Bist du häufig krank? Die möglichen Ursachen

Fragst du dich, warum du sehr häufig krank bist? Wahrscheinlich ist dein Immunsystem geschwächt. Oder es liegt eine andere Erkrankung zugrunde. Lies weiter, um mehr über die möglichen Ursachen zu erfahren!
Bist du häufig krank? Die möglichen Ursachen

Geschrieben von Yamila Papa Pintor

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Eine der am häufigsten gestellten Fragen in Arztpraxen lautet: “Warum werde ich so häufig krank?” Viele Menschen wünschen sich eine Antwort auf diese Frage, da sie ständig unter Grippe, Erkältungen, Schmerzen, Verdauungsproblemen, anhaltender Müdigkeit und vielen anderen Symptomen leiden.

Die Wahrheit ist, dass viele Faktoren erklären können, warum manche Menschen häufiger krank sind als andere. Störungen des Nervensystems, die Funktion des Immunsystems und hormonelle Veränderungen haben viel damit zu tun. Wenn du mehr über die möglichen Ursachen erfahren möchtest, warum du häufig krank bist, solltest du unbedingt weiterlesen!

Warum bist du häufig krank? Das sind die möglichen Ursachen

Die zentrale Gesundheitsbehörde der USA, die Centers for Disease Control and Prevention, warnt, dass viele chronische Krankheiten mit schlechten Lebensgewohnheiten wie Rauchen, Passivrauchen, Alkoholkonsum, Bewegungsmangel und falscher Ernährung zusammenhängen.

Zur Beantwortung der Frage “Warum werde ich so häufig krank” ist es daher zunächst wichtig, dass du deine Lebensgewohnheiten hinterfragst. Ein ungesunder Lebensstil kann der Auslöser für viele Krankheiten sein. Andere Ursachen sollten jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Schauen wir uns das einmal genauer an.

Angst

Wenn der Angstpegel steigt, gehen die klinischen Manifestationen über die emotionale Ebene hinaus. Viele Patienten leiden unter Verdauungsbeschwerden wie Übelkeit, Magenschmerzen oder Erbrechen.

Eine im Scandinavian Journal of Gastroenterology veröffentlichte Studie hat sogar einen Zusammenhang zwischen gastrointestinalen Symptomen und Angststörungen und Depressionen festgestellt.

Andere Symptome, die mit Angst in Verbindung gebracht werden, sind

Häufig krank - Angst
Angst ist eine der Antworten auf die Frage, warum du so häufig krank wirst. In der Regel kann Angst verschiedene körperliche Symptome hervorrufen.

Wann du zum Arzt gehen solltest

Wenn du häufig an derartigen Symptomen leidest, sollte das Grund genug sein, einen Arzt aufzusuchen. Wenn festgestellt wird, dass es sich um eine Angststörung handelt, kann der Arzt oder die Ärztin vorschlagen, einen Psychologen oder eine Psychiaterin zu konsultieren.

Glücklicherweise können sowohl gelegentliche Angstzustände als auch Angststörungen auf viele Arten behandelt werden. Eine Psychotherapie in Verbindung mit einer Änderung des Lebensstils kann ausreichend sein. In manchen Fällen kann auch die Einnahme von Medikamenten erforderlich sein.

Chronischer Stress kann eine mögliche Ursache dafür sein, dass du häufig krank bist

Stress ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf bestimmte Bedrohungen. Wenn er allerdings chronisch auftritt, hat er schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden. Wenn du zu oft krank wirst, kann das ein Zeichen dafür sein, dass du zu viel unkontrolliertem Stress ausgesetzt bist.

Wie in der Zeitschrift Future Science OA veröffentlichte Forschungsergebnisse zeigen, beeinflusst Stress die Funktionen des Immunsystems, verändert das Nervensystem und beeinträchtigt die Herzgesundheit. Darüber hinaus kann es zu weiteren Beschwerden wie Kopf- und Rückenschmerzen kommen.

Weitere Anzeichen für stressbedingte Krankheiten sind unter anderem:

  • Energiemangel oder chronische Müdigkeit und Erschöpfung
  • Verdauungsprobleme, wie Durchfall, Übelkeit und Krämpfe
  • Schlaflosigkeit und Schlafschwierigkeiten
  • Häufige Infektionen, wie Grippe, Erkältungen und Harnwegserkrankungen

Wann du einen Arzt aufsuchen solltest

Sowohl Ärzte als auch Psychologen können dir helfen, Strategien zu entwickeln, um die Auswirkungen von Stress zu mildern. Es ist wichtig, einen Arzt aufzusuchen, wenn die Symptome die Lebensqualität beeinträchtigen.

In der Regel fokussiert sich die Behandlung sowohl auf den auslösenden Stress als auch auf die daraus resultierende Erkrankung. Zu den Behandlungsoptionen gehören unter anderem:

Probleme mit dem Immunsystem führen dazu, dass du häufig krank bist

Probleme mit dem Immunsystem können erklären, warum viele Menschen ständig an Grippe, Erkältungen und Infektionen leiden. Wenn die Abwehrmechanismen nicht gut auf Krankheitserreger reagieren können, erhöht sich das Risiko für derartige Erkrankungen.

Wie im Journal of Immunology Research veröffentlichte Forschungsergebnisse zeigen, sind Störungen des Immunsystems auch mit einem erhöhten Risiko für Herz- und Stoffwechselkrankheiten verbunden.

Menschen mit einem geschwächten Immunsystem können an folgenden Erkrankungen leiden:

  •  Häufige Erkältungen und Grippe (Fieber, verstopfte Nase, Atemnot, allgemeines Unwohlsein usw.)
  •  Bronchitis und Asthma
  •  Verdauungsprobleme, wie Verstopfung oder Durchfall
  •  Gelenkschmerzen
  •  Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  •  Hautreizungen, Juckreiz und Hautausschläge
häufig krank - Probleme mit dem Immunsystem
Wenn du ständig an Grippe, Erkältungskrankheiten oder Allergieschüben leidest, kann dies ein Zeichen für ein geschwächtes Immunsystem sein.

Wann du zum Arzt gehen solltest

Du solltest immer zum Arzt gehen, wenn du Anzeichen für ein geschwächtes Immunsystem an dir bemerkst. Der Arzt/die Ärztin muss wissen, ob Krankheitssymptome häufig auftreten, um eine Diagnose stellen zu können.

Abhängig von den jeweiligen klinischen Anzeichen sind verschiedene diagnostische Tests erforderlich. Auf Basis der Ergebnissee legt dein Arzt/deine Ärztin eine individuelle Behandlung fest.

Anämie

Anämie ist eine Krankheit, die durch eine geringe Produktion von Hämoglobin verursacht wird, einem Teil der roten Blutkörperchen, dessen Aufgabe es ist, den Sauerstofftransport im Blut zu erleichtern. Die Einnahme einiger Medikamente, Eisen- und Vitamin B12-Mangel, Schwangerschaft und einige chronische Krankheiten können hinter einer Anämie stecken.

Wenn sie sich entwickelt, ist es normal, dass man sich häufiger krank fühlt, da das Gefühl der Müdigkeit, Atembeschwerden, Konzentrationsprobleme und Schwindel zunehmen. Auch die Haut wird blasser und dunkle Ringe unter den Augen machen sich bemerkbar.

Wann du zum Arzt gehen solltest

Viele Menschen übersehen zunächst die Symptome einer Anämie, weil sie oft denken, dass es sich um etwas Vorübergehendes handelt. Es ist jedoch wichtig, bei den ersten Anzeichen einer Anämie einen Arzt aufzusuchen, um eine Behandlung nicht unnötig hinauszuzögern.

Je nach Ursache kann der Arzt eine Ernährungsumstellung, Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente vorschlagen.

Gibt es andere mögliche Gründe, warum du häufig krank bist?

Wir haben dir bereits mehrere mögliche Ursachen dafür aufgezeigt, warum du häufig krank wirst. Darüber hinaus können aber auch noch andere Faktoren dafür verantwortlich sein. Dehydrierung, eine nährstoffarme Ernährung und Schlafmangel können ebenfalls zu Krankheiten führen.

Man wird auch häufig krank, wenn man in Gesundheitseinrichtungen (Kliniken, Krankenhäusern usw.) arbeitet, sich nicht richtig die Hände wäscht oder mit Menschen zusammenlebt, die ansteckende Krankheiten haben. Deshalb ist es wichtig, auf gute Hygiene zu achten und strenge Sicherheitsmaßnahmen zu treffen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Weißt du eigentlich, wie wohltuend eine Fußmassage vor dem Schlafengehen ist?
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Weißt du eigentlich, wie wohltuend eine Fußmassage vor dem Schlafengehen ist?

Hier erfährst du, warum eine Fußmassage vor dem Schlafengehen besonders wohltuend, entspannend und positiv für deinen Körper ist!



  • Haug, T. T., Mykletun, A., & Dahl, A. A. (2002). Are anxiety and depression related to gastrointestinal symptoms in the general population? Scandinavian Journal of Gastroenterology37(3), 294–298. https://doi.org/10.1080/003655202317284192
  • Mariotti A. The effects of chronic stress on health: new insights into the molecular mechanisms of brain-body communication. Future Sci OA. 2015;1(3):FSO23. Published 2015 Nov 1. doi:10.4155/fso.15.21
  • Bagatini MD, Cardoso AM, Dos Santos AA, Carvalho FB. Immune System and Chronic Diseases. J Immunol Res. 2017;2017:4284327. doi:10.1155/2017/4284327