7 mögliche Gründe, warum die Augen anschwellen

Es gibt viele Gründe, warum die Augen anschwellen. Wir zeigen dir, was die möglichen Ursachen sind und was du tun kannst, um die Schwellung mit praktischen Lösungen zu reduzieren

Augen und Gesicht sind verschiedenen Umweltfaktoren besonders stark ausgesetzt: Sonne, Wind und andere Gegebenheiten können zu Schwellungen um die Augen führen, doch es gibt auch andere Gründe, warum die Augen anschwellen. 

Die Haut um die Augen ist besonders empfindlich und anfällig, doch meist sind innere Faktoren für Beschwerden verantwortlich. Deshalb ist es wichtig, die Augen und den Augenbereich entsprechend zu pflegen und zu schonen. 

Warum die Augen anschwellen

Zu viel Salz, Überanstrengung oder Depressionen, die Liste der Gründe, warum die Augen anschwellen können ist sehr lang. Die bekanntesten Ursachen sind:

1. Müdigkeit

Gründe, warum die Augen anschwellen

Müdigkeit ist ein häufiges Problem. Schlafmangel kann sich zum Beispiel durch geschwollene Augen äußern. Abhängig vom Rhythmus unseres Lebens opfern wir manchmal unsere Ruhe und das kann zusätzlichen Stress verursachen.

Das könnte dich auch Interessieren:  10 Tipps gegen Müdigkeit und für natürliche Energie

2. Blepharitis (Lidrandentzündung)

Wenn die Lider gerötet oder verkrustet sind und brennen, leidest du möglicherweise an einer Lidrandentzündung, die auch zu Schwellungen führt. Verstopfte Talgdrüsen auf der Innenseite der Augenlider können dafür verantwortlich sein. Dazu kann es durch eine Überproduktion von Fett oder durch eine Infektion kommen.

3. Nierenerkrankungen

Unglaubliche natürliche Heilmittel zur Reinigung der Nieren

Auch Nierenerkrankungen können sich negativ auf unsere Augen auswirken. Glomerulonephritis oder das nephrotische Syndrom können zum Beispiel zu Schwellungen im Augenbereich führen. Bei diesen Krankheiten kommt es nämlich zu Flüssigkeitsretention.

4. Allergien

Wenn deine Augen geschwollen sind, könnte das auch ein Zeichen für ein anderes Problem sein. Wenn das Problem länger anhält, könnte sich dahinter eine Allergie verstecken. Oft entsteht dadurch eine Bindehautentzündung. Lasse dich ärztlich untersuchen!

5. Genetische Veranlagung

Genetik ist einer der Gründe, warum die Augen anschwellen

Auch der Einfluss der Gene kann vermehrt zu geschwollenen Augen führen. Vielleicht leiden auch andere Familienmitglieder öfters daran.

6. Alter

Die Zeit hinterlässt verschiedene Spuren im Körper. Auch wenn du auf gesunde Lebensgewohnheiten achtest, werden Veränderungen sichtbar. Diese wirken sich auch auf die Haut und Muskeln im Augenbereich aus. 

7. Tränen sind Gründe, warum die Augen anschwellen

Manchmal im Leben fließen Tränen, du lässt deinen Gefühlen freien Lauf, doch danach sind die Augen klein und geschwollen. Wenn die Tränendrüsen schneller als gewohnt arbeiten, kann es schnell zu Entzündungen kommen. 

Was du tun kannst

Verschiedene Hausmittel helfen bei geschwollenen Augen ausgezeichnet. Kaltes Wasser ist sehr hilfreich und linder Schwellungen. Lege ein feuchtes, kaltes Tuch 10 Minuten lang auf deine geschlossenen Augen und pflege danach deine Haut.

Sollte eine Durchblutungsstörung der Grund für die Schwellungen sein, kannst du deine Augenlider sanft mit dem Zeige- und Mittelfinger abklopfen, um die Durchblutung anzuregen.

Achte auf ausreichend Schlaf und eine gute Schlafqualität! Entspanne dich und lass Sorgen und Ängste zurück, um dann besser schlafen zu können. Meditation kann dir dabei helfen. Vergiss nicht, dass Bildschirmgeräte nichts im Schlafzimmer zu suchen haben!

Auch interessant