Liebe ohne Leiden – ist das möglich?

Zu lieben lohnt sich immer. Doch manchmal bringt Liebe mehr Leid als Glück. Hier erfährst du, wie du Schmerz vermeiden und eine gesunde Liebe entwickeln und aufrechterhalten kannst.
Liebe ohne Leiden – ist das möglich?
Valeria Sabater

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Valeria Sabater.

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Viele Menschen haben schlechte Erfahrungen in ihren emotionalen Beziehungen gemacht. Denke an all die Paare, die ein schmerzhaftes Beziehungsende erlebt haben und nun skeptisch sind, wenn es darum geht, sich wieder zu verlieben. Liebe ohne Leiden – ist das überhaupt möglich?

Gehen wir dieser Frage genauer nach.

Emotionale Beziehungen, Glück und Leid

Liebe ohne Leiden - Glückliches Paar
Die meisten Experten weisen darauf hin, dass man einen Menschen nicht lieben kann, ohne auch seine Vergangenheit zu lieben, und dass sie daher eng miteinander verbunden sind.

Häufig wird gesagt, dass wir besonders zerbrechlich sind, wenn wir uns verlieben. Es gibt kein größeres Ereignis, als sich zu einem anderen Menschen hingezogen zu fühlen, als zu lieben und geliebt zu werden. Du begegnest einem Menschen, mit dem du eine besondere Verbindung erlebst, sowohl körperlich als auch emotional.

Es lässt sich nicht leugnen. Wenn man jemanden liebt, ist man empfänglicher und verletzlicher. All dies geht oft auch mit vielerlei Ängsten einher, vor allem davor, von ihm oder ihr verlassen zu werden. Jedes Wort oder jede Geste kann verletzen, auch wenn diese noch so unbeabsichtigt oder harmlos ist.

Wenn wir uns verlieben, ist unser Glück mit einer bestimmten Person verbunden. Wenn diese Person uns nicht die Zuneigung zeigt, die wir erwarten, uns zurückweist oder uns keine Verbindlichkeit und Aufrichtigkeit geben kann, leiden wir. Das ist eine Realität, die wir leider alle schon einmal erlebt haben.

Nun, manche Menschen kommen mit dieser Realität besser zurecht, und andere brechen einfach zusammen und sind viel zerbrechlicher und viel verletzter. Die Liebe ist eine emotionale Explosion, bei der wir von absolutem Glück bis hin zu trostloser Traurigkeit gehen können. Die beste Art und Weise, damit umzugehen, besteht darin, ein persönliches Gleichgewicht zu bewahren und vor allem die Verantwortung für unser Glück nicht zu 100 % auf unseren Partner zu übertragen.

Um zu lieben, müssen wir stark sein, unser Selbstwertgefühl bewahren und ein gutes Selbstkonzept haben. Du kennst wahrscheinlich auch Menschen, die nur glücklich sind, wenn sie einen Partner haben. Wenn sie solo sind, fühlen sie sich verlassen und schwach. Das ist nicht gut. Denn jeder Mensch sollte wissen, wie er das Alleinsein mit sich selbst und die eigene Unabhängigkeit genießen kann. Der Schlüssel ist das Gleichgewicht.

Dieser Artikel wird dir bestimmt gefallen: Wie du unabhängig und trotzdem glücklich sein kannst

Liebe ohne Leiden – kann das funktionieren?

Liebe ohne Leiden, ist das überhaupt möglich?

Zunächst einmal müssen wir uns darüber im Klaren sein, dass Leiden unvermeidlich ist, wenn einem Menschen, der uns wichtig ist, etwas zustößt. Wir lieben unsere Eltern, Kinder und Partner, und deshalb machen wir uns Sorgen und bangen um sie. Das ist normal und erwartbar. Das Wichtigste ist jedoch, dass sich das Leiden in Grenzen hält und uns nicht in eine existenzielle Depression stürzt.

Wir müssen lernen, mit dem Leid umzugehen, um uns nicht zu verlieren. Wir müssen unser Selbstwertgefühl erhalten und dürfen uns nicht von den unvermeidlichen Schwierigkeiten im Leben zerstören lassen. Manche Menschen sind verletzlicher als andere. Es gibt Menschen, die z. B. aufgrund ihrer Persönlichkeit oder früherer Erfahrungen schlechter mit einem Verrat oder einer Trennung umgehen können als andere.

Wahrscheinlich kennst du sogar Menschen, die in eine schwere Depression gefallen sind, nachdem ihre Ehe gescheitert oder ihre Beziehung zerbrochen ist. Daher ist es auch so wichtig, stark zu sein und sich zu schützen.

Außerdem müssen wir optimistisch sein. Wenn deine Beziehung nicht funktioniert, musst du darauf vertrauen, dass du früher oder später den für dich richtigen Partner finden wirst. Liebe ist etwas, das sich immer lohnt – vergiss das nicht.

Aber schauen wir uns doch einmal an, was dir helfen könnte, nicht in das “Liebesleiden” zu verfallen. Liebe ohne Leiden ist möglich! Nachfolgend findest du einige wichtige Aspekte, die du dabei beachten solltest.

Liebe muss vor allem Glück bringen

Darüber müssen wir uns im Klaren sein. Wenn du häufig mit Tränen in den Augen aufwachst, ist etwas Ernstes in deinem Leben im Gange.

Wenn das, was dir deine Beziehung bietet, mehr Leid als Glück ist, musst du reagieren. Das Wichtigste auf dieser Welt bist du und deine Integrität. Und wenn du weißt, wie du rechtzeitig reagieren kannst, verhinderst du weiteres Leid. Es mag manchmal schwer zu erreichen sein, aber es lohnt sich, sich ab und zu zu fragen: Bin ich wirklich glücklich?

Das könnte dich interessieren: Glückliche Paare: 10 hilfreiche Gewohnheiten

Liebe ohne Leiden: Schütze dein Selbstwertgefühl

Lasse dich nicht von anderen kontrollieren oder manipulieren. Wenn du bemerkst, dass du nicht mehr du selbst bist und die andere Person für dich entscheidet oder dein Glück nur von diesem Menschen abhängt, dann ist es an der Zeit, die Situation zu ändern.

Liebe ohne Leiden

Jetzt ist es an der Zeit zu handeln. Wenn du ein starkes Selbstwertgefühl hast, dich selbst liebst, genießt, wer du bist, und stolz auf deine Persönlichkeit bist, vermeidest du eine Menge Leid.

Schauen wir uns ein Beispiel an:

Ein junger Mann weist eine junge Frau zurück. Diese Zurückweisung stürzt sie in Depressionen und sie denkt, dass sie für keinen anderen Mann gut genug ist und dass niemand sie jemals lieben wird. Ihre Freundin, die ein gutes Selbstkonzept und ein starkes Selbstwertgefühl hat, reagiert auf eine derartige Zurückweisung ganz anders: “Wenn dieser Mann mich verlassen hat, dann nur, weil er mich nicht verdient hat und nicht zu schätzen weiß, was ich wert bin. Ich bin mir sicher, dass ich jemand anderen finden werde, der mich liebt und respektiert, wie ich bin.”

Liebe ohne Leiden: Achte immer auf dein inneres Wachstum

Um einen Menschen auf gesunde Weise zu lieben, musst du zuerst dich selbst wertschätzen und das Gefühl haben, dass es Dinge in dir gibt, die auch die andere Person schätzt. Wenn du dich selbst liebst und respektierst, wirst du auch in der Lage sein, einen anderen als reife Person zu lieben und zu respektieren.

Denk zum Beispiel an die Menschen, die extrem eifersüchtig sind. Eifersucht wird durch Unsicherheit verursacht. Eifersucht wird durch Unsicherheit verursacht. Die Menschen, die sie äußern, denken, dass ihr Partner sie jederzeit wegen einer besseren Person verlassen könnte, da sie sich selbst nicht wirklich wertschätzen.

Am besten ist es, reife und ausgeglichene Menschen zu lieben, Menschen, die sich ihrer selbst sicher sind und die in der Lage sind, Glück und Optimismus zu verbreiten. Diese Menschen sind in der Lage, auch in einer Partnerschaft von Tag zu Tag zu wachsen. Das ist der beste Weg, um Leid in der Liebe zu vermeiden.

Wir wissen, dass die Liebe manchmal ein gewisses Maß an Leid mit sich bringt. Aber manchmal ist es das wert, um als Paar zu wachsen. Wenn du aber erkennst, dass dies nicht möglich ist, ist es immer besser, eine Situation, die nur Kummer bringt, nicht zu verlängern. Denke daran: Lieben lohnt sich immer, und du verdienst es, geliebt zu werden.

Diese Tipps funktionieren möglicherweise nicht in allen Fällen. Wenn du professionelle Hilfe brauchst, empfehlen wir dir, einen Spezialisten für psychische Gesundheit aufzusuchen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Eine glückliche Beziehung baut auf Liebe und 7 weitere Dinge
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Eine glückliche Beziehung baut auf Liebe und 7 weitere Dinge

Das Wichtigste in jeder Beziehung ist die Liebe. Eine glückliche Beziehung, die dauerhaft ist, benötigt jedoch auch noch andere Grundlagen.