5 leckere Smoothies für dein Wohlbefinden

30 November, 2017
Smoothies können zum Wohlbefinden beitragen, weil sie wichtige Vitamine und Mineralstoffe liefern und deiner Verdauung mit Ballaststoffen unter die Arme greifen.

Zum körperlichen Wohlbefinden ist Gesundheit maßgeblich. Diese kannst du erhalten, indem du eine gesunde Ernährung umsetzt, die viel frisches Obst und Gemüse beinhaltet.

Weil oft die Zeit zur Zubereitung fehlt, eignen sich Smoothies, um schnell und einfach deinem Körper wichtige Vitalstoffe zur Verfügung zu stellen und dein Wohlbefinden zu steigern und zu erhalten.

Mit Smoothies zu mehr Wohlbefinden

Das Wohlbefinden definiert jeder anders und es ist auch von mehreren Faktoren abhängig. Es gibt jedoch ein paar Faktoren, die allgemein als förderlich für das körperliche Wohlbefinden angesehen werden:

  • Frei von Schmerzen
  • Frei von Krankheiten
  • Frei von körperlichen Beschwerden

Darüber hinaus gibt es noch das seelische Wohlbefinden, welches von noch mehr Faktoren abhängig ist und so individuell, dass jeder für sich selbst definieren muss, was wichtig ist.

Das körperliche Wohlbefinden jedoch kannst du ganz einfach stärken, indem du dein Immunsystem unterstützt und die Verdauung verbesserst. All das geht mit frischem Obst und Gemüse und genau das steckt in frischen Smoothies.

Wir haben 5 Rezepte für dich:

Smoothie fördert WohlbefindenSpinat-Bananen-Smoothie

Fast schon ein Klassiker. Die Bananen sorgen mit viel Energie für dein Wohlbefinden und machen den Smoothie herrlich cremig und süß. Für eine große Portion, zum Beispiel zum Frühstück, brauchst du:

  • 2 Bananen (reif)
  • Saft einer Zitrone
  • Eine Handvoll Spinatblätter
  • 600ml Wasser

Die Zubereitung ist wie bei allen Smoothies denkbar einfach und schnell: Schäle die Bananen, presse die Zitrone aus, wasche die Spinatblätter und püriere alles zusammen mit dem Wasser zu einem cremigen Smoothie. Ideal zum Frühstück!

leckerer Smoothie für dein WohlbefindenSüßer Pfirsich-Smoothie

Dieser Smoothie ist ein Seelenschmeichler und sein weicher, süßer Geschmack sorgt auch für seelisches Wohlbefinden. Er schmeckt besonders gut im Sommer, wenn Pfirsiche reif und saftig sind:

  • 3 Pfirsiche
  • 1 Handvoll Mandeln (oder entsprechende Menge gemahlene Mandeln)
  • Vanillepulver
  • Wasser nach Geschmack
  • Saft einer halben Zitrone

Bitte verwende wirklich Vanillepulver oder das ausgekratzte Mark einer Vanilleschote und nimm keinen Vanillezucker! Erstens enthält dieser meist gar keine Vanille, sondern künstlichen Vanillegeschmack namens Vanillin und zweitens hat Zucker in einem gesunden Getränk nichts verloren.

Wenn du Bio-Obst verwendest, püriere die Schale mit, ansonsten schäle die Pfirsiche. Ist dein Mixer stark genug, schafft er die Mandeln zu mahlen. Wenn nicht, verwende geriebene Mandeln oder Mandelmehl.

Himbeerdrink für dein WohlbefindenApfel-Himbeere

Hierbei handelt es sich schon fast um Medizin, wenn du den Apfel reibst statt pürierst. Du brauchst nur drei Zutaten:

  • 1 großen Apfel
  • 1 Handvoll Himbeeren
  • Saft einer halben Zitrone
  • Wasser nach Belieben

Hast du Durchfall, so bereite dieses Rezept zu, indem du zunächst den Apfel über eine Reibe zu Brei reibst und dann die pürierten Himbeeren und den Zitronensaft unter rührst. So wird besonders viel Pektin freigesetzt, welches deine Verdauung wieder reguliert und im Bauch für Wohlbefinden sorgt.

Birnen für dein WohlbefindenSellerie-Birne

Dieses Rezept ist besonders reich an Ballaststoffen und eignet sich gut zur Zubereitung im Winter:

  • 5 Stangen Stangensellerie
  • 2 Birnen
  • 400ml Wasser

Du benötigst einen sehr starken Mixer, der es schafft, die Fasern des Stangenselleries zu zerkleinern. Hast du das nicht, musst die die Stangen erst in sehr feine dünne Scheibchen schneiden oder hobeln.

Verwende bitte Bio-Obst, sodass du die Schale der Birne auch verwenden kannst.

Die vielen Ballaststoffe dieses Rezeptes sorgen für Wohlbefinden im Darm, weil sie die Verdauung regulieren und Verstopfung effektiv vorbeugen.

Drink mit Ananas für dein WohlbefindenAnanas-Stangensellerie

Unser fünftes Rezept enthält auch sehr viele Ballaststoffe, die nicht nur die Verdauung optimieren, sondern auch dafür sorgen, dass du weniger Cholesterin aufnimmst.

Außerdem wirken die Enzyme der Ananas entzündungshemmend und können dein Wohlbefinden steigern, wenn du beispielsweise an entzündlichen Gelenkerkrankungen leidest. Du brauchst für eine große Portion:

  • ½ Ananas
  • 5 Stangen Stangensellerie
  • Orangensaft nach Belieben

Für die Zubereitung brauchst du einen leistungsstarken Mixer, denn du solltest auch das holzige „Herz“ der Ananas mitverwenden, da dort auch wertvolle Ballaststoffe und Enzyme enthalten sind.

Hast du keinen starken Mixer, suche dir ein anderes Rezept aus, denn die Verwendung von Ananassaft macht im Hinblick auf die wertvollen Ballaststoffe keinen Sinn.

Je nach dem, wie flüssig du das Getränk magst, füge Orangensaft hinzu. Noch besser und gesünder ist es, wenn du statt Orangensaft eine ganze Orange (ohne Schale) hinzu fügst. Auch diese enthält Ballaststoffe.

Auch interessant