Welches Mineralwasser ist das beste für dich?

13 August, 2018
Wenn es darum geht, das richtige Mineralwasser auszusuchen, solltest du auf die Bedürfnisse deines Körpers achten.

Rund 70 % des menschlichen Körpers bestehen aus Wasser. Deshalb ist es äußerst wichtig, genügend Wasser zu trinken, um gesund zu bleiben. Wenn dem Körper Flüssigkeit fehlt, kann das schwerwiegende Folgen für die Organe und das Gehirn haben. In diesem Artikel erfährst du, worauf du achten solltest, wenn du Mineralwasser kaufst.

Wie viel Wasser sollte man trinken?

Mineralwasser ist gut für den Körper

Frauen sollten zwischen 2 und 2,5 Liter Wasser am Tag trinken. Bei Männern liegt die empfohlene Menge eher bei 3 Litern und mehr. Kinder brauchen je nach Alter unterschiedlich viel Wasser, jedoch empfehlen Experten für ein 10-jähriges Kind etwa 1,5 Liter Wasser täglich.

Damit der Körper die Nährstoffe im Wasser besser aufnehmen kann, solltest du es bei Raumtemperatur trinken. Zu kaltes Wasser kann außerdem den Magen reizen.

Zudem solltest du die empfohlene Wassermenge nicht durch andere Getränke ersetzen!

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen:

Jod – ein wichtiges Mineral

Welche Sorten Mineralwasser gibt es?

Mineralwasser ist gesund

Als Mineralwasser bezeichnet man jede Sorte Wasser, die in Flaschen abgefüllt ist. Man unterscheidet jedoch diese 4 Arten:

  • Natürliches Mineralwasser. Dies ist eine Wassersorte aus natürlichem Ursprung, der mikrobiologisch rein ist. Deshalb wird es nicht weiter gefiltert, sondern so abgefüllt, wie es ist.
  • Quellwasser. Natürliches Quellwasser stammt aus unterirdischen Wasservorkommen. Eine Quelle ist der Austrittspunkt des Wassers aus der Erde. Dieses Wasser kann direkt ohne weitere Behandlung getrunken werden.
  • Behandeltes Wasser. Dieses Wasser stammt aus verschiedenen Quellen und muss vor dem Trinken chemisch aufbereitet werden.
  • Wasser mit Kohlensäure. Manche Wassersorten enthalten von Natur aus Kohlensäure, die es schön sprudelig machen. Anderen Sorten wird sie nachträglich hinzugefügt.

Auch interessant:

7 Früchte mit hohem Wassergehalt

Die Eigenschaften von Mineralwasser

Mineralwasser kauft man in Flaschen

Heutzutage gibt es unzählige verschiedene Sorten Mineralwasser auf dem Markt. Auf dem Etikett findest du die jeweiligen Angaben zum Mineralgehalt.

Indem du dich mit den Mineralien beschäftigst, die dein Wasser enthält, kannst du das Wasser aussuchen, das am besten für deinen Körper ist.

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag:

Vitamine und Mineralien, die bei Depression helfen

Wasser mit wenig Mineralstoffen

Dieses Wasser enthält nur geringe Mengen an Magnesium und Calcium. Für Kleinkinder und Menschen mit Nierenproblemen ist es am besten geeignet. Durch den geringen Mineralgehalt kann der Körper Salze besser verarbeiten.

Wasser mit vielen Mineralstoffen

Vor allem die Mineralien Magnesium und Calcium sind in diesem Wasser in größeren Mengen enthalten. Wegen des hohen Salzgehaltes ist es für Menschen mit Nierenproblemen nicht zu empfehlen.

Wasser mit wenig Natrium

Für Personen mit Nierenleiden oder hohem Blutdruck ist Wasser mit niedrigem Natriumgehalt gut geeignet. Auch für Patienten mit Herzerkrankungen und bei Wassereinlagerungen ist es zu empfehlen.

Wasser mit Kohlensäure

Wasser mit Kohlensäure wird auch als „Sprudelwasser“ bezeichnet. Es enthält Kohlensäure, die durch die Reaktion von Wasser mit Kohlenstoffdioxid (CO2) entsteht. Durch seinen sprudelnden Effekt hilft es bei der Verdauung und schützt außerdem vor Übersäuerung.

Wasser mit viel Natrium

Dieses Wasser schmeckt wegen seines hohen Gehaltes an Natrium recht salzig. Deshalb ist es für Athleten geeignet, die ihren Körper nach dem Training mit Mineralien versorgen müssen.

Sulfathaltiges Wasser

Wasser mit einem erhöhten Sulfat-Gehalt wird manchmal auch als Brunnenwasser bezeichnet. Trotz seines unangenehmen Geruchs ist es gut für die Haut.

Eisenhaltiges Wasser

Wasser mit einem hohen Eisengehalt ist für Menschen mit Anämie oder Eisenmangel zu empfehlen.

Hartes Wasser

Als hartes Wasser bezeichnet man Wasser mit einem hohen Gehalt an Calcium. Für Kinder, ältere Menschen und schwangere Frauen ist es besonders geeignet, da es den Körper mit Calcium versorgt. 

Wasser mit viel Magnesium

Durch den erhöhten Magnesiumgehalt hat dieses Wasser eine leicht abführende Wirkung. Außerdem beugt es Stress vor und sorgt dafür, dass sich die Muskeln nach intensivem Training schnell erholen.

Auch bei einem hohen Cholesterinspiegel hat sich magnesiumreiches Wasser als vorteilhaft erwiesen.

Lies hier weiter:

7 einfache Tipps, um mehr Wasser zu trinken

Warum du genug Wasser trinken solltest

Mineralwasser ist wichtig

Der menschliche Körper braucht Wasser, um richtig funktionieren zu können. Besonders für das Herz ist es wichtig, ausreichend Wasser zu trinken. Denn die ausreichende Versorgung mit Wasser hält die Arterien gesund.

Zudem transportiert Wasser Sauerstoff zum Gehirn. Das verbessert die Gehirnleistung und beugt Kopfschmerzen vor.

Indem du Mineralwasser trinkst, versorgst du deinen Körper mit ausreichend Mineralien. So stärkst du deinen Stoffwechsel und die Fettverbrennung wird angekurbelt.

Vermeide es, zu wenig Wasser zu trinken, denn ein Flüssigkeitsmangel verursacht Müdigkeit und Abgeschlagenheit.

Darüber hinaus kann ein Wassermangel auch zu dauerhaften Nierenschäden führen. Achte also darauf, immer genug Wasser zu trinken!

Auch interessant