Klimaanlagen: 6 Auswirkungen auf deine Gesundheit

· 23 August, 2018
Sie erscheint uns zwar wie die beste Verbündete im Kampf gegen die hohen Sommertemperaturen, doch die Klimaanlage kann auch schädlich für unsere Gesundheit sein, wenn wir uns nicht vorsehen.

Klimaanlagen findet man in Büros, Autos und auch in vielen Haushalten vor, wenn der Sommer beginnt. Doch man sollte bedenken, dass sie auch negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben können. Deswegen möchten wir dich in diesem Artikel über die gesundheitlichen Risiken der Klimaanlagen informieren.

Abgesehen vom typischen Halsweh und Erkältungen, kann die übermäßige Benutzung der Klimaanlage dein Wohlbefinden beeinträchtigen. Sie wird schädlich, wenn die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist. Deswegen sollte man sie auf verantwortliche Weise benutzen. Nur so kann sie zu einer der besten Verbündeten gegen die große Sommerhitze werden.

6 gesundheitliche Auswirkungen von Klimaanlagen

Im Folgenden zählen wir dir die häufigsten negativen Effekte auf die Gesundheit auf:

1. Atmungsbeschwerden

Klimaanlagen können sich negativ auf unseren Atmungsapparat auswirken. Sei dir dessen bewusst, dass ihm plötzliche Temperaturveränderungen Schaden zufügen. So geschieht es, dass die drastischen Veränderungen der Temperatur, die der Körper erträgt, wenn er von der Hitze draußen in einen kühlen Supermarkt oder ein Büro tritt, ihm nicht immer gut tun und Gesundheitsprobleme auslösen können.

Durch die Zugluft, die von Klimaanlagen erzeugt wird, kann der Körper anfälliger für Entzündungen der Atemwege werden. Das kann ebenfalls andere gesundheitliche Probleme wie Rachenentzündung oder Halsweh auslösen.

Es gibt sogar Beweise dafür, dass Menschen, die mehr Zeit in Räumen mit Klimaanlagen verbringen, öfter unter Hals- und Nasenproblemen leiden. Dabei kann es sich um verstopfte Nasen, aber auch schwerere Leiden, wie etwa Rhinitis, handeln.

Entdecke: Diese Kräuter helfen bei Atemwegsbeschwerden

2. Viruserkrankungen

Sehr häufig kommt es zu Viruserkrankungen durch ein geschwächtes Immunsystem, wenn man zu viel Zeit in Räumen mit Klimaanlagen verbringt. Du solltest wissen, dass in diesen Räumen die alte Luft kreist, ohne dass frische Luft hinzukommt.

Menschlicher Papillom Virus

So kommt es dazu, dass diese verbrauchte Luft Viren und Bakterien verbreitet, die Erkältungen und Grippe auslösen. Deswegen ist es wahrscheinlicher, sich in einem Raum mit Klimaanlage an einer Viruserkrankung anzustecken.

3. Flüssigkeitsmangel

Wenn Menschen sich für lange Zeit in Räumen mit Klimaanlagen aufhalten, so leiden sie öfter unter Flüssigkeitsmangel. Das Gerät absorbiert zu viel Luftfeuchtigkeit und die Menschen trinken nicht genügend Wasser.

Das liegt daran, dass die Temperaturen schon niedrig sind und der Körper deswegen nicht so viel Durst entwickelt. Schließlich fühlt er sich so schon kühl. Außerdem führen niedrige Temperaturen auch dazu, dass der Körper weniger Bewegungsdrang verspürt.

4. Kopfschmerzen

Kopfschmerzen sind zweifellos ein häufiger Nebeneffekt, wenn man sich zu lange in Räumen mit Klimaanlagen aufgehalten hat. So kann es sogar wegen der schlechten Luftqualität zu Migräne kommen.

Die Kopfschmerzen können auch durch den schon zuvor erwähnten Flüssigkeitsmangel auftreten. Sie sind ein wenig beachteter Auslöser von Migräne.

5. Trockene Augen

Durch Klimaanlagen tritt oft Trockenheit in den Augen auf, die sich dann durch Reizung und Jucken bemerkbar macht. Auch wenn die Geräte vielleicht die Trockenheit nicht selbst hervorrufen, so helfen sie Menschen, die unter diesem Problem leiden, auf keinen Fall.

trockene Augen

Manchmal wird die Beschwerde sogar noch schlimmer, wenn wir uns zu lange in solchen Räumen aufhalten. Wenn du also ein Problem mit trockenen Augen hast, dann empfehlen wir dir, dich besser nicht zu oft in der Nähe von Klimaanlagen aufzuhalten.

6. Sie reduzieren die Fähigkeit, Hitze zu ertragen

Verpasse diesen Artikel nicht: 10 Tipps gegen Hitze im Sommer

Wenn du viel Zeit in Räumen mit Klimaanlagen verbringst, dann kann es sein, dass du Hitze nicht mehr so gut erträgst. Das geschieht hauptsächlich im Sommer.

Der Körper könnte mit Anspannung reagieren, wenn du aus einem gekühlten Raum in die große Sommerhitze hinausgehst. Das kann auch gesundheitliche Folgen mit sich bringen.

Du solltest dir also wirklich dessen bewusst sein, dass Klimaanlagen negative Auswirkungen auf deine Gesundheit haben können. Deswegen empfehlen wir dir, sie nicht zu oft und verantwortungsbewusst zu benutzen.