wunsch kannst du eine kreisrunde Form verwenden, damit alle Tortillas die gleiche Größe haben. Wiederhole den Prozess, bis alle Tortillas vorbereitet sind.
  5. Anschließend wärmst du eine Pfanne und brätst darin die Tortillas bei mittlerer Hitze eine Minute an und drehst sie dann um, bis sie beidseitig goldbraun sind. Du darfst sie nicht zu lange in der Pfanne lassen, da sie sonst sehr trocken werden. Du brauchst dafür kein Öl.
  6. Anschließend formst du schnell die Ränder, indem du den Teig “kneifst”. Sie sollten ungefähr 1 cm hoch sein. Dann  bewahrst du die Sopes in einem Behälter auf, damit sie warm bleiben.

Zubereitung der Sopes mit der Füllung

  1. Erhitze etwas Öl in der Pfanne. Dann gibst du die Sopes dazu und lässt sie noch einmal 30 Sekunden auf jeder Seite anbraten. Sie sind jetzt warm und goldbraun. Danach nimmst du sie aus der Pfanne und legst sie auf Küchenpapier, um das überschüssige Öl zu entfernen.
  2. Jetzt gibst du das gekochte, klein geschnittene Fleisch, die Salatblätter, den Käse oder andere Zutaten auf die Sopes und servierst sie dann mit der gewählten Soße.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Veganer Käse: Welche Alternativen gibt es?

Rezept: Sopes mit Kaktusfeigen

Ebenfalls typisch mexikanisch ist die Zubereitung von Sopes mit frischen Kaktusfeigen, die in diesem Fall statt den Mais-Tortillas als Unterlage dienen.

Aus verschiedenen Studien geht hervor, dass Kaktusfeigen sehr nahrhaft und gesund sind. Deshalb interessieren sich auch in Europa immer mehr Menschen dafür. Sie helfen in der Behandlung verschiedener Krankheiten, liefern viel Vitamin C und Mineralstoffe, sowie lösliche und unlösliche Ballaststoffe.

Zutaten

  • 1 Prise Salz und 1 Prise Pfeffer
  • Eine Tasse gekochte und in Öl angebratene Bohnen
  • 1 Tasse Frischkäse

    mexikanische Sopes
    Es gibt unzählige verschiedene Rezepte für mexikanische Sopes.

Sopes mit Kaktusfeigen: Schritt für Schritt

  1. Zuerst musst du die Kaktusfeigen vorbereiten. Verwende eine Tasse oder ein anderes rundes Objekt, mit dem du den Kaktusfeigen die richtige Form geben kannst.
  2. Du verwendest dann ein Messer, um einen Kreis auszuschneiden.
  3. Schneide danach den Salat klein und würze ihn mit etwas Salz.
  4. In der Zwischenzeit erhitzt du eine Pfanne, gibst etwas Pfeffer auf jede Kaktusfeigenscheibe und brätst sie in der heißen Pfanne an. Alle Scheiben müssen auf beiden Seiten gebraten werden.
  5. Dann nimmst du sie aus der Pfanne und richtest sie auf einem Teller an. Gib die Bohnen darauf, danach den Frischkäse und zuletzt den geschnittenen Salat.
  6. Serviere dann die frisch zubereiteten Nopes. Guten Appetit!

Nopes aus Kaktusfeigen sind leichter als die traditionellen Nopes mit Mais-Tortillas. Beide schmecken wirklich lecker und du kannst bei der Zubereitung kreativ werden, um die Rezepte an deinen eigenen Geschmack anzupassen.

Leckere mexikanische Nopes zubereiten

Wie du siehst, ist es gar nicht schwierig, diese Rezepte nachzukochen. Du brauchst auch nicht unbedingt spezifische Utensilien, sondern kannst dir mit Gegenständen helfen, die du bereits hast. Vergiss nicht, dass du die Zutaten für die Füllung variieren und ganz nach deinen Vorlieben gestalten kannst. Probiere diese Rezepte unbedingt aus!

Es könnte dich interessieren ...
Rezept für ein leckeres Mandel-Bananen-Brot
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Rezept für ein leckeres Mandel-Bananen-Brot

Mandel-Bananen-Brot ist ein gesunde und nahrhafte Alternative zu Weißbrot. Hier erfährst du, wie du es zubereiten kannst!



  • Calleja Pinedo, M., & Valenzuela, M. B. (2016). La tortilla como identidad culinaria y producto de consumo global. Región y sociedad28(66), 161-194.
  • Maki-Díaz, G., Peña-Valdivia, C. B., García-Nava, R., Arévalo-Galarza, M. L., Calderón-Zavala, G., & Anaya-Rosales, S. (2015). Características físicas y químicas de nopal verdura (Opuntia ficus-indica) para exportación y consumo nacional. Agrociencia49(1), 31-51.
  • Cuevas Mejía, J. D. J. (2014). Maíz: Alimento fundamental en las tradiciones y costumbres mexicanas.
  • Acle, R. S., & Montiel, A. V. (2018). Influencia de la gastronomía mexicana en el consumo étnico en España. Revista interamericana de ambiente y turismo14(2), 89-101.
  • Luna Montaño, R. (2020). Asociación entre la inseguridad alimentaria y la doble carga de malnutrición: revisión sistemática (Master’s thesis, Universidad Iberoamericana Ciudad de México. Departamento de Salud).