Vegane Lasagne: 2 leckere Rezepte

Lasagne ist ein sehr vielseitiges Gericht, das mit verschiedenen Füllungen und mit unterschiedlichen Zutaten zubereitet werden kann. Eine vegane Lasagne ist also durchaus machbar - und lecker ist sie auch noch!
Vegane Lasagne: 2 leckere Rezepte

Letzte Aktualisierung: 01. März 2021

Für viele ist es schwierig, sich eine vegane Lasagne vorzustellen, ganz ohne Käse oder Béchamelsoße. Dabei kann eine vegane Lasagne genauso lecker sein wie eine traditionelle. Es gibt sogar veganen Käse und Béchamelsoße! Da Lasagne Gemüse enthält, ist sie zudem ein vitamin- und nährstoffreiches Gericht. Aber weißt du, wie man sie zubereitet? In diesem Artikel teilen wir zwei Rezepte mit dir.

Wie man vegane Lasagne zubereitet

Vegane Lasagne darf keine tierischen Produkte enthalten. Daher denken viele Menschen, sie müssten bei der Zubereitung auf Käse, Béchamelsauce und Butter verzichten.

Jedoch kann vegane Lasagne so köstlich zubereitet werden, dass sich jeder, auch Nicht-Veganer, die Finger lecken und nach einem Nachschlag verlangen wird.

Tatsächlich gibt es viele Möglichkeiten, eine köstliche Lasagne zuzubereiten. Insofern muss man diese nicht nur mit der traditionellen Bolognese-Sauce zubereiten. Denn sie ist ein wirklich vielseitiges Gericht und es ist einfach eine vegane Lasagne zu kreieren – nur mit Gemüse, veganem Käse, veganer Béchamel und Gemüsebutter.

1. Gemüselasagne mit veganer Béchamel

Nun zeigen wir dir die erste Möglichkeit eine vegane Lasagne zu genießen. Die Zubereitung gelingt mit einer Béchamelsauce aus pflanzlichen Zutaten. Du hast es noch nicht probiert? Folge der Anleitung und genieße mit deiner ganzen Familie.

Zutaten für die vegane Lasagne

  • Lasagneblätter
  • Geriebener veganer Käse

Für die Füllung

  • Champignons (300 g)
  • 1 Aubergine
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 roter Paprika – mittelgroß
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz

Für die vegane Béchamelsauce:

  • 4 Tassen ungesüßte Pflanzenmilch (1 Liter)
  • 5 Esslöffel Mehl
  • 1 Esslöffel pflanzliche Butter
  • Muskatnuss
  • Salz
Vegane Lasagne mit Béchamelsauce und Pilzen

Du kannst eine köstliche Lasagne mit Béchamel mit 100% veganen Zutaten genießen. Einfach köstlich!

Béchamel-Zubereitung

  1. Zuerst gib alle Zutaten in einen Topf. Damit keine Klumpen entstehen, kannst du das Mehl vorher sieben.
  2. Bringe dann alles zum Kochen und rühre dabei ständig um, damit die Masse dickflüssig und gleichmäßig wird.
  3. Nimm die Soße dann vom Herd und stelle sie zur Seite.

Füllung

  1. Wasche und schäle zunächst das gesamte Gemüse und schneide es in kleine Stücke.
  2. Gib dann etwas Olivenöl in eine Pfanne und brate das Gemüse an. Schmecke es mit Salz und Pfeffer ab und brate dann alles goldbraun an.

Lasagne

  1. Je nachdem, welche Lasagneblätter du gekauft hast, solltest du diese nach den Anweisungen auf der Packung verwenden. Einige müssen gekocht werden, andere müssen eingeweicht werden, wieder andere können direkt in den Ofen gelegt werden. Folge den Anweisungen auf der Packung.
  2. In der Zwischenzeit kannst du den Ofen auf 180 °C (350 °F) vorheizen.
  3. Wenn die Blätter fertig sind, lege auf einem Backblech eine Schicht Lasagneblätter und darauf eine Schicht Füllung.
  4. Wiederhole dann Schritt 3, bis du alle Blätter und die Füllung verwendet hast.
  5. Gieße danach die Béchamelsoße über die letzte Schicht und gib dann den veganen Käse darauf.
  6. Backe die Lasagne dann ungefähr 15 Minuten im Backrohr, bis sie oben goldbraun ist.
  7. Jetzt kannst du eine leckere vegane Lasagne mit Gemüse und Béchamel genießen!

2. Gemüselasagne

Wenn dir das erste Rezept nicht so zugesagt hat, kannst du diese Alternative ausprobieren. Bei dieser veganen Lasagne verwendest du nur Gemüse. Sie ist köstlich und du kannst sie sowohl mittags als auch abends genießen.

Zutaten für die Lasagne

  • Lasagneblätter
  • Geriebener veganer Käse

Für die Füllung

  • Champignons (340 g)
  • 1 Dose geschnittene Tomaten
  • Spinat (220 g)
  • 1 roter Paprika
  • Olivenöl
  • 1 Aubergine
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Lasagne nur mit Gemüse auf einem Teller mit Basilikum

Anstelle der traditionellen Bolognesesoße kannst du diese Lasagne auch nur mit pflanzlichen Zutaten zubereiten.

Zubereitung

  1. Wasche und schäle zuerst den Knoblauch, die Zwiebel und die Paprika.
  2. Hacke sie danach fein und gib sie in die Pfanne mit Olivenöl. Dann leicht anbraten und danach die Dose Tomaten und eine Prise Salz hinzufügen. Wenn du möchtest, kannst du auch eine Prise Zucker hinzufügen. So machst du die Soße. Stelle alles zur Seite.
  3. Wasche danach die Aubergine und die Zucchini. Du brauchst sie nicht zu schälen, aber du solltest sie in sehr dünne Scheiben schneiden.
  4. Wasche anschließend den Spinat. Wenn er gefroren ist, taue ihn auf. Lasse ihn gut abtropfen, um das ganze Wasser loszuwerden.
  5. Brate in einer anderen Pfanne mit Olivenöl die Zucchini, die Aubergine und den Spinat an und salze nach Belieben. Ebenfalls für später beiseitestellen.
  6. Als Nächstes solltest du, wie im vorherigen Rezept, die Lasagneblätter gemäß der Verpackungsanleitung zubereiten. Sobald sie fertig sind, lege eine Schicht Blätter in eine ofenfeste Form.
  7. Auf diese Schicht gib dann einen Teil der Spinatmischung und bedecke sie mit einer zweiten Schicht Lasagneblätter.
  8. Danach wiederhole den Vorgang, um mindestens 3 Lagen Lasagneblätter und 3 Lagen Gemüsefüllung (Zucchini, Aubergine und Spinat) zu erhalten.
  9. Gieße dann auf die letzte Lage Lasagneblätter die Tomatensoße und gib veganen Käse darauf.
  10. Schließlich kommt die Lasagne bei 180 °C für ca. 15 Minuten in den Backofen, bis sie goldbraun ist.
  11. Heiß servieren und genießen!

Ernährst du dich vegan und willst ein leckeres neues Gericht? Willst du einfach auf deine Gesundheit achten und Kalorien einsparen? Dann zögere nicht und probiere diese köstlichen veganen Lasagne-Rezepte aus!

Es könnte dich interessieren ...
Ideen für ein veganes Frühstück
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Ideen für ein veganes Frühstück

Ein veganes Frühstück ist nicht nur gesund, es ist auch gut für unser Klima. Und gar nicht so kompliziert, zuzubereiten. Lies weiter...