Vorhautverengung (Phimose): Behandlung und Empfehlungen

Phimose bei Kindern bildet sich in der Regel in den ersten 3 Lebensjahren spontan zurück. Tritt die Vorhautverengung später oder im Erwachsenenalter auf, ist die wichtigste Behandlungsmethode die Operation. Hier erfährst du alles, was du wissen solltest.
Vorhautverengung (Phimose): Behandlung und Empfehlungen

Geschrieben von Edith Sánchez

Letzte Aktualisierung: 15. September 2022

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten für eine Vorhautverengung (Phimose). Welche Option du wählst, hängt vor allem vom Schweregrad ab. Manchmal ist es nur notwendig, bestimmte Maßnahmen durchzuführen, um das Problem zu überwinden, während in anderen Fällen eine Operation erforderlich ist.

Bis vor kurzem wurde die Vorhautverengung fast immer mit einer Operation behandelt. Heutzutage gibt es mehr Vorbehalte gegen diese Alternative.

Im Allgemeinen wird ein schrittweiser Ansatz gewählt und eine Operation nur dann durchgeführt, wenn es keine andere Möglichkeit gibt. Es ist jedoch Sache des Urologen oder Kinderarztes, die beste Option zu bestimmen.

Was ist eine Vorhautverengung oder Phimose?

Phimose kann als die Unfähigkeit definiert werden, die Haut des Penis zurückzuziehen, um die Eichel freizulegen. Dies verursacht ein unangenehmes Gefühl, als ob ein Ring an der Penisspitze das normale Gleiten der Haut verhindert.

Viele männliche Säuglinge haben bei der Geburt eine Vorhautverengung. Im Laufe der Zeit lockert sich die Penishaut jedoch, bis sich der Zustand im Alter von etwa 3 Jahren normalisiert hat. Allerdings kann die Phimose in einigen Fällen bis ins Erwachsenenalter bestehen bleiben und Beschwerden verursachen.

Darüber hinaus kann eine Phimose auch erworben werden. Dies geschieht, wenn wiederkehrende Infektionen im Genitalbereich auftreten. Infolgedessen kommt es zu chronischen Entzündungen, die zu einer Vernarbung der Vorhaut führen.

Genitalinfektionen treten häufiger bei Menschen mit Krankheiten wie Diabetes auf. Auch bei Menschen, die immunsupprimiert sind, entweder durch eine Krankheit oder durch eine Behandlung wie eine Chemotherapie.

Formen und Grade

Phimose kann in verschiedenen Formen und Graden auftreten. Das ist ein wichtiger Faktor bei der Wahl der richtigen Behandlung.

Die Grade reichen von I bis IV, je nachdem, wie stark sich die Vorhaut zurückziehen lässt. Außerdem lassen sich folgende Formen unterscheiden:

  • Punktförmig: Der Durchmesser der Vorhautöffnung ist minimal. Dies verursacht große Schwierigkeiten beim Urinieren.
  • Narbenförmig oder ringförmig, nicht zurückziehbar: Wenn die Haut, die die Vorhautöffnung umgibt, verdickt ist. Das ist auf wiederkehrende Infektionen zurückzuführen.
  • Ringförmig: Alle Fälle von Phimose, die nicht in die beiden anderen Kategorien passen, werden in diese Gruppe eingeordnet.
Vorhautverengung - Ärztin hat ein Baby im Arm
Bei männlichen Säuglingen liegt sehr häufig eine Vorhautverengung vor. In der Regel bildet sie sich bis zum Alter von drei Jahren zurück.

Behandlungsoptionen bei Vorhautverengung (Phimose)

Es gibt 4 wesentliche Behandlungsmöglichkeiten für Phimose. Der Kinderarzt bzw. die Kinderärztin (bei Kindern) oder der Urologe bzw. die Urologin (bei Erwachsenen) kann die beste Alternative empfehlen.

1. Übungen

Phimose kann mit Übungen behandelt werden. Hierbei handelt es sich um langsame Bewegungen der Vorhaut, um die Eichel zu bedecken und wieder freizulegen. Wenn der Zustand sehr mild ist, empfehlen Ärzte/Ärztinnen derartige Übungen. Allerdings kann es hierbei zu kleinen Rissen oder Schnitten in der Vorhaut kommen. Wenn sie heilen, verschlimmern dies die bereits bestehende Vorhautverengung. Daher sollten diese Übungen stets unter ärztlicher Anleitung erfolgen.

Lies auch diesen Artikel: Was ist eigentlich die Paraphimose?

2. Steroidsalben

Die Verwendung von Steroidsalben zur Behandlung von Phimose ist umstritten. Die allgemeine Meinung lautet, dass sie bei einigen Kindern wirksam sein kann, aber für Erwachsene wird sie nicht empfohlen. Diese Salben enthalten Kortikosteroide. Diese Substanzen helfen, die Haut der Vorhaut weicher zu machen.

Steroidsalben müssen mit sauberen Händen aufgetragen und 30 Sekunden lang sanft einmassiert werden. Die Anwendung sollte ein- bis zweimal täglich erfolgen, und zwar über einen Zeitraum von 4 bis 8 Wochen. Allerdings gibt es auch Fälle, bei denen die Behandlung bei Jungen keine große Wirkung hatte. Stattdessen kann es zu einer Verdickung der Vorhaut kommen, was bei einem chirurgischen Eingriff zu Problemen führt. Steroidsalben kommen bei Jungen über 4 Jahren unter ärztlicher Aufsicht zur Anwendung.

3. Chirurgischer Eingriff zur Behebung einer Vorhautverengung

Ein chirurgischer Eingriff ist eine gängige Behandlung der Phimose. Der Eingriff ist bekannt als Beschneidung und zielt darauf ab, die überschüssige Haut der Vorhaut zu entfernen. Es handelt sich um einen ambulanten Eingriff, der fast immer unter örtlicher Betäubung erfolgt. Er dauert etwa 45 Minuten bis 1 Stunde. Bei Jungen ist in der Regel ein Krankenhausaufenthalt von ein paar Tagen erforderlich. Sie können jedoch schon nach 3 oder 4 Tagen wieder ihren Aktivitäten nachgehen. Der Eingriff wird in der Regel bei Kindern im Alter zwischen 7 und 10 Jahren durchgeführt.

Erwachsene brauchen 2 bis 3 Tage Ruhe. Ihnen wird geraten, für einen Monat keinen Geschlechtsverkehr zu haben. Diese Methode löst die Phimose in allen Fällen endgültig, hat aber manchmal eine gewisse negative psychologische Wirkung auf Erwachsene.

4. Hilfsmittel

Eine vierte Möglichkeit zur Behandlung der Vorhautverengung ist die Verwendung bestimmter Vorrichtungen zu diesem Zweck. Die bekannteste ist der Kunststoffring. Dieser wird durch einen kleinen chirurgischen Eingriff eingesetzt, der keine Narkose erfordert. Der Ring wird unter die Vorhaut und um die Eichel gelegt, ohne die Penisspitze zusammenzudrücken. Im Laufe der Tage schneidet der Ring die Haut ein, die schließlich nach 10 Tagen abfällt. Der Eingriff ist zwar etwas unangenehm, erfordert aber nicht so viel Nachsorge wie eine Operation.

Vorhautverengung - Operativer Eingriff
Eine Operation verläuft bei Phimose recht schnell und löst das Problem vollständig.

Postoperative Nachsorge und Pflege

Die Operationen bei Phimose verlaufen nicht immer gleich. Daher wird der/die behandelnde Arzt/Ärztin angeben, welche Maßnahmen im Einzelfall zu beachten sind. In der Regel empfehlen sich jedoch allgemeine Pflegemaßnahmen, wie zum Beispiel die folgenden:

  • Halte die Wunde sauber: Der Bereich sollte jeden Tag mit warmem Wasser unter der Dusche gereinigt werden. Du kannst auch Gaze und 9%ige Kochsalzlösung verwenden, um den Bereich zu reinigen. Anschließend trägst du ein Antiseptikum auf.
  • Benutze neutrale Produkte: Am besten verwendest du eine neutrale Seife und keine anderen Produkte wie Cremes oder Gele, es sei denn, dein Arzt/deine Ärztin rät dir dazu.
  • Trocknen der Wunde: Der Penis sollte mit Gaze oder einem speziellen Handtuch für diesen Zweck abgetrocknet werden. Dabei solltest du stets sanfte Berührungen ausführen und niemals reiben.
  • Schutz des Bereichs: Am besten legst du eine Mullbinde um die Eichel, um Reibung und Reizungen zu vermeiden.
  • Unterwäsche: Trage eng anliegende Unterwäsche, wobei der Penis nach oben zeigen sollte. Der Rest der Kleidung sollte locker sitzen.
  • Vermeide Sport: Auf Sport solltest du für einen Monat nach der Operation verzichten, besonders wenn er sehr anstrengend ist.
  • Gehe nicht an den Strand oder ins Schwimmbad: In den vier Wochen nach der Operation ist es nicht ratsam, Schwimmbäder oder Strände zu besuchen.

Nach der Operation sollte man keine Angst haben, zu urinieren. Das kannst du ohne Probleme tun. Wenn Blutungen auftreten, ist es am besten, einen Arzt oder eine Ärztin zu konsultieren.

Vorhautverengung (Phimose) vorbeugen

Um eine sekundäre Phimose, also die, die durch wiederkehrende Infektionen auftritt, zu verhindern, ist es am besten, richtige Hygienegewohnheiten anzunehmen. Vor allem beim Duschen sollte die Vorhaut zurückgezogen und Wasser auf die Eichel aufgetragen werden, um Ansammlungen zu vermeiden, die Infektionen verursachen können.

Darüber hinaus solltest du Safer Sex praktizieren. Am besten ist es, ein Kondom zu benutzen.

Wenn die Phimose nicht behandelt wird, kann sie Komplikationen wie häufige Harnwegsinfektionen, ein erhöhtes Risiko, sich mit sexuell übertragbaren Krankheiten anzustecken und Schmerzen beim Sex verursachen. Außerdem erhöht sich das Risiko für Peniskrebs.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Pickel am Penis: Ursachen und Abhilfe
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Pickel am Penis: Ursachen und Abhilfe

Pickel am Penis sind gar nicht so selten. In den meisten Fällen ist die Ursache ganz harmlos. Und es bedarf keiner weiteren Behandlung.



  • Capua Sacoto, Carlos Di, et al. “Cáncer de pene: Nuestra experiencia en 15 años.” Actas urologicas españolas 33.2 (2009): 143-148.
  • Loyola, F. H., Bravo, Y., & Vilcaromero, M. (1999). Estudio Histológico e Histoquímico del Glande de Pene Humano. In Anales de la Facultad de Medicina (Vol. 60, No. 3, pp. 199-203). Universidad Nacional Mayor de San Marcos.
  • Morales Concepción, J. C., González Fernández, P., Morales Aránegui, A., Guerra Rodríguez, M., & Mora Casacó, B. (2008). Necesidad de circuncisión o dilatación del prepucio: Estudio de 1.200 niños. Archivos Españoles de Urología (Ed. impresa), 61(6), 699-704.
  • De Luna, G. O., & Rodríguez, M. F. (2007). En la fimosis es aconsejable el tratamiento con corticoides tópicos antes de plantearse una opción quirúrgica. Pediatría Atención Primaria, 9(35), 475-483.
  • de Luna, G. Orejón, and M. Fernández Rodríguez. “En la fimosis es aconsejable el tratamiento con corticoides tópicos antes de plantearse una opción quirúrgica.” Pediatría Atención Primaria 9.35 (2007): 475-483.