Verbanne diese 8 Lebensmittel aus deinem Alltag

· 5 Mai, 2019
Wenn du diese Lebensmittel aus deinem Alltag verbannst, ernährst du dich automatisch gesünder. Es ist gar nicht so schwer!

Es gibt Lebensmittel, die sind zwar lecker, aber ziemlich schädlich für deine Gesundheit. Wir stellen dir heute 8 solcher Lebensmittel vor und nennen dir auch gleich Alternativen, um dich weiterhin lecker, aber trotzdem gesünder zu ernähren. Verbanne folgende Lebensmittel aus deinem Alltag!

Verzichte auf diese Lebensmittel in deinem Alltag

Wenn du Lebensmittel aus deinem Alltag verbannen sollst, dann heißt das nicht, dass du sie nie mehr essen darfst. Lebensmittel „aus dem Alltag verbannen“ bedeutet nur, dass du sie nicht mehr täglich oder in größeren Mengen essen solltest. Es ist wie überall: Ausnahmen bestätigen die Regel. Und: die Menge macht’s!

Es ist also durchaus okay, die Lebensmittel 1x pro Woche zu essen, aber selbstverständlich nicht alle innerhalb ein und derselben Woche! Gegen gelegentlichen Verzehr ist nichts einzuwenden, nur im alltäglichen Speiseplan haben sie nichts zu suchen.

Verbanne Pommes Frites aus deinem AlltagPommes Frites

Sie sind schnell hergestellt, machen satt und Kinder glücklich. Pommes Frites passen zu vielen Gerichten und sind ein leckerer Snack. Doch dass sie ungesund sind, sollte jedem klar sein: zu viel Fett, zu viel Salz. Doch was ist die gesündere Alternative?

Selbst gemachte Ofenkartoffeln könnten eine leckere Alternative sein. Schneide dazu frische Kartoffeln in längliche Schnitze und lege sie auf Backpapier aus. Besprühe sie leicht mit Öl und streue kräftig Kräuter, zum Beispiel Rosmarin, darüber. Im Ofen bei 200°C knusprig braun backen.

Verbanne Erfrischungsgetränke aus deinem AlltagSüßgetränke und Säfte

Getränke sollten grundsätzlich kalorienfrei sein. Daher ist eine Apfelsaftschorle leider genauso ungesund wie eine Cola oder Limo. Ein Glas süßer Saft kann sogar noch mehr Zucker enthalten als ein Glas zuckerhaltiges Erfrischungsgetränk!

Stattdessen gewöhne dir an, Tee zu trinken oder Wasser zu aromatisieren. Eiskalter, ungesüßter Früchtetee kann genauso erfrischend sein wie eine Saftschorle. Und aromatisiertes Wasser macht aus fadem Leitungswasser einen Trinkgenuss.

Erfahre mehr:

Wasser aromatisieren: 6 erfrischende Rezepte

Verbanne Weißbrot aus deinem AlltagKeine Weißmehlprodukte im Alltag

Dass Weißbrot nicht gesund ist, sollte klar sein. Es handelt sich dabei aber nicht nur um das Brot, sondern um das Weißmehl. Und das steckt in so ziemlich jedem Backwerk, was du isst. Auch Nudeln sind aus Weißmehl hergestellt!

Verwende Vollkornmehlprodukte. Bitte achte darauf, dass es sich um echtes Vollkorn handelt und nicht um Mehl, das braun gefärbt wurde. Das bezieht sich auf Backwaren, Nudeln und auch Reis, denn von jedem Getreide gibt es die Vollkornvariante.

Noch viel besser:

So backst du einfach dein eigenes Brot

keine Süßigkeiten im AlltagSüßigkeiten

Klassische Süßigkeiten sind nichts anderes als eine Mischung aus Zucker und Fett. Beides nicht gerade gesund insbesondere nicht in den Mengen und in der Form der Fette, die in dem Süßkram steckt.

Probiere stattdessen Fruchtgummis ohne Zucker, die aus Saft hergestellt werden, Fruchtleder aus eingedicktem Fruchtpüree oder ganz schlicht und einfach: ein Stück frisches Obst. Das enthält kein Fett, ist aber süß und bietet darüber hinaus auch noch Ballaststoffe!

kein Eis im AlltagVerbanne Eiscreme aus deinem Alltag

Die meisten Eiscremes enthalten billige Pflanzenfette und einen großen Haufen Zucker. Sorbet ist zwar fettfrei, dafür aber immer noch reich an Zucker. Und selbst wenn du echtes Sahnespeiseeis findest, so enthält dieses tierisches Fett in Kombination mit Zucker.

Probiere stattdessen, eine Packung gefrorenes Obst (zum Beispiel Beerenobst) mit einer (über-) reifen Banane zu einer Eiscreme zu pürieren, die weder Fett noch zugesetzten Zucker enthält. Garantiert lecker, probiere es aus!

Energy DrinkVerzichte in deinem Alltag auf Energy Drinks

Energy Drinks enthalten eine ganze Menge Koffein und Zucker. Die Kombination wirkt aufputschend und aufmunternd, allerdings ist man durch eine hohe Dosis Koffein nicht so reaktionsfreudig und aufmerksam wie nach einer ordentlichen Mütze Schlaf. Man fühlt sich nur wach, reagiert aber trotzdem wie im Halbschlaf.

Die beste Alternative ist: schlafen. Ansonsten helfen frische Luft, Bewegung und eine Tasse Kaffee, grüner oder schwarzer Tee ohne Zucker.

Keine Wurstwaren im AlltagWurst und Fleischwaren

Damit die Wurst ein angenehmes Mundgefühl hat, enthält sie sehr viel Fett. Damit sie haltbar ist, enthält sie viel Salz. Dazu kommt, dass rotes Fleisch generell krebsfördernd wirkt. Reduziere daher grundsätzlich deinen Konsum von Fleisch, egal ob das Fleisch als Wurst oder Schnitzel auf den Teller kommt.

Alternative pflanzliche Eiweißquellen findest du mittlerweile in jedem Kühlregal und in jedem Supermarkt: pflanzliche Milchprodukte, Erbsen, Bohnen, Brotaufstriche aus pflanzlichen Eiweißquellen,… du musst nur die Augen öffnen und den Mut haben, Neues zu probieren!