3 natürliche Masken gegen Tränensäcke

· 31 Oktober, 2018
Die feine Haut unter den Augen ist sehr empfindlich. Es kann in diesem Bereich aus verschiedenen Gründen zu Schwellungen kommen, die nicht nur unschön aussehen. Es könnte sich um ein Anzeichen für eine Krankheit handeln, doch ein Arztbesuch kann Aufklärung bringen. 

Geschwollene Tränensäcke sind zwar keine Krankheit, doch sie können ein Symptom für verschiedene Beschwerden sein. Je nach Ursache wird die entsprechende Behandlung gewählt. Wir empfehlen dir heute zusätzlich natürliche Masken gegen Tränensäcke. 

Die feine Haut unter den Augen ist sehr empfindlich. Es kann in diesem Bereich aus verschiedenen Gründen zu Schwellungen kommen, die nicht nur unschön aussehen. Es könnte sich um ein Anzeichen für eine Krankheit handeln, doch ein Arztbesuch kann Aufklärung bringen.

Erfahre anschließend, wie du die Haut unter den Augen zusätzlich mit Masken gegen Tränensäcke pflegen kannst.

Ursachen von Tränensäcken

  • Manche Menschen sind genetisch veranlagt und leiden deshalb häufiger an Tränensäcken.
  • Atemwegserkrankungen wie Asthma, Nasennebenhöhlenentzündung oder Allergien können die Haut reizen und dazu führen, dass sich Blut unter den Augen sammelt.
  • Bei Kreislaufproblemen erweitern sich die Blutgefäße und dies kann zu Schwellungen führen.
  • Dunkelhäutige Menschen neigen eher zu dunklen Augenringen.
  • Auch bei Hormonschwankungen, Flüssigkeitsretention oder in der Schwangerschaft kommt es häufig dazu.

Risikofaktoren
Masken gegen Tränensäcke: Frau cremt sich ein

Risikofaktoren, die zu Tränensäcken führen können:

  • Stress wirkt sich negativ auf die Hautelastizität und die Regenerationsfähigkeit aus. 
  • Auch Verstopfung kann zu Tränensäcken und Wassereinlagerungen führen.
  • Wassermangel bei Hitze zält ebenfalls zu den Risikofaktoren.
  • Auch Eisenmangel kann dafür verantwortlich sein. Denn Eisen ist grundlegend für die Hämoglobinproduktion und somit für die richtige Sauerstoffversorgung der Zellen.
  • Tabak beschleunigt nicht nur den Alterungsprozess, er reduziert auch die Kollagenbildung und verdunkelt die Haut.

Siehe auch: Hausmittel gegen Hautalterung

Jetzt zeigen wir dir, wie du ganz einfache Masken gegen Tränensäcke herstellen kannst:

1. Masken gegen Tränensäcke aus Äpfeln

Masken gegen Tränensäcke: Äpfel

Äpfel sind reich an Antioxidantien, welche die Zellregeneration fördern und der Haut Feuchtigkeit spenden. Deshalb eignen sie sich perfekt gegen Tränensäcke. 

Zutaten

  • 1 Apfel
  • 1 Tasse Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Zuerst das Wasser kochen und dann den Apfel hinzufügen.
  • Nimm den Apfel schnell heraus und püriere ihn mit einer Gabel, bis eine Paste entsteht.
  • Danach abkühlen lassen.

Anwendung

  • Reinige dein Gesicht gründlich und trage dann auf die feuchte Haut die Maske gegen Tränensäcke mit sanften, kreisenden Bewegungen auf.
  • Anschließend 5 Minuten einwirken lassen und danach abspülen.

2. Masken gegen Tränensäcke mit Karotten und Olivenöl

Masken gegen Tränensäcke: Karotten und Olivenöl

Karotten sind reich an Antioxidantien und Beta-Carotinen. Deshalb schützen sie die Haut vor Sonneneinstrahlung. Außerdem befeuchtet das Öl die Haut und verleiht ihr Glanz.

Zutaten

  • 1 Karotte
  • 1 Esslöffel Olivenöl (15 g)

Zubereitung

  • Zuerst die Karotte schälen und raspeln.
  • Danach gibst du die Karotten mit dem Öl in den Mixer und verarbeitest alles zu einer feinen Paste.

Anwendung

  • Reinige dein Gesicht gründlich und trage die Paste auf die Tränensäcke auf.
  • 20 Minuten einwirken lassen.
  • Abschließend mit kaltem Wasser abspülen.

3.  Masken gegen Tränensäcke mit Avocado und Mandelöl

Masken gegen Tränensäcke: Avocado und Mandelöl

Die Avocado verlangsamt den Alterungsprozess und pflegt die Haut. Sie spendet ihr Feuchtigkeit und nährt sie. Mandelöl enthält wichtige Fettsäuren, die gegen Augenringe wirken. Eine Kombination ist ideal für Masken gegen Tränensäcke.

Zutaten

  • Avocado-Fruchtfleisch
  • 6 Tropfen Mandelöl

Zubereitung

  • Zuerst ein wenig Avocado-Fruchtfleisch in ein Behältnis geben und pürieren.
  • Danach 6 Tropfen Mandelöl hinzufügen.
  • Anschließend mischen, bis eine glatte Creme entsteht.

Anwendung

  • Wasche dein Gesicht und trage die Mischung im Bereich unter den Augen auf.
  • 10 Minuten einwirken lassen.
  • Nach den 10 Minuten abspülen.

Wir empfehlen: 3 Gesichtsmasken mit Aspirin für perfekte Haut

Tipps

  • Verwende morgens und abends eine spezielle Feuchtigkeitscreme.
  • Trage jeden Tag Sonnencreme auf.
  • Versuche, mit dem Gesicht nach oben zu schlafen, damit Flüssigkeiten abfließen können.
  • Mache Übungen für eine gute Durchblutung.
  • Iss mehr entwässerndes Obst und Gemüse.
  • Nimm weniger Salz zu dir.
  • Vermeide Stresssituationen, da Cortisol eine schlechte Blutgerinnung verursacht.
  • Trinke mindestens 2 Liter Wasser pro Tag, um gut hydriert zu bleiben.

Denke daran, dass Tränensäcke nicht nur ein ästhetisches Problem sind. Dein Körper sagt dir, dass etwas nicht stimmt! Lasse dich ärztlich untersuchen, um ernsthafte Konsequenzen zu vermeiden.