3 Tees zur Linderung von Grippesymptomen

16 Mai, 2019
Solltest du dich für den Ingwertee entscheiden, ist es wichtig, dass du zuvor einen Spezialisten zu Rate ziehst, denn er könnte kontraproduktiv wirken, falls du andere Medikamente nimmst.

Es gibt viele Leute, die natürliche Alternativen zur Linderung von Grippesymptomen verwenden, um so die medizinische Behandlung zu ergänzen.

Im Fall von Grippe oder Erkältung ist die Behandlung symptomatisch und der Arzt wählt die am besten passende Alternative, um so den Auswurf von Schleim und das Unwohlsein zu lindern.

In diesem Sinne können wir ebenfalls verschiedene Teearten verwenden, die uns, gemeinsam mit der ärztlichen Behandlung, bei der Linderung von Grippesymptomen helfen. Wir berichten dir über sie!

Was ist Grippe?

Frau hat Grippe
Die Grippe zeigt sich durch Fieber, Unwohlsein und Symptomen der Atemwege.

Grippe wird durch einen Komplex von Viren erzeugt, die man auch Grippe- oder Influenzaviren nennt. Es gibt hierbei drei Typen von Grippeviren: A, B und C.

Hauptsächlich verursacht der Typ A-Virus Grippeepidemien, während der Typ B-Virus weniger verbreitete Epidemien auslöst, die eine weniger starke Erkrankung erzeugen. Der Typ C-Virus hingegen kommt weniger häufig vor und ist vorübergehend.

Der Grippevirus wird von Person zu Person weitergegeben und die Ansteckung geschieht für gewöhnlich durch den Schleimauswurf der Atemwege, der bei Husten und Niesen stattfindet.

Es handelt sich deshalb um eine akute, ansteckende Krankheit, die die Atemwege betrifft und außerdem auch eine generelle Serie von Symptomen produziert, wie zum Beispiel:

  • Kopfweh
  • Fieber
  • Symptome der Atemwege, wie etwa Husten, Halsschmerzen und Schnupfen
  • Symptome des Verdauungstraktes
  • Generelles Unwohlsein

Selbst wenn es sich normalerweise um eine vorübergehende Erkrankung handelt, kann sie in einigen Fällen doch auch richtig schlimm werden. Für ältere Menschen oder Patienten mit einer chronischen Atemwegserkrankung oder anderen chronischen Krankheiten kann Grippe gefährlich werden.

Da ihr Ursprung viral ist, können Antibiotika kontraproduktiv wirken, denn sie erhöhen das Risiko von Komplikationen, wie etwa Resistenz.

Wie beugt man Grippe vor?

Wir haben verschiedene Tipps für dich, wie du dieser in den Wintermonaten so häufig auftretender Krankheit vorbeugen kannst. Es stärkt unser Immunsystem, wenn wir vermehrt Vitamin C zu dieser Jahreszeit zu uns nehmen.

So ist unser Organismus besser darauf vorbereitet, um sich dem Kampf mit verschiedenen infektiösen Mikroorganismen zu stellen.

Außerdem gibt es auch eine Impfung gegen den Grippevirus. Dieser Impfstoff hat die Besonderheit, dass man ihn jedes Jahr mit inaktiven Grippeviren synthetisieren muss, je nach Typ oder Typen von Viren, die für die Epidemien des vergangenen Jahres verantwortlich waren.

Die Impfung ist empfehlenswert für Menschen über 65, Patienten mit Atemwegserkrankungen oder sanitäres Personal.

Durch die Impfung erreicht man einen 50 bis 80 prozentigen Schutz vor der Infektion mit dem Grippevirus. Normalerweise finden die Impfprotokolle zwischen September und November statt, je nachdem wann die ersten Fälle auftreten und wie der Virus sich entwickelt.

Manchmal versucht man auch der Grippe durch antivirale Medikamente vorzubeugen. Die funktionieren am besten, wenn man sie sofort nach der Erkrankung einnimmt. Damit meinen wir binnen der ersten zwei Tage nach dem Beginn der Erkrankung.

Was kann man zur Linderung von Grippesymptomen tun?

Mädchen hat Fieber
Viel Ruhe und gesunde Ernährung sind – gemeinsam mit der symptomatischen Behandlung – wichtig, um die Grippe wieder loszuwerden.

Abgesehen von der konventionellen Behandlung empfehlen wir dir im Folgenden 3 verschiedene Arten von Tee, die bei der Linderung von Grippesymptomen hilfreich sein können. Mit ihnen kannst du die schlimmsten Tage besser aushalten.

1. Tee mit Holunder zur Linderung von Grippesymptomen

Da er viel Vitamin C enthält, ist dieser Tee ein wunderbarer Verbündeter bei der Linderung von Grippesymptomen. Vitamin C stärkt nämlich das Immunsystem und enthält außerdem auch eine antioxidative Wirkung.

Unser Lesetipp für dich: Grippe vorbeugen mit diesen 7 Hausmitteln

Außerdem enthält Holunder auch Sambunigrin, das ist ein aktiver Wirkstoff, mit großen entzündungshemmendem Effekt, der sehr nützlich bei der Linderung von Grippesymptomen, wie etwa Schnupfen ist.

Des Weiteren hat er noch einen aktiven Wirkstoff, den man Sambucin nennt. Er fördert die Ausscheidung von Flüssigkeit.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit sollte man den Verzehr jedoch besser vermeiden. Die Blüten und Früchte des Holunders sind zwar nicht giftig, doch andere Teile der Pflanze, wie etwa die Zweige, die Rinde, die Wurzeln, die Blätter und die unreifen Früchte sind es schon.

2. Tee mit Zitrone zur Linderung von Grippesymptomen

Zitronentee zur Linderung von Grippesymptomen
Zitrone enthält Vitamin C zur Stärkung des Immunsystems.

Genau wie auch Holunder enthält Zitrone viel Vitamin C. Das ist sowohl bei der Vorbeugung als auch bei der Heilung von grippalen Prozessen sehr nützlich.

Abgesehen davon, dass die Zitrone die Abwehrkräfte stärkt, hat sie auch antiseptische Wirkstoffe. Ihr harntreibender Effekt unterstützt außerdem auch die Ausscheidung von Giftstoffen während des Verlaufes der Grippe.

Um einen Tee mit Zitrone zuzubereiten, brauchst du folgende Zutaten:

  • eine Tasse kochendes Wasser
  • einen Beutel Zitronentee
  • Saft einer frisch ausgepressten Zitrone
  • Honig nach Geschmack zum Süßen

3. Tee mit Ingwerwurzel zur Linderung von Grippesymptomen

Diese Wurzel ist aufgrund ihrer gesundheitsfördernden Wirkstoffe sehr bekannt. Sie enthält antivirale, schleimlösende und entzündungshemmende Wirkstoffe.

Deshalb trägt sie dazu bei, die verstopften Atemwege, die mit der Grippe einhergehen, zu befreien. Außerdem lindert sie ebenfalls Halsweh.

Allerdings ist es sehr wichtig, dass du zuvor mit deinem Arzt darüber sprichst, denn der Ingwertee kann den Effekt der medikamentösen Behandlung beeinträchtigen.

Lies auch: Gewürznelke, schwarzer Pfeffer und Ingwer gegen Husten

Während einer Erkältung oder Grippe ist es von grundlegender Wichtigkeit, einen gesunden Lebensstil aufrecht zu erhalten und uns von mildem und gesundem Essen zu ernähren, das uns die notwendigen Vitamine und Mineralstoffe zukommen lässt, um unser Immunsystem zu stärken.

Es ist ebenfalls sehr wichtig, ausreichend zu ruhen, um unserem Körper die Chance zu geben, sich der Infektion zu stellen.

Solltest du weitere Zweifel haben, so wende dich bitte an deinen Arzt oder Apotheker, denn sie können dir weitere Ratschläge zur Linderung von Grippesymptomen geben.