Außerschulische Aktivitäten für vorpubertäre Kinder

28 Juni, 2019
Außerschulische Aktivitäten sollten den Kindern Spaß machen und ihr Wohlbefinden fördern. Sie sollten selbst die Möglichkeit haben, diese zu wählen und dabei ihre sozialen Fähigkeiten entwickeln können. 

Vorpubertäre Kinder möchten keinen Aktivitäten für „Babys“ nachgehen, doch sie sind auch noch keine Jugendlichen oder Erwachsenen. Deshalb sollten außerschulische Aktivitäten entsprechend gewählt werden, damit sie dabei Spaß haben und sich wohl fühlen.

Doch welche Möglichkeiten gibt es für vorpubertäre Kinder in ihrer Freizeit? Wir haben anschließend ein paar Ideen zusammengestellt. 

Vorpubertäre Kinder

Es ist schwierig, den Zeitpunkt festzulegen, an dem die Vorpubertät beginnt. Sie ist an den ersten Vorboten der Pubertät zu erkennen, die sich bei vielen Kindern schon sehr früh bemerkbar machen. Wann genau diese Phase zwischen Kindheit und Jugend eintritt, ist jedoch bei jedem Kind anders. 

Dabei spielt beispielsweise die physische Entwicklung eine große Rolle, wobei es auch Unterschiede bei Mädchen und Jungen gibt. Im Allgemeinen spricht man ab einem Alter von 11 bis 13 Jahren von der Vorpubertät.

Doch in den letzten Jahren beginnt diese Zeit der Veränderungen oft schon zwei bis drei Jahre früher: Viele Mädchen zeigen bereits mit neun Jahren und Jungen mit elf Jahren die ersten augenfälligen Anzeichen für den Beginn der Pubertät.

vorpubertäre Kinder beim Lesen
In der Vorpubertät verändert sich nicht nur der Körper, sondern auch viele psychologische Aspekte, die zu einem veränderten Verhalten führen und andere Referenzen wichtig machen.

Es handelt sich um eine sehr wichtige Entwicklungsphase, mit der die Kindheit allmählich zu Ende geht und die Pubertät und Jugend eingeleitet wird. Diese Übergangsphase geht meist mit viel Verwirrung und neuen Entdeckungen einher:

  • Präpubertäre Kinder verhalten sich noch vorwiegend infantil. Doch sie beginnen bereits, immer mehr Unabhängigkeit zu fordern, was sich dann in der Pubertät noch verstärkt.
  • Auf psychologischer Ebene beginnt die Suche nach der eigenen Identität innerhalb des sozialen Umfelds, in dem sich die Kinder bewegen.
  • Das Bedürfnis nach mehr Unabhängigkeit führt präpubertäre Kinder dazu, Referenzen und Vorbilder außerhalb der Familie zu suchen. In der Kindheit sind die Eltern die wichtigsten Bezugspersonen, doch das ändert sich jetzt allmählich. Die heranwachsenden Kinder suchen sich jetzt neue Referenzen außerhalb des kleinen Familienkreises.
  • Außerdem verändert sich in dieser Zeit auch der Körper deutlich, was ebenfalls eine wichtige und nicht immer einfache Veränderung bedeutet.

Außerschulische Aktivitäten für präpubertäre Kinder

Bei der Wahl der Aktivitäten solltet ihr folgende Dinge berüchsichtigen:

  • Sie sollten es ermöglichen, die sozialen Fähigkeiten zu verbessern und Teamarbeit fördern.
  • Auch die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit ist dabei sehr wichtig.
  • Die Aktivitäten sollten wichtige Werte fördern, die in der Jugend und im Erwachsenenalter grundlegend sind.
  • Außerdem ist es vorteilhaft, wenn sie die Selbstkenntnis und auch die körperliche und geistige Gesundheit fördern.
  • Zudem ist zu berücksichtigen, dass die Aktivitäten nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen sollten. Es handelt sich um Freizeitaktivitäten, die jedoch nicht zu Stress führen oder die Kinder zusätzlich unter Druck setzen sollten.

Mannschaftssport für präpubertäre Kinder

Sport hat nicht nur körperliche Vorteile, er ist auch aus folgenden Gründen sehr zu empfehlen:

  • Er befreit von Stress,
  • zeigt Kindern, ihre Grenzen zu erkennen und einzuhalten,
  • sie lernen dabei, Normen zu respektieren,
  • lernen auch ihren Körper besser kennen
  • und verbessern damit nicht nur ihr Selbstwertgefühl, sondern entwickeln auch die Fähigkeit, sich selbst zu übertreffen.
  • Außerdem lernen sie durch Mannschaftssport, mit anderen zu kooperieren und gemeinsame Ziele zu verfolgen.

Es ist also eine gute Idee, Sport als außerschulische Aktivität zu wählen. Es kann sich um Fußball, Korbball, Volleyball oder andere Sportarten handeln.

Physische Bewegung ist auch dann sehr vorteilhaft, wenn sie nicht in der Gruppe ausgeübt wird. Deshalb können auch Kampfkünste, Gymnastik, Athletik oder andere Bewegungsformen sehr nützlich sein.

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag: 6 Tipps, die dich motivieren, Sport zu treiben

Intellektuelle Beschäftigungen für vorpubertäre Kinder

Wenn dein Kind nicht unbedingt von Sport in seiner Freizeit überzeugt ist, gibt es auch andere Möglichkeiten. Es kann auch von intellektuellen Beschäftigungen kurz- und langfristig sehr profitieren. Wir sprechen von Dingen wie:

  • Schach
  • Sprachen
  • Leseclub
  • Informatik
  • Robotik

Diese Art von Aktivitäten fördert die kognitiven Fähigkeiten der Kinder in der Vorpubertät. Auch wenn sie nicht im Team stattfinden, sind sie dabei mit anderen zusammen. Sie können Freundschaften und soziale Kontakte aufbauen und lernen gleichzeitig wichtige Fähigkeiten.

Noch ein interessanter Artikel: Bringe deinem Kind bei, wahre Freundschaften zu erkennen

Künstlerische oder handwerkliche Aktivitäten für vorpubertäre Kinder

Jugendliche machen Musik
Auch künstlerische und handwerkliche Aktivitäten sind sehr vorteilhaft. Damit wird die Kreativität und Vorstellungskraft der herwanwachsenden Kinder gefördert.
Nicht nur Bewegung und intellektuelle Beschäftigungen sind wichtig. Auch Kunst und Handwerk sind ausgezeichnet als Freizeitbeschäftigung. Oft wird dies in einer ergebnisorientierten Gesellschaft vergessen. Es ist also eine ausgezeichnete Idee, vorpubertäre Kinder in künstlerischen Fähigkeiten zu fördern.Denn Kunst hat zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Anhand dieser Ausdrucksmöglichkeit können sich junge Menschen selbst besser kennenlernen. Außerdem können sie dabei auch ihre Ausdrucksfähigkeit, ihre Vorstellung und Fantasie entwickeln.

Dabei gibt es verschiedenste Möglichkeiten:

  • Keramik
  • Malerei
  • Kreatives Schreiben
  • Bildhauerei
  • Theater
  • Handwerke
  • Nähen
  • Kochen

Mit künstlerischen oder handwerklichen Tätigkeiten kann dein Kind von folgenden Vorteilen profitieren:

  • Es kann Stress abbauen, indem es andere Ausdrucksformen kennenlernt.
  • Außerdem kann es damit sein Selbstwertgefühl verbessern, da es einzigartige Resultate erzielt, die seiner eigenen Anstrengung zu verdanken sind. Es kann durch Kunst seine eigene Persönlichkeit zum Ausdruck bringen.
  • Auch das Einfühlungsvermögen und die Sensibilität werden damit gefördert.
  • Dein Kind lernt bei diesen Beschäftigungen auch, sich besser zu konzentrieren.
  • Zudem lernt es, seine Gefühle durch künstlerische Ausdrucksweisen auszudrücken und besser zu managen. 

Fazit

Es gibt unzählige Möglichkeiten für vorpubertäre Kinder, ihre Freizeit zu nutzen und dabei Spaß zu haben und gleichzeitig Neues zu lernen. Sie können damit gesellschaftliche Fähigkeiten entwickeln und in vielen Bereichen davon profitieren. 

Sprich also mit deinem Kind, um herauszufinden, welche Beschäftigungen ihm gefallen. Zwinge es nicht, etwas zu tun, sondern überlegt euch gemeinsam, was für dein Kind in Frage kommt. Lass dein Kind entscheiden, denn so wird es motivierter sein und der Beschäftigung gerne nachgehen. 

Vergiss nicht, dass es sich um zusätzliche Beschäftigungen handelt, die jedoch nicht in Stress oder Überlastung ausarten solltenDein Kind braucht auch freie Momente, die nicht verplant sind!

  • Prieto, M. (2018). Jugar al ajedrez: 5 beneficios para tu cerebro. Retrieved May 21, 2019, from https://lamenteesmaravillosa.com/jugar-al-ajedrez-5-beneficios-para-tu-cerebro/
  • Botello, N. (2018). Beneficios psicológicos del deporte en los niños. Retrieved May 21, 2019, from https://eresmama.com/beneficios-psicologicos-del-deporte-en-los-ninos/