Wie wirken Gesichtsmasken auf die Haut?

21 Dezember, 2020
Gesichtsmasken können eine großartige Ergänzung bei der Hautpflege darstellen. Sie erfüllen kosmetische Zwecke, während einige sogar zur Behandlung bestimmter Hautkrankheiten dienen.

Die meisten von uns verwenden sie bereits in unserer Hautpflegeroutine, doch weißt du, wie Gesichtsmasken auf unsere Haut wirken? Lies weiter und erfahre mehr zum Thema.

Gesichtsmasken haben zunehmend an Beliebtheit gewonnen, wenn es um die tägliche Hautpflege geht. Die Vielzahl an verfügbaren Anwendungen und Varianten machen sie zu einer äußerst attraktiven Option für die Pflege deiner Haut.

Im Handel findest du, unter anderem, Tonmasken, Kohlenstoffmasken, Hyaluronsäuremasken, Masken mit Enzymen oder einfach nur Feuchtigkeitscremes. Du kannst also ganz nach den Bedürfnissen deiner Haut wählen.

Im Folgenden werden wir genauer darauf eingehen, wie Gesichtsmasken funktionieren und wie sie auf unsere Haut wirken.

Wie werden Nährstoffe von der Haut aufgenommen?

Gesichtsmasken sind sehr nützlich, wenn du sie zu einem Teil deiner Pflegeroutine machst. Diesbezüglich solltest du jedoch beachten, dass sie allein keine wesentlichen Änderungen bewirken, die über einen längeren Zeitraum anhalten.

Die Grundpfeiler der dermatologischen Pflege sind die Reinigung, der Sonnenschutz und die Flüssigkeitszufuhr. Hautmasken erfüllen ihre Funktionalität aufgrund ihrer Inhaltsstoffe. Gleichzeitig solltest du deine Haut vor der Anwendung richtig reinigen und anschließend mit Feuchtigkeit versorgen.

Das Auftragen von Gesichtsmasken betont den direkten Kontakt der Inhaltsstoffe mit der Hautoberfläche; die Poren werden gereinigt und die Haut nimmt mehr Produkt auf. Du kannst einen sofortigen Effekt erzeugen, den du an der Leuchtkraft und Helligkeit deiner Haut erkennst.

Dieser Zustand ist jedoch nur vorübergehend, weshalb du Gesichtsmasken zu einem regelmäßigen Bestandteil deiner Hautpflegeroutine machen solltest.

Gesichtsmasken wirken aufgrund der Zeit des Hautkontakts
Gesichtsmasken wirken am besten, wenn du sie regelmäßig verwendest.

Das könnte dich auch interessieren: Junge Haut mit 40: Pflegetipps

Welche Masken kannst du auf deine Haut auftragen?

Bevor du eine Maske auf deine Haut aufträgst, solltest du dein Gesicht sanft reinigen, um Make-up, Schmutz und Rückstände zu entfernen. Mizellenwasser ist ein guter Verbündeter, wenn es darum geht, diesen Schritt vor der Anwendung durchzuführen.

Nach der Reinigung mit Mizellenwasser solltest du dein Gesicht mit warmem Wasser abspülen, damit die Poren durchlässiger bleiben. So kann deine Haut die Inhaltsstoffe leichter aufnehmen.

In den meisten Fällen empfiehlt es sich, das Produkt für einen Zeitraum von 20 bis 30 Minuten auf der Haut wirken zu lassen. Dies gibt den Inhaltsstoffen mehr Zeit, um in die Hautoberfläche einzudringen und ihre Wirkung zu entfalten.

Wir wirken Gesichtsmasken auf die Haut?

Bei der Auswahl einer Maske solltest du die Ergebnisse berücksichtigen, die du erzielen möchtest. Wähle die Inhaltsstoffe entsprechend deines Hauttyps aus und passe sie an deine spezifischen Probleme an.

Wie wirken Gesichtsmasken bei trockener Haut?

Trockene Haut benötigt viel Feuchtigkeit, weshalb diese Art der kosmetischen Behandlung sehr nützlich ist. Denke daran, dass Menschen mit trockener Haut alle 2 Wochen eine feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske auftragen sollten. Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Avocado oder Sheabutter tragen beispielsweise zur Hydratation und Wasserspeicherung bei.

Akne oder Entzündungen

Gesichtsmasken sind keine langfristige Aknebehandlung. Sie können jedoch dabei helfen, Entzündungen zu reduzieren und akute Ausbrüche verhindern.

Salicylsäure, Benzoylperoxid und Alpha-Hydroxysäuren (AHA) entfernen abgestorbene Zellen und Schmutzpartikel von der Hautoberfläche. Was letztere betrifft, so zeigen Untersuchungen eine positive Wirkung in Bezug auf Aknenarben.

Wie wirken Gesichtsmasken bei fettiger Haut?

Für diesen Hauttyp sind die besten Produkte diejenigen, die überschüssiges Öl entfernen und daher die Durchlässigkeit der Poren erhöhen. Einige der Produkte, die für fettige Haut von Vorteil sind, sind Salicylsäure, Glykolsäure, Schwefel und Holzkohle.

Feine Falten

Masken beseitigen leichte Falten nicht vollständig aus deinem Gesicht. Sie können jedoch dabei helfen, das Erscheinungsbild feiner Linien zu minimieren. Aufgrund seines großen antioxidativen Potenzials empfehlen Experten Vitamin C für diesen Hauttypen, denn es stimuliert die Kollagenproduktion.

Darüber hinaus ist auch Vitamin E eine effektive Anti-Aging-Option, ebenso wie Resveratrol und Ferulasäure. Beide schützen die Haut vor äußeren Einflüssen, die feine Falten verursachen, wie beispielsweise Umweltverschmutzungen und Sonnenschäden.

Wie wirken Gesichtsmasken bei Rosazea?

Niacinamid hat antioxidative Eigenschaften, reduziert Rötungen und verbessert den Hautton. Tatsächlich trägt es laut einer Studie des British Journal of Dermatology zur Hemmung oxidativer Prozesse bei.

Flecken und Hyperpigmentierung

Bei dieser Art von Pathologie wirst du keine sofortigen Ergebnisse beobachten. Daher ergänzt die Verwendung von Gesichtsmasken die Depigmentierungsbehandlungen. Die nützlichsten Inhaltsstoffe sind in diesem Fall Kojisäure, Tranexamsäure und Azelainsäure.

Beachte bei der Auswahl von Gesichtsmasken deinen Hauttypen
Jeder Hauttyp sollte mit den entsprechenden Inhaltsstoffen behandelt werden.

Unsere Lesetipp für dich: Verschiedene Arten von Falten

Vorsicht bei den Inhaltsstoffen von Gesichtsmasken

Viele Gesichtsmasken sind in ästhetischer und sensorischer Hinsicht attraktiv. Sie schaffen es jedoch nicht alle, die Funktionen zu erfüllen, die sie angeblich bieten. Daher solltest du aufpassen, dass du nicht auf kommerzielle Mogelpackungen hereinfällst.

Diejenigen, die Duftstoffe, Farbstoffe oder Parabene enthalten, können für die Haut schädlich sein, insbesondere für Menschen mit äußerst empfindlicher Haut. Lies daher am besten die Etiketten der Produkte durch und analysiere dann deren Zusammensetzung, um diese Produkte zu vermeiden und dich stattdessen für hypoallergene Produkte zu entscheiden.

Selbstgemachte Masken können sicher und effektiv sein, solange du die Zutaten kennst, die du verwenden oder vermeiden solltest. Aufgrund ihrer schädlichen Auswirkungen solltest du die folgenden Inhaltsstoffe vermeiden:

  • Zitrone: Zitrone ist, wie Essig ein saures Produkt, das Restpigmentierungen und Reizungen verursacht.
  • Eiweiß: Dieser Inhaltsstoff kann Hautinfektionen verursachen, insbesondere wenn du bestehende Wunden hast.
  • Natriumbikarbonat: Diese Substanz weist eine hohe Alkalität auf, die die Hautbarriere zerstört, wodurch die Haut ihre Feuchtigkeit verliert.

Gesichtsmasken runden deine Hautpflegeroutine ab

Gesichtsmasken vervollständigen eine gute dermatologische Pflegeroutine. Zusammen mit der Reinigung, der Feuchtigkeistpflege und dem Sonnenschutz sind sie großartige Verbündete, die du verwenden solltest, um die Textur und das Aussehen deiner Haut zu verbessern.

Denke jedoch daran, dass der Preis nicht immer ein Hinweis auf die Qualität oder Wirksamkeit des Produkts ist, weshalb du dies bei der Auswahl von Gesichtsmasken beachten solltest.

Das Beste, was du tun kannst, ist es, die Eigenschaften und Bedürfnisse deiner Haut zu identifizieren. Auf diese Weise kannst du das richtige Produkt für dich wählen und die maximale Wirksamkeit genießen.

  • Nilforoushzadeh MA, Amirkhani MA, Zarrintaj P, Salehi Moghaddam A, Mehrabi T, Alavi S, Mollapour Sisakht M. Skin care and rejuvenation by cosmeceutical facial mask. J Cosmet Dermatol. 2018 Oct;17(5):693-702. doi: 10.1111/jocd.12730. Epub 2018 Aug 21. PMID: 30133135.
  • Fu JJ, Hillebrand GG, Raleigh P, et al. A randomized, controlled comparative study of the wrinkle reduction benefits of a cosmetic niacinamide/peptide/retinyl propionate product regimen vs. a prescription 0.02% tretinoin product regimen. Br J Dermatol. 2010;162(3):647-654. doi:10.1111/j.1365-2133.2009.09436.x
  • Bukhari SNA, Roswandi NL, Waqas M, Habib H, Hussain F, Khan S, Sohail M, Ramli NA, Thu HE, Hussain Z. Hyaluronic acid, a promising skin rejuvenating biomedicine: A review of recent updates and pre-clinical and clinical investigations on cosmetic and nutricosmetic effects. Int J Biol Macromol. 2018 Dec;120(Pt B):1682-1695. doi: 10.1016/j.ijbiomac.2018.09.188. Epub 2018 Oct 1. PMID: 30287361.
  • Smit N, Vicanova J, Pavel S. The hunt for natural skin whitening agents. Int J Mol Sci. 2009;10(12):5326-5349. Published 2009 Dec 10. doi:10.3390/ijms10125326
  • Telang PS. Vitamin C in dermatology. Indian Dermatol Online J. 2013;4(2):143-146. doi:10.4103/2229-5178.110593
  • Asz-Sigall, Daniel, Isabel C. Sánchez-Yarzgaray, and Pilar Simón-Díaz. “Dermocosmetic therapy of acne and management of scars.” Dermatología Revista Mexicana 63.S1 (2020): 46-52.