Junge Haut mit 40: Pflegetipps

3 Juni, 2019
Ab dem 40. Lebensalter braucht die Haut besondere Pflege, um jung zu bleiben. Wir haben heute ein paar Tipps für dich, die dir helfen, deine Schönheit zu pflegen. 

Ab dem 40. Lebensalter kommt es zu verschiedenen körperlichen Veränderungen, die sich unter anderem auch am Hautbild bemerkbar machen. Der Körper produziert beispielsweise weniger Östrogen, was sich auch auf die Straffheit und Elastizität der Haut auswirkt. Doch wir haben heute verschiedene Pflegetipps für dich, um auch mit 40 junge Haut zu haben.

Die Hormone Östrogen und Progesteron sind unter anderem für eine straffe Haut zuständig. Doch mit zunehmendem Alter produziert der Körper weniger, was dazu führt, dass die Haut dünner und trockener wird. 

Die regelmäßige Gesichtsreinigung ist der erste Schritt, um die Haut jung und schön erscheinen zu lassen. Doch ab einem Alter von 40 sind weitere Pflegemaßnahmen notwendig, um die Schönheit der Haut zu bewahren. 

Die Pflege sollte immer dem Alter angepasst werden. Denn mit 20 ist die Haut jung und straff und braucht weitaus weniger Pflege als mit 40, wenn die Haut schlaffer wird und die ersten Falten auftreten.

Lies weiter, wenn du erfahren möchtest, wie du auch in diesem Alter junge Haut erhalten kannst.

Pflegetipps für junge Haut mit 40

1. Gesichtsreinigung für junge Haut

Gesichtsreinigung für junge Haut

Die regelmäßige Gesichtsreinigung ist der erste Schritt für junge Haut. Denn damit kannst du Unreinheiten beseitigen und die Zellregeneration anregen. 

Gewöhne dir am Morgen folgende Schönheitsroutine an: Reinige dein Gesicht mit hautfreundlicher Seife und lauwarmem Wasser. Verwende dabei etwas Watte, um alle Unreinheiten zu entfernen und strahlende Haut zurückzulassen.

Auch abends solltest du dein Gesicht regelmäßig und gründlich reinigen, insbesondere wenn du Make-up verwendest.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Reis zur Hautreinigung und Schönheitspflege

2. Feuchtigkeit für junge Haut

Ab dem 40. Lebensalter braucht die Haut besonders viel Feuchtigkeit. Verwende spezifische Pflegeprodukte für reife Haut, die auch Kollagen, Hyaluronsäure und Vitamin C enthalten.

3. Sonnenschutz für junge Haut 

Mit zunehmenden Alter wird auch die Gefahr für Sonnen- oder Altersflecken größer. Du solltest deshalb den täglichen Sonnenschutz nicht vergessen. Verwende einen Lichtschutzfaktor von mindestens 30, auch an bewölkten Tagen.

Trage den Sonnenschutz auf das Gesicht, den Hals und den Ausschnittbereich auf. Denn in diesen Bereichen zeigen sich Alterserscheinungen der Haut als Erstes, da sie häufig der Sonne ausgesetzt sind.

Wir empfehlen dir auch Make-up mit Sonnenschutz!

4. Serum für junge Haut

Nichte jede Frau benutzt Seren, um die Haut zu pflegen und zu straffen. Doch es handelt sich um ein ausgezeichnetes Mittel, um die Haut noch vor der Feuchtigkeitspflege zu verwöhnen und zum Strahlen zu bringen.

Wir empfehlen dir ein Serum mit reparierenden Eigenschaften, das reich an Vitaminen ist.

5. Peeling für junge Haut

Peeling für junge Haut

Ein Peeling hilft dir, abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und so die Sauerstoffversorgung deiner Haut zu verbessern. Die Haut kann sich damit auch besser regenerieren.

Ein Peeling beseitigt abgestorbene Hautzellen und fördert die Hautregeneration. Du kannst damit frühzeitige Alterserscheinungen hinauszögern.

Vergiss nicht, das Make-up sorgfältig zu wählen, denn wie bereits erwähnt, wird die Haut ab 40 trockener. Deshalb eignen sich Produkte auf Ölbasis besonders gut für reife Haut.

Pflege deine Haut regelmäßig ganz unabhängig von deinem Alter!

Wohlbefinden und junge Haut trotz zunehmendem Alter

1. Kontrolliere dein Gewicht

Mit zunehmendem Alter wird der Stoffwechsel langsamer, was bereits ab 30 bemerkbar wird. Wenn du dich nicht ausreichend bewegst, könntest du einfach zunehmen. Die überschüssigen Kilos dann wieder loszuwerden, ist kein einfaches Unterfangen.

Praktiziere deshalb regelmäßig Sport und achte auf eine gesunde, ausgeglichene Ernährung.

2. Mehr Vitamin C und E in der täglichen Ernährung

Mehr Vitamin C und E in der täglichen Ernährung

Vitamin C fördert die Bildung von Kollagen, ein Strukturprotein, das die Haut straff und jung hält.

Wenn du also über die Ernährung mehr Vitamin C und E aufnimmst, kannst du deine Haut von innen pflegen. Natürlich sind diese Nährstoffe bereits ab der Kindheit sehr wichtig, doch mit zunehmendem Alter sind sie entscheidend für junge Haut. 

  • Vitamin C wirkt anitoxidativ und minimiert die schädliche Wirkung der freien Radikale auf das Gewebe. Außerdem ist es, wie bereits erwähnt, für die Synthese von Kollagen grundlegend und sorgt für straffe, elastische Haut.
  • Vitamin E stellt einen natürlichen Schutz gegen UV-Strahlen und Schadstoffe dar. Du kannst damit den Blutfluss stimulieren und die Regeneration des Gewebes fördern. 

3. Haarfarbe, die zu deinem natürlichen Teint passt

Ab dem 40 Lebensjahr können bereits die ersten grauen Haare auftauchen. Wenn du dunkle Haare hast und dich für das Haarefärben entscheidest, musst du regelmäßig zum Friseur, damit die unschönen Ansätze nicht zum Vorschein kommen.

Hellere Farben können graue Haare besser verstecken, doch sind oft nicht einfach zu erreichen und zu pflegen.

Wir haben noch ein paar nützliche Tipps für dich: Sieben praktische Tipps zur Hautpflege am Abend

4. Helleres Make-up

Ein dichtes Make-up und dann noch Puder können bewirken, dass man die ersten Fältchen besonders gut sieht und deshalb älter ausschaut. Deshalb empfiehlt sich nur ein sanftes Make-up. Ein zartes Rouge und ein hellerer Farbton für die Lippen können die Aufmerksamkeit von den Problemzonen ablenken.

Versorge deine Haut mit ausreichend Feuchtigkeit, bevor du das Make-up aufträgst. So wird man die Fältchen weniger sehen.

5. Viel Wasser für junge Haut ab 40

Wasser ist in allen Lebensabschnitten grundlegend für eine gute Gesundheit. Doch ab 40 solltest du mehr trinken. Du kannst durch die regelmäßige Flüssigkeitszufuhr verhindern, dass die Haut austrocknet und dafür sorgen, dass sie länger schön und straff bleibt.

  • San Mauro-Martín, Ismael, & Garicano-Vilar, Elena. (2015). Papel de la vitamina C y los β-glucanos sobre el sistema inmunitario: revisión. Revista Española de Nutrición Humana y Dietética19(4), 238-245. https://dx.doi.org/10.14306/renhyd.19.4.173
  • Scardovi, Silvio, Goglian, Andrea, Gendra, Paula, & Gendra, Cecilia. (2017). Estudio clínico de eficacia, duración y efectos adversos del implante de ácido hialurónico en área buco-maxilo-facial. Odontoestomatología19(30), 78-91.
  • Villegas Álvarez, Eunice Díaz de, Castillo Menéndez, María Dolores, Sabatés Martínez, Manuel, Curbelo Alonso, Marlene, Ramos Viera, Niurka, Radiación ultravioleta. Fotoenvejecimiento cutáneo. MediSur [en linea] 2005, 3