Olivenöl zur Herzinfarktprävention?

Die Aufnahme von nativem Olivenöl in die Ernährung trägt zur Erhaltung der Gesundheit bei. Es hat viele Vorteile. Unter anderem kann es uns vor Herz-Kreislauf-Problemen und Herzinfarkten schützen. Hier erfährst du mehr zu diesem Thema!
Olivenöl zur Herzinfarktprävention?
Florencia Villafañe

Geschrieben und geprüft von der Ernährungswissenschaftlerin Florencia Villafañe.

Letzte Aktualisierung: 06. Oktober 2022

Viele Eigenschaften von Olivenöl sind schon seit Jahrzehnten bekannt, vor allem bei chronischen Krankheiten. Aber eignet sich Olivenöl auch zur Herzinfarktprävention? Dieser Frage gehen wir heute nach – lies einfach weiter und finde es heraus!

Olivenöl gewinnt immer mehr an Bedeutung und immer mehr Menschen nehmen es in ihre tägliche Ernährung auf. Aber welche Bestandteile machen es so gesund und wie hilft es uns bei der Vorbeugung von Krankheiten oder Herzinfarkten? Schauen wir uns das einmal genauer an.

Was ist ein Herzinfarkt und wie entsteht er?

Es ist bekannt, dass Herzinfarkte weltweit viele Todesfälle verursachen. Er tritt auf, wenn ein Blutgefäß verstopft oder blockiert ist und dadurch die Durchblutung eines Organs verhindert wird. Das kann schwerwiegende Folgen haben.

Was sind die häufigsten Ursachen für einen Herzinfarkt?

Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass es unter den häufigsten Ursachen, die zu einem Herzinfarkt führen können, einige Faktoren gibt, die wir ändern oder kontrollieren können. Diese hängen hauptsächlich mit dem Lebensstil zusammen. Einige von ihnen sind die folgenden:

  • Adipositas
  • Diabetes
  • Bewegungsmangel
  • Rauchen
  • Arterieller Bluthochdruck
  • Veränderung der Blutfettwerte

Wie du siehst, stehen viele dieser Aspekte mit einer unzureichenden Ernährung oder mit minderwertigen Lebensmitteln in Verbindung. Zum Glück gibt es viele andere Lebensmittel, die sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken, wie z. B. Olivenöl.

Olivenöl, warum nennen wir es flüssiges Gold?

Olivenöl ist ein Produkt mit vielen antioxidativen Stoffen und Vitaminen, vor allem den Vitaminen E und C. Es ist auch reich an anderen natürlichen Verbindungen wie Carotinen und Polyphenolen. Das sind antioxidative Verbindungen, die dazu beitragen, den Ausbruch vieler Krankheiten zu verhindern.

Olivenöl zur Herzinfarktprävention - Olivenöl in Glasflaschen
Natives Olivenöl extra ist eine der besten Quellen für Omega 9.

Olivenöl zur Herzinfarktprävention: Es enthält schützende Polyphenole

Wie du weißt, haben einige Stoffe entzündungshemmende und antithrombotische Eigenschaften, so auch die Polyphenole. Wenn sie in ausreichenden Mengen verzehrt werden, tragen Polyphenole zur Vorbeugung von Herzkrankheiten bei. Einige dieser Krankheiten sind z. B. arterielle Hypertonie und Herzinfarkt.

Die Fette in Olivenöl

Dieses Öl ist ebenfalls reich an Ölsäure (Omega 9). Das ist eine Art einfach ungesättigtes Fett, das den LDL-Cholesterinspiegel im Blut senkt und im Gegenzug den HDL-Cholesterinspiegel erhöht. Das ist ein weiterer Vorteil, der dieses Lebensmittel zu flüssigem Gold macht.

Außerdem ist diese Fettsäure sehr häufig im Gehirn vorhanden und die Neuronen brauchen sie, um miteinander zu kommunizieren. Die Spanische Herzstiftung (FEC) weist darauf hin, dass der tägliche Verzehr von Olivenöl dank seiner antioxidativen Bestandteile und seiner Fettart zum Schutz der kardiovaskulären Gesundheit beiträgt.

Olivenöl zur Herzinfarktprävention: Seine schützende Wirkung

Wie wir bereits erwähnt haben, haben Antioxidantien, die Vitamine E und C, Carotinoide und phenolische Verbindungen eine schützende Wirkung, weil sie die Fähigkeit haben, überschüssige Fette aus dem Blut zu entfernen.

So verhindern sie die Bildung von Atherom-Plaques. Wenn das passiert, werden die Arterien verstopft und das Herz muss viel stärker pumpen, um das Blut durch diesen engen Raum zu befördern. Wenn die Arterien verstopft sind, kann ein Herzinfarkt unmittelbar bevorstehen. Aus diesem Grund kann der regelmäßige Verzehr von Olivenöl vor einem Herzinfarkt schützen.

Olivenöl zur Herzinfarktprävention - Frau mit Herzbeschwerden

Lies auch diesen Artikel: Stress auf der Arbeit belastet das Herz

Wie schützt es vor anderen Problemen?

Wie wir bereits gesagt haben, hat Olivenöl viele gesundheitliche Vorteile für das Herz und den Kreislauf, aber das sind nicht die einzigen.

Es hat auch eine wichtige Schutzfunktion für das Gehirn. Die Omega-9-Fettsäure ist im Gehirn sehr reichlich vorhanden und die Neuronen brauchen sie, um miteinander zu kommunizieren.

Hat irgendein anderes Öl diese Eigenschaften?

Das ist eine häufige Frage, aber die Antwort lautet nein. Du solltest dies beachten, denn es gibt viele Ölsorten auf dem Markt. Die besten Eigenschaften hat jedoch das Olivenöl der Sorte “extra vergine”, auch “nativ” genannt.

In der Tat heißt dieses Olivenöl nicht zufällig so. Diesen Namen trägt es, weil es alle Bestandteile in großen Mengen enthält. Bei Olivenöl, das mit einem anderen Produkt gemischt wird, oder bei raffiniertem Olivenöl ist dies jedoch nicht der Fall.

Außerdem empfehlen Fachleute, Olivenöl immer roh zu verzehren und nicht zu kochen. So wird vermieden, dass seine Bestandteile beschädigt werden.

Olivenöl zur Herzinfarktprävention, eine Zusammenfassung

Die Aufnahme von nativem Olivenöl in deine Ernährung trägt zur Erhaltung der Gesundheit bei, da es viele Vorteile hat. Unter anderem schützt es vor Herz-Kreislauf-Problemen und Herzinfarkten.

Es reicht jedoch nicht aus, nur Olivenöl zu konsumieren. Um diese Wirkung zu erzielen, muss es von einer ausgewogenen Ernährung begleitet werden. Auch körperliche Bewegung ist wichtig, um die eigene Gesundheit zu erhalten.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Olivenöl mit Zitrone: wunderbare Vorzüge
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Olivenöl mit Zitrone: wunderbare Vorzüge

Die Tendenz zu natürlichen Hausmitteln ist steigend, auch wenn diese meist nicht so schnell wirken. Hast du schon Olivenöl mit Zitrone probiert?




Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.