Wissenswertes über Vitamine in der Ernährung

18 Juli, 2019
Wir alle wissen, wie wichtig Vitamine in der täglichen Ernährung sind. Am besten werden diese in ihrer natürlichen Form aufgenommen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden zu fördern. Erfahre anschließend mehr zu diesem Thema.

Wir alle wissen, wie wichtig Vitamine in der täglichen Ernährung sind. Am besten werden diese in ihrer natürlichen Form aufgenommen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden zu fördern. Erfahre anschließend mehr zu diesem Thema.

Vitamine sind lebenswichtige organische Moleküle, die für viele Körperprozesse notwendig sind. Die meisten dieser Vitalstoffe werden jedoch nicht vom Körper selbst hergestellt und müssen deshalb über die Ernährung aufgenommen werden. Eine Ausnahme ist beispielsweise Vitamin D, das durch Sonnenlicht auch über die Haut produziert wird.

Der Vitaminbedarf hängt vom Alter, vom Geschlecht und vom körperlichen Zustand ab. Falls es zu einem Ungleichgewicht kommt, spricht man von Avitaminose, Hypervitaminose oder Hypovitaminose. 

Wissenswertes über Vitamine in der Ernährung

Vitamine sind grundlegend für unsere Gesundheit, doch sie sollten in ihrer natürlichen Form über die Ernährung aufgenommen werden. Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen sollten nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden, denn sie könnten auch schädliche Folgen haben. 

Vitamin A

Die vitaminreichste Nahrung für Vitamin A - Vitamine

Bereits Kinder wissen, dass Karotten gut für die Augen sind. Denn sie liefern viel Vitamin A. Du findest dieses Vitamin jedoch auch in vielen anderen Narhungsmitteln:

  • Leber, Grünkohl, Karotten und Petersilie enthalten besonders viel Vitamin A. 
  • Auch Aprikosen, Spinat, Eidotter und Paprika zeichnen sich damit aus.

Vitamine der B-Gruppe

B-Vitamine unterstützen den Zellstoffwechsel und verwandeln Kohlenhydrate in Energie. 

  • Alle Sorten von Fleisch (auch Innereien) und Milchprodukte enthalten viele B-Vitamine.
  • Darüber hinaus sind Vitamine der B-Gruppe in Hülsenfrüchten, Körnern und getrockneten Früchten und Nüssen zu finden.
  • Veganer sollten beachten, dass Gemüse nicht über Vitamin B12 verfügt und sie dieses deshalb ergänzen müssen, zum Beispiel durch Weizenkeime oder Bierhefe.

Vitamin C

Paprika gehört zur vitaminreichsten Nahrung - Vitamine

Wir alle wissen, wie wichtig Vitamin C für verschiedenste Körperprozesse ist. Es wirkt stark antioxidativ, fördert die Kollagenproduktion und die Wundheilung und wirkt sich auch positiv auf die Atemwege und das Immunsystem aus. 

  • Früchte und Gemüse haben am meisten Vitamin C, besonders Kiwi, rote Johannisbeeren und Zitrusfrüchte.
  • Paprika, Brokkoli, Kohl und Spinat sind ebenfalls reich an Vitamin C.
  • Dieses Vitamin ist jedoch auch in tierischen Produkten, wie Milch oder Leber, zu finden.

Ebenfalls von Interesse: Vitamine für Raucher, um die Lungen zu regenerieren

Vitamin D

Vitamin D ist auch als Sonnenvitamin bekannt. Denn es wird bei Sonnenexposition im Körper synthetisiert. Es hält die Knochen gesund, da es für die Kalziumaufnahme notwendig ist. 

Außerdem ist Vitamin D auch in einigen Lebensmitteln zu finden:

  • Fisch, insbesondere Fettfisch (Lachs, Sardinen, Thunfisch etc.) und Lebertran enthalten besonders viel davon.
  • Es wird auch manchen Produkten, wie Milch oder Getreide, zugesetzt.

Vitamin E

Die vitaminreichste Nahrung beinhaltet Blattgemüse - Vitamine

Vitamin E wirkt stark antioxidativ und schützt deshalb vor freien Radikalen. Außerdem stärkt es das Immunsystem und wirkt gegen Entzündungen, da es Prostaglandine (entzündungsfördernde Botenstoffe) hemmt.

Dieses Vitamin ist zu finden in:

  • Fettfisch, Meeresfrüchten, Eiern und
  • grünem Blattgemüse und pflanzlichen Ölen (z.B. Weizenkeimöl) sowie in
  • Mandeln, Haselnüssen, Sonnenblumenkernen und anderen Nussarten.

Lesetipp: Vitamine, die du in den 20ern, 30ern und 40ern täglich benötigst

Vitamin K

Dieses Vitamin spielt eine Schlüsselrolle in der Prävention von Blutgerinnseln. Der Körper nimmt Vitamin K in den inneren Organen auf. Dieses Vitamin ist auch beim Knochenaufbau involviert und beugt Herzbeschwerden vor.

  • Es ist hauptsächlich in Gemüse wie Grünkohl, Spinat, Petersilie und Mangold zu finden.
  • Leber, Fisch, Rind, Eier und Getreide sind ebenfalls reich an Vitamin K.

Achte auf eine gesunde, ausgeglichene Ernährung, in der die erwähnten Vitamine nicht fehlen sollten!

 

  • FAO, & WHO. (2001). Human Vitamin and Mineral Requirements. Food and Nutrition Division FAO. https://doi.org/10.1016/j.jff.2012.01.008

  • Watanabe, F., Yabuta, Y., Bito, T., & Teng, F. (2014). Vitamin B12-containing plant food sources for vegetarians. Nutrients. https://doi.org/10.3390/nu6051861

  • De Lourdes Samaniego-Vaesken, M., Alonso-Aperte, E., & Varela-Moreiras, G. (2012). Vitamin food fortification today. In Food and Nutrition Research. https://doi.org/10.3402/fnr.v56i0.5459