Trockenen Husten bei Kindern lindern

· 6 November, 2018
Husten ist ein Abwehrmechanismus des Körpers. Sollte er jedoch länger anhalten, muss man unbedingt einen Arzt zu Rate ziehen.

Wenn Kinder trockenen Husten haben, kommt es nicht zu Schleimauswurf, was die Reizung oft schlimmer macht, wenn man sie nicht rechtzeitig behandelt.

Viele Kinder unter 10 erkranken aus verschiedenen Gründen mehrmals jährlich daran.

Doch auch Erwachsene können trockenen Husten bekommen. Manchmal ist es einfach auch notwendig, denn so kann man Fremdkörper ausstoßen. Genauso geschieht es, wenn wir uns verschluckt haben.

Natürlich kann sich hinter einem trockenen Husten auch eine ernstzunehmende Krankheit verstecken. Deswegen sollte man bei Anhalten der Symptome besser einen Arzt aufsuchen.

Wir beschweren uns zwar über trockenen Husten, es handelt sich hierbei jedoch um einen natürlichen Abwehrmechanismus unseres Körpers. Er benutzt ihn, um die Atemwege zu reinigen.

Ursachen für trockenen Husten

Mädchen mit Fieber

Es gibt viele Ursachen für trockenen Husten. Meistens entsteht er wegen einer Entzündung durch Rhinitis, Bronchitis oder Laryngitis.

Allerdings könnte es auch andere Gründe geben, die nichts mit Krankheit zu tun haben. So zum Beispiel, wenn man zum Passivrauchen gezwungen wird, bei hoher Luftfeuchtigkeit oder schlagartigen Temperaturumschwüngen.

Lies auch: Klimaanlagen: 6 Auswirkungen auf deine Gesundheit

Einige häufige Gründe für trockenen Husten bei Kindern sind:

  • Sehr trockenes oder kühles Ambiente
  • Klimaanlage
  • Starke Gerüche
  • Allergische Reaktionen
  • Staubige Räume
  • Atemwegsbeschwerden aufgrund von Erkältung oder Grippe
  • Eine Konsequenz von Krankheiten mit gastrischem Rückfluss

Eltern suchen oft händeringend nach einer Linderung des trockenen Hustens. Manche bevorzugen Medikamente, andere versuchen es mit Naturheilmitteln, doch alle wollen das Unwohlsein ihres Zöglings lindern.

Naturheilmittel, um trockenen Husten bei Kindern zu lindern

Es gibt verschiedene Hausmittel, mit denen man die Symptome des Hustens lindern kann. Auch durch die Fürsorge erfahren Kinder Trost und Geborgenheit, damit sie sich besser fühlen.

Viel Flüssigkeit zu sich nehmen

Trinken ist unablässlich bei Atemwegserkrankungen. Wenn du deinem Kind mehrmals täglich genügend Wasser anbietest, so werden die Schleimhäute leichter feucht gehalten.

Unser Lesetipp: Welches Mineralwasser ist das beste für dich?

Das Wasser sollte Raumtemperatur haben, um den Husten am besten zu beruhigen.

Dampfbäder

Dampfbäder können deinem Kind ebenfalls helfen. Für das beste Resultat, sollte dein Zögling den Dampf für etwa 20 Minuten einatmen. Das hilft, die Reizung zu lindern und die Atemwege zu befeuchten.

Gib allerdings Acht, dass die Temperatur nicht zu hoch ist, denn das könnte Verbrennungen verursachen!

Säfte ohne Zitrusfrüchte

Säfte ohne Zitrusfrüchte

Es ist wichtig, dass die Säfte nicht aus Zitrusfrüchten sind, da diese Schleim erzeugen.

Denk daran dass die Schleimhäute ebenfalls Haut sind. Man sollte sie also, genauso wie unsere normale Haut, bei Raumtemperatur behandeln.

Zerstäuber

Stelle einen Zerstäuber in das Kinderzimmer und lasse ihn einige Minuten laufen, während dein Kind sich in einem anderen Raum aufhält. Das Zimmer sollte idealerweise ein warmes und feuchtes Ambiente haben.

Du kannst auch ätherisches Eukalyptus- oder Lorbeeröl hinzufügen. Das Aroma unterstützt die Befreiung der Atemwege, damit dein Kind sich beim Schlafen entspannen kann.

Honig mit Zitrone

Ein Teelöffelchen Honig mit ein paar Tropfen Zitrone vor dem Schlafengehen und nach dem Aufwachen ist ebenfalls hilfreich, um trockenen Husten zu lindern.

Durch die horizontale Position, die wir beim Schlafen einnehmen, verschlimmert sich der Husten meist nachts. Deshalb könnte man manchmal meinen, man bekäme keine Luft oder die Schleimhäute sind noch gereizter.

Zitrone und Honig sind ein beliebtes Naturheilmittel, das kurzfristige Linderung bringt.

Zutaten

  • 1 Tasse Honig (336 gr)
  • 1/2 Tasse Wasser (125 ml)
  • 1 Zitrone

Anwendung

  • Gib zuerst den Honig in einen Topf und erhitze ihn nur sehr leicht. Er verliert nämlich seine medizinischen Eigenschaften, wenn er kocht!
  • Gieße danach das Wasser in einen Behälter und füge die zuvor gewaschene Zitrone hinzu.
  • Koche die Zitrone für 3 Minuten oder bis sie weich ist.
  • Nimm anschließend die Zitrone vom Herd, seihe das Wasser ab und lasse sie etwas abkühlen. Schneide sie danach in Scheiben und nimm die Kerne heraus.
  • Gib die Zitronenscheiben zum Honig hinzu und erhitze sie zusammen für eine Stunde auf kleiner Flamme.
  • Nimm die Mischung anschließend vom Herd und entferne die Zitronenscheiben.
  • Lass zum Schluss alles abkühlen und gib es in ein steriles Gefäß zur Aufbewahrung.

Diesen „Hustensaft“ können Kinder und Erwachsene einnehmen. Kinder können davon ein halbes Teelöffelchen dreimal täglich einnehmen.

Erwachsene können einen Löffel essen, so oft sie es für nötig halten.

Wenn der Husten nach ein paar Tagen nicht besser wird, musst du dein Kind unbedingt zum Arzt bringen!