Gesichtsfett verlieren und das Gesicht definieren: 9 Tipps

Ein konturiertes Gesicht scheint ohne chirurgische Eingriffe nur schwer erreichbar zu sein. Dennoch gibt es Möglichkeiten, Gewicht zu verlieren und das Gesicht auf natürliche Weise zu definieren. Wie das gelingt, erfährst du hier.
Gesichtsfett verlieren und das Gesicht definieren: 9 Tipps

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Wenn du Gesichtsfett verlieren und dein Gesicht auf natürliche Weise definieren und straffen möchtest, erfordert dies ein konsequentes Engagement. Die Ergebnisse hängen immer mit dem Lebensstil zusammen, den du führst. Andernfalls wirst du keine spürbaren und sichtbaren Veränderungen erreichen.

Wenn es darum geht, Gewicht zu verlieren, ist das Gesicht einer der schwierigsten Bereiche des Körpers. Wahrscheinlich hast du in den Geschäften schon Accessoires oder Mittelchen gesehen, die beim Verlust von Gesichtsfett und bei der Definition und Straffung des Gesichts helfen sollen. Manche Menschen greifen auch auf operative Eingriffe zurück, um schnell den gewünschten Effekt zu erzielen.

Allerdings gibt es auch einige natürliche Methoden, um die Rundungen des Gesichts zu reduzieren, auch wenn sie etwas mehr Arbeit bedeuten. Bevor wir uns diese Methoden ansehen, ist es jedoch wichtig, den Ursprung dieser Fettansammlung zu kennen.

Warum sammelt sich Fett im Gesicht an?

Aufgrund der Genetik gibt es Gewebe, das dazu neigt, sich in manchen Bereichen mehr abzulagern als in anderen. Im Falle des Gesichts zeigen sich die Fettablagerungen an den Wangenknochen und den Wangen.

Der Hauptfaktor, der mit der Ansammlung von Gesichtsfett zusammenhängt, ist die Gewichtszunahme als Folge ungesunder Gewohnheiten. Während sich manche Menschen mit der Fülle ihrer Wangen wohlfühlen, ziehen es andere vor, ihr Gesicht zu formen, ohne sich ästhetischen Eingriffen zu unterziehen.

Lies auch diesen Artikel: Tipps für eine straffe Haut

Gesichtsfett verlieren und das Gesicht definieren: Verschiedene Empfehlungen

Es ist möglich, ohne chirurgische Eingriffe Gesichtsfett abzubauen und das Gesicht zu definieren, indem man sich auf die Arbeit an der gesamten Figur und nicht nur am Gesicht konzentriert. In diesem Zusammenhang empfiehlt es sich, die hier aufgeführten Tipps zu befolgen.

1. Verliere Gewicht

Es ist klar, dass das Fett im Gesicht eine Folge der Gewichtszunahme ist. Um das rundliche Aussehen zu korrigieren, ist es notwendig, sich in Form zu bringen.

Aerobic-Übungen beschleunigen den Stoffwechsel und führen zu sehr guten Resultaten. Einige Aktivitäten, die den Fettabbau im Gesicht und am Körper fördern, sind die folgenden:

  • Laufen
  • Tanzen
  • Schwimmen
  • Radfahren

Wenn du die Ansammlung von Gesichts- und Körperfett vermeiden möchtest, musst du ein angemessenes Körpergewicht halten.

2. Ernähre dich ausgewogen

Eine gesunde Ernährung beeinflusst den Fettabbau insgesamt. Frittierte Lebensmittel, Zucker und verarbeitete Kohlenhydrate sind nicht gut für deine Ernährung.

Daher solltest du dich stattdessen für Gemüse und Obst entscheiden, um die Ansammlung von Fettgewebe sowohl im Gesicht als auch am Körper zu kontrollieren.

In Bezug auf gesunde Ernährung erwähnt die Zeitschrift Nutrients, dass ein vermehrter Verzehr von Vollkorn mit einem geringeren Risiko der Gewichtszunahme verbunden ist. Infolgedessen treten auch weniger Fettansammlungen im Gesicht auf.

Gesichtsfett reduzieren - gesunde Lebensmittel
Wenn du den Anteil an Gemüse in deiner Ernährung erhöhst, kannst du dein Gewicht besser kontrollieren und Fettansammlungen reduzieren.

3. Gönne dir ausreichend Erholung, wenn du Gewicht verlieren und Gesichtsfett abbauen willst

Wer nicht genug Schlaf bekommt, muss mit vielen Folgen rechnen, wie z. B. einem erhöhten Cortisolspiegel, einer verstärkten Neigung zu schlechten Essgewohnheiten und einem veränderten Stoffwechsel.

Erholsamer Schlaf ist für die Fettverbrennung von Vorteil. Daher solltest du versuchen, zwischen 6 und 8 Stunden zu schlafen, um den Abbau von Gesichtsfett zu begünstigen.

Außerdem hilft die richtige Erholung dabei, das Gesicht zu definieren. Denn während des Schlafs werden Elastin und natürliches Kollagen produziert. Außerdem beugst du dunklen Augenringen vor, und die Haut sieht glatter aus.

4. Behalte deinen Natriumkonsum im Auge

Die Panamerikanische Gesundheitsorganisation (PAHO) weist darauf hin, dass der durchschnittliche tägliche Salzkonsum die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlene Höchstmenge von 5 Gramm pro Tag überschreitet. Du nimmst Natrium über das Salz auf, das in vielen Lebensmitteln enthalten ist.

Daher solltest du salzige Lebensmittel, vorgekochte Produkte, verarbeitetes Fleisch, Soßen, Gewürze und salzige Snacks vermeiden. Wenn du zu viel Natrium zu dir nimmst, führt dies dazu, dass Körper und Gesicht anschwellen, da es zusätzliche Wassereinlagerungen verursacht.

Darüber hinaus kann sich ein zu hoher Salzgehalt im Körper auch in vielen schweren Krankheiten widerspiegeln, wie die American Heart Association feststellt.

5. Kontrolliere deinen Alkoholkonsum

Schränke deinen Alkoholkonsum ein. Häufiger Konsum von Alkohol erschwert es, Fett im Gesicht und am restlichen Körper zu verlieren.

Dieses Getränk ist nährstoffarm und hat eine harntreibende Wirkung. Obwohl du vermehrt urinierst, kannst du unter Wassereinlagerungen und Dehydrierung leiden.

Alkohol wird auch mit dem Risiko einer systemischen Entzündung in Verbindung gebracht. Die National Library of the United States hat einen Artikel veröffentlicht, in dem es heißt, dass Alkohol auf zwei Arten zu einer Gewichtszunahme führt:

  • Wegen seines hohen Kaloriengehalts
  • Aufgrund der schlechten Ernährungsgewohnheiten während des Alkoholkonsums

6. Reduziere deinen Stress

Die Food Alliance betont, dass unkontrollierter Stress zu schädlichen Ernährungsgewohnheiten wie Binge Eating führt.

Um Stress abzubauen, solltest du Sport treiben. Auf diese Weise erhöhst du den Endorphin-Spiegel und lässt die Sorgen hinter dir, wie die Mayo Clinic schreibt. Außerdem solltest du ein paar Stunden am Tag einem Hobby widmen, das deine Aufmerksamkeit von möglichen Gelüsten ablenkt.

7. Regelmäßige Gesichtsgymnastik

Im Aesthetic Surgery Journal wird erklärt, dass es sich bei der Gesichtsgymnastik um Handlungen handelt, die Kraft, Bewegung oder Manipulation der Gesichtsmuskeln beinhalten. Obwohl es noch weiterer Beweise bedarf, können Gesichtsgymnastikübungen empfohlen werden, um das Gesicht zu straffen, die Gesichtszüge zu formen und deinem Gesicht zu einem schlankeren Aussehen zu verhelfen.

Als Gesichtsübung eignet sich beispielsweise das Öffnen und Schließen des Mundes, als ob du kauen würdest. Führe 15 Sätze zu je 20 Sekunden durch. Bevor du mit jeder Runde beginnst, entspannst du dein Gesicht.

Gesichtsfett verlieren und Gesicht straffen durch Massage
Wenn du dein Gesicht verschlanken und das Auftreten von feinen Linien und Falten verhindern möchtest, ist Gesichtsgymnastik empfehlenswert.

8. Trinke ausreichend Wasser

Laut Frontiers in Nutrition gibt es beachtliche Beweise dafür, dass das Trinken von viel Wasser die Gewichtsabnahme fördert. Deshalb hilft es auch beim Fettabbau.

Wenn du dich ausreichend mit Flüssigkeit versorgst, verringerst du dein Hungergefühl, verbesserst die Durchblutung und minimierst Entzündungen. Wenn du zu wenig Wasser trinkst, speichert der Körper so viel Flüssigkeit wie möglich, sogar in den Wangenknochen; das trägt zu einem rundlicheren Gesicht bei.

9. Gesichtsfett verlieren: Massagen mit straffenden Cremes

Wie beim Rest des Körpers trägt auch das Massieren des Gesichts zur Durchblutung bei. Verwöhne dich mit kreisenden Bewegungen an Kinn und Wangen und nutze dabei die Vorteile von straffenden Cremes. Vergiss auch deine Halspartie nicht!

Wenn du Fett verbrennst und abnimmst, entsteht schlaffe Haut. Daher solltest du deine gesamte Haut hydratisieren, sowohl äußerlich als auch innerlich.

Lies auch diesen Artikel: Wie wirken Gesichtsmasken auf die Haut?

Andere Techniken, um Gesichtsfett abzubauen und dein Gesicht zu definieren

Neben den natürlichen Tricks, um Gesichtsfett zu verlieren und dein Gesicht zu definieren, gibt es kosmetische Verfahren, die nicht sehr invasiv sind. Diese Alternativen sollten von einer Fachkraft für ästhetische Medizin oder einer zertifizierten Kosmetikerin angewendet werden.

Das Coolsculpting ® entfernt lokalisiertes Fett und reduziert das Erscheinungsbild eines Doppelkinns. Botulinumtoxin-Injektionen helfen auch bei der Gesichtsdefinition. Wangenlifts mit Hyaluronsäure fallen in dieselbe Kategorie. Die Kombination dieser Optionen mit gesunden Lebensgewohnheiten garantiert ebenfalls gute Ergebnisse.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
7 Tipps gegen Doppelkinn
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
7 Tipps gegen Doppelkinn

Wenn du ein Doppelkinn hast, dann ärgerst du dich sicherlich immer wieder darüber, wenn du vor dem Spiegel stehst. Lies diese Tipps gegen Doppelkin...