Was haben erfolgreiche Diäten gemeinsam?

28 August, 2019
Wenn man die wirksamsten Methoden zum Abnehmen wissenschaftlich untersucht, kann man feststellen, dass sie alle gemeinsame Punkte haben, die sie tatsächlich effektiv machen. 

Die Industrie erzeugt unendliche viele Produkte, um übergewichtigen Menschen zu helfen: Bücher, spezielle Diäten, Ernährungsergänzungsmittel und verschiedenste Substanzen, die zum Ziel führen sollen. Es handelt sich um ein großes Geschäft, denn Übergewicht ist in vielen Ländern zu einer Vokskrankheit geworden. Doch wie schauen erfolgreiche Diäten tatsächlich aus?

Zwar gibt es verschiedenste Möglichkeitn, doch tatsächlich erfolgreiche Diäten haben vieles gemeinsam. Es gilt also, richtige Entscheidungen zu treffen und schädliche Wunderdiäten von hilfreichen, gesunden und vielseitigen Ernährungsformen zu unterscheiden. Wenn man die wirksamsten Methoden zum Abnehmen wissenschaftlich untersucht, kann man feststellen, dass sie alle gemeinsame Punkte haben, die sie tatsächlich effektiv machen. 

Entdecke heute mit uns, was erfolgreiche Diäten gemeinsam haben.

Was haben erfolgreiche Diäten gemeinsam?

Eine Analyse der Universität von Yale hat ergeben, dass sich die erfolgreichsten Diäten alle auf eine natürliche Ernährung stützen und darin möglichst wenige verarbeitete Produkte konsumiert werden. Anschließend sehen wir uns die wichtigsten Aspekte etwas genauer an. Du wirst sehen, dass es gar nicht so schwierig ist, erfolgreich abzunehmen und das Gewicht zu halten. Allerdings musst du definitiv auf eine entsprechende Ernährung umstellen. 

1. Langfristige, gesunde Ernährungsform

Eine erfolgreiche Diät sollte sich in einen Lebensstil verwandeln. Erfolgreich sind deshalb jene Diäten, die man ganz einfach über einen langen Zeitraum einnehmen kann. Experten versichern, dass sich eine gesunde Ernährungsform zur Gewohnheit entwickeln sollte – und zwar das ganze Leben lang!

Schädliche, restriktive Diäten hingegen zählen zu den häufigsten Ursachen für chronische Krankheiten oder einen frühzeitigen Tod. Es ist also grundlegend, die Ernährung zu optimieren, um die Lebenserwartung zu verlängern. Auch dies konnte in der Studie der Universität von Yale nachgewiesen werden.

Wie sehen erfolgreiche Diäten aus?
Im Unterschied zu Wunderdiäten haben erfolgreiche Diäten das Ziel, langfristig die Gesundheit zu fördern. Es handelt sich um einen Lebensstil!

2. Erfolgreiche Diäten enthalten nur geringe Mengen an Zucker

Es geht dabei nicht um eine kohlenhydratarme Diät, sondern darum, weißen Zucker aus der Ernährung zu streichen oder zumindest nur sehr wenig davon zu essen. Praktisch alle Experten vertreten die Meinung, dass Zucker im Übermaß (so wie das heute ganz normal ist) der Gesundheit großen Schaden zufügt. Auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) spricht darüber in ihren Ernährungsempfehlungen.

Wir wissen heute, dass Zucker die Fettproduktion in der Leber begünstigt und den Cholesterinspiegel und auch die Triglyceridwerte im Blut erhöht. Im Allgemeinen wirkt sich der Zuckerkonsum negativ auf das physische und das mentale Wohlbefinden aus.

Hier findest du weitere interessante Tipps: Wissenswertes über Vitamine in der Ernährung

3. Erfolgreiche Diäten enthalten viel Gemüse

Auch kohlenhydratarme Diäten, wie beispielsweise die Paelo-Diät, in ihren verschiedenen Varianten, enthalten viel Gemüse (Brokkoli, Artischocken, grüne Bohnen, Kohl, Spinat, Paprika…).

In manchen Diäten wird allerdings der Konsum von Obst eingeschränkt, wobei nicht glykämische Früchte, wie zum Beispiel grüne Äpfel oder Waldbeeren normalerweise erlaubt sind. Bei Gemüse steht jedoch fest: Je mehr, desto besser!

4. Erfolgreiche Diäten fördern den langsamen Gewichtsverlust

Diäten wie die Perricone-Diät oder eine spezifische Protein-Diät werden vom Europäischen Medizininstitut für Adipositas (IMEO) zu den besten Möglichkeiten gezählt, um langsam an Gewicht zu verlieren und die Gesundheit zu verbessern. 

erfolgreiche Diäten wirken langfristig
Diäten, die einen langsamen Gewichtsverlust fördern, sind erfolgreicher, da es so einfacher fällt, das Gewicht zu halten. Außerdem bringen sie die Gesundheit nicht in Gefahr.

5. Erfolgreiche Diäten konzentrieren sich auf Qualität

Nicht nur die Quantität, sondern insbesondere die Qualität der Nahrungsmittel ist wichtig. Nicht alles muss frisch und biologisch sein, es gibt auch andere Produkte, die gesund sind, wie etwa Vollkornpasta.

6. Verzichte auf Transfette und iss möglichst wenig industriell verarbietete Fette 

Die Debatte über Transfette ist schon lange abgeschlossen. Auf Etiketten sind sie unter der Bezeichnung „gehärtetes“, „teilgehärtetes“ oder hydrogenisiertes“ Pflanzenfett zu finden. Es handelt sich um sehr schädliche Fette, die beispielsweise in Kalifornien gesetzlich in Restaurants verboten sind.

Transfettsäuren entstehen durch die chemische Härtung von Fetten, das heißt, dass zusätzliche Wasserstoffe angeknüpft werden, um die chemischen Eigenschaften zu verändern. Diese Fette sind gesundheitsgefährdend: Sie führen zu Entzündungsreaktionen, Herz-Gefäß-Krankheiten und verschiedensten anderen Beschwerden.

Industriell verarbeitete Pflanzenöle (aus Sonnenblumenkernen, Soja oder Mais) haben zwar einen besseren Ruf, doch trotzdem sollte man ihren Konsum in einer erfolgreichen Diät reduzieren. Auch diese Öle werden mit Oxidation, Entzündungen und Gefäßbeschwerden assoziiert. Stattdessen empfiehlt sich zum Beispiel extra natives Olivenöl.

Erfahre hier mehr zu diesem Thema: Warum natives Olivenöl so gesund ist

7. Erfolgreiche Diäten sorgen für ein angenehmes Sättegefühl

Es ist nicht notwendig, Hunger zu leiden, um eine Diät erfolgreich durchzuführen und ein gesundes Gewicht zu erreichen. Der richtige Ernährungsplan enthält ausreichend Lebensmittel, Kalorien und Nährstoffe, damit der Organismus gut versorgt wird und ihm genug Energie zur Verfügung steht. 

Du weißt jetzt, was du berücksichtigen musst, um tatsächlich an Gewicht verlieren zu können. Alle erfolgreichen Diäten haben die erwähnten Voraussetzungen gemeinsam. Dein Arzt oder Ernährungsberater kann dir einen individuellen Ernährungsplan zusammenstellen und dir zusätzliche Empfehlungen geben, die genau auf deinen Gesundheitszustand, dein Alter, deine Gewohnheiten und andere Faktoren zugeschnitten sind.

  • Can We Say What Diet Is Best for Health? D.L. Katz and S. Meller. Annual Review of Public Health 2014 35:183-103 annualreviews.org/action/showCitFormats?doi=10.1146%2Fannurev-publhealth-032013-182351.
  • Harvard Health. The Perfect Diet. https://www.health.harvard.edu/diet-and-weight-loss/the-perfect-diet
  • Pérez-Cueto, Federico J.A. (2015). ¿Dieta sostenible y saludable?: Retrospectiva e implicancias para la nutrición pública. Revista chilena de nutrición, 42(3), 301-305. https://dx.doi.org/10.4067/S0717-75182015000300012